Autor Thema: "neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer  (Gelesen 29843 mal)

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1252
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #225 am: September 26, 2018, 21:14:37 pm »

[/quote]

Hallo Ben,

ich hab das natürlich mit neuen Kerzen (15 minuten alt), neuen Kabeln (ein paar Tage alt) un zwei verschiedenen Verteilerdeckeln versucht...

Danke!
[/quote]

Was Ich sagen wollte nimm Zündkerze 2 mit kabel 2 und wechsele diese mit 1 oder 3 oder 4 und dann kucken ob Zilinder 2 immer noch mit 40 % funktioniert.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 524
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #226 am: September 26, 2018, 21:17:31 pm »
Also haben wir Kerzen durchgetauscht: selbes Bild. Dann haben wir Zündkabel durchgetauscht, selbes Bild. Dann einen (alten) Verteilerdeckel genommen: selbes Bild.

Hallo Ben,

soweit waren wir auch schon mal...
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3012
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #227 am: September 27, 2018, 06:29:46 am »
Zündkabel sind ein paar Tage alt, ok ...welchen Widerstand haben die Kabel wenn Du sie zusammen mit dem Stecker misst?

Edit: bitte alle fünf Kabel messen
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 524
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #228 am: September 27, 2018, 08:49:17 am »
Zündkabel sind ein paar Tage alt, ok ...welchen Widerstand haben die Kabel wenn Du sie zusammen mit dem Stecker misst?
Edit: bitte alle fünf Kabel messen

Als ich die Kabel eingebaut habe und diese neu waren sind es um die 5 kOhm gewesen (Hatten wir glaube ich auf Seite 9 oder 10 dieses Threads schon das Thema), wenn ich mich richtig erinnere. Ich habe schon damit geliebäugelt, mir die Zündkabel probeweise aus Kupferdraht selber zu bauen, da dürfte der Widerstand ja dann gegen Null tendieren. Leider weiß ich absolut nicht, wie sich das auf den Motor auswirkt...

Falls das geht: Kabel Meterware hab ich gefunden, aber wie sieht es mit den Steckern aus? Wo bekomme ich die her?
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3012
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #229 am: September 27, 2018, 08:50:44 am »
es kann zwischenzeitlich ja viel passieren ...messe sie doch einfach mal mit den Steckern durch und schreibe die Werte hier rein, danke
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1252
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #230 am: September 27, 2018, 10:34:48 am »
Bei alte Mercedes wie /8 ist 5 Ohm wiederstand zu viel, die ZÜndkerzen haben meist auch schon 5 Ohm.

Brauchst dann Kupferkern Zündkabel aber bleibt fremd das nur Zündkerze 2 auf 40 % stecken bleibt.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 524
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #231 am: September 27, 2018, 19:48:40 pm »
oki... 5 Ohm oder 5 kOhm? Sind ja Faktor 1000 Unterschied! Ich glaube ich nehme alte Stecker auseinander und baue neues Kupfer-Kabel rein


Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1252
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #232 am: September 27, 2018, 19:50:38 pm »
Soll Kilo Ohm sein.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3012
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #233 am: September 27, 2018, 19:59:58 pm »
welche Werte haben die Kabel jetzt?
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 524
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #234 am: September 30, 2018, 20:38:59 pm »
Sorry war nicht zuhause, messe morgen nach...

PS: Ich habe am Wochenende 3 nagelneue Hymer-Dachhauben (die großen) aus einer privaten Neuproduktion gekauft. Falls noch jemand Interesse hat, es gibt noch eine.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 524
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #235 am: Oktober 01, 2018, 15:56:01 pm »
Messwerte Zündkabel:

Spule Verteiler: 6,9 kOhm
Z1: 6,94 kOhm
Z2: 7,7 kOhm
Z3: 8,71 kOhm
Z4: 10,18 kOhm

Klar viel zu hoch. Meterware Kupferkabel ist auf dem Weg.

Dann hab ich Mal von inne im Zündverteiler bis zum Kerzenstecker gemessen. Stellweise kein Durchgang! Die Stecker haben teilweise keinen Kontakt zum Verteiler. Also hab ich nachgebogen. Jetzt sind es ein paar Zündungen mehr, Zylinder 1 und 3 fast unauffällig.

Wenn ich das richtig verstehe ist der zundfunke durch den hohen Widerstand der Kabel Recht schwach, weshalb er zur falschen Zeit oder gar nicht zündet, ja?
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3297
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #236 am: Oktober 01, 2018, 18:19:06 pm »
jo! bei widerstand null kommt alles an der zündkerze an. bei widerstand unendlich kommt nichts an. für den funkenüberschlag braucht es etwas mehr energie an der kerze als fast nichts.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6854
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #237 am: Oktober 01, 2018, 19:57:46 pm »
ich würde eher das meßgerät wegwerfen anstatt kupferkabel zu kaufen.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3297
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #238 am: Oktober 02, 2018, 12:02:12 pm »
klaus,

woraus schlussfolgerst du das?
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 524
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #239 am: Oktober 02, 2018, 12:31:14 pm »
Voraussichtlich am Donnerstag kommt der Römer vorbei. Dann sehen wir weiter.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l