Autor Thema: Getriebe  (Gelesen 20733 mal)

egon

  • Gast
Re:Getriebe
« Antwort #90 am: Dezember 12, 2009, 18:53:30 pm »
Na, wir wollen doch nicht das Kind mit dem Bade ausgießen....
Nachdem ich die Sache ja erfolgreich -und vor fast 14 Jahren durchgespielt habe sind meine Erfahrungen untermauert.
a.) seit dem Umbau gab es nie wieder auch nur das geringste Problem mit der Mercedes-HInterachse....
b.>.) wozu eine Luftfederung, ist nur ein zusätzliches Teil das Probleme machen könnte: ich habe mir ein 2. Federblatt machen lassen
         und rückwärts Gasfruckstoßdämpfer.Damit liegt der prima auf der Strasse, hat noch immer genug Federungskomfort, schauckelt
         nicht und ist auch nicht windanfällig.Er ist auch beim Stillstand so stabil dass nicht bei jeder Bewegung innen die Suppe aus
         dem Teller rinnt...
c.) Wenn Du die Achse nach hinten versetzt, änderst Du die Fahrwerksgeometrie unter Umständen zum Nachteil, mußt die Kardanwelle
      verlängern was auch Schwingungen vergrößern kann.
      Die nächste Frage ist, ob die Hinterräder dann noch genug Platz nach oben zum Einfedern haben, auch der Auspuff wird nicht mehr
      passen.
     Außerdem , was soll das bringen-wie gesagt, meiner läuft  so wie er jetzt ist ,einwandfrei.. :c007:

Offline per

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 57
Antw:Getriebe
« Antwort #91 am: April 22, 2010, 11:21:35 am »
hallo,

so jetzt ist es so weit...
werde nächste woche das getriebe. kardanwelle, etc... wieder einbauen und hoffen das alles wieder gut ist :c007:
nähere details folgen!

lg. per

Offline per

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 57
Antw:Getriebe
« Antwort #92 am: Mai 04, 2010, 21:04:43 pm »
jhallo,

...hat eine weile gedauert aber die kupplung funktioniert jetzt wieder einwandfrei :c007:
habe auch gleich das getriebeöl getauscht - 1,2l mehr gingen nicht rein(laut Handbuch 1,4l)
oder verteilt sich das öl erst beim gang durchschalten?

lg. per