Autor Thema: "neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer  (Gelesen 32974 mal)

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3334
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #210 am: September 25, 2018, 14:09:35 pm »
hmmm ...

mein persönliches orakel:

es gibt nur zwei bewegungsachsen. die eine ist "hoch-und-runter". die ist werksseitig so vorgesehen. die andere rührt aus erhöhtem spiel der wellenlagerung. damit neigt dann die welle zum rumeiern.

bei der kontaktvariante wirkt sich das dramatisch über den nocken auf den unterbrecher aus (das rumeiern! das "hoch-und-runter" spielt hier auch keine rolle)

in der kontaktlosen variante würde sich das durch eine veränderung der spaltgröße zwischen nocken und elektronikteil auswirken.

das elektronikteil löst aus oder auch nicht. es gibt hier kein "ich löse mal nur halb aus, weil mir der abstand zum nocken zu groß geworden ist". wie groß der spalt sein müsste, um keine auslösung mehr hervorzurufen, ist mir nicht bekannt.

wenn die welle also rumeiert, der spalt aber immer noch von der elektronik als akzepabel hingenommen wird, kann es "nur" zu unklaren, unregelmäßigen verschiebungen des zündzeitpunktes kommen (einzelne zündungen finden nicht zum idealzeitpunkt statt).

ein wellenspiel, welches so groß ist, dass innerhalb des verteilerdeckels die zündung versagt (kontaktabbruch zum mittelkontakt, verteilerfinger erreicht die zylinderkontakte nicht mehr regelmäßig) kann ich mir nicht vorstellen (und wäre durch erhöhten kontaktabbrand wohl auch feststellbar)
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 526
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #211 am: September 25, 2018, 15:39:08 pm »
Ich bin (noch) mit Unterbrecher unterwegs. Ich glaube ich werde mal auf Verdacht einen überholten Unterbrecher von Bedford-Ersatzteile bestellen. Ich will dieses Teil endlich ausschließen und durch das ewige Rumgefummel wird es auch nicht besser. Ich hoffe nur meine Freundin ließt das nicht und realisiert was das wieder kostet  :d050:
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3334
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #212 am: September 25, 2018, 16:06:59 pm »
ich hab vor vielen jahren mal bei laubtec.de umbauen lassen. die haben damals auch die welle auf vordermann gebracht.
keine ahnung, ob die das heute noch machen und was es kostet
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 526
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #213 am: September 25, 2018, 16:12:18 pm »
Kostenpunkt?
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3334
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #214 am: September 25, 2018, 16:34:06 pm »
SEHR lange her. keine ahnung.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3334
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #215 am: September 25, 2018, 18:48:35 pm »
nach längerem stöbern hier im forum: die mechanische instandsetzung des verteilers hatte bei laubtec damals 50€ gekostet
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6893
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #216 am: September 25, 2018, 20:01:43 pm »
ich kann deine freundin mitlerweile verstehen. anstatt zu überprüfen ob der verteiler spiel hat, fällt dir nur ein, einen anderen zu kaufen, bzw. den alten überholen zu lassen. dann wirste feststellen, dass es daran auch wieder nicht gelegen hat und dir wird mit sicherheit wieder etwas anderes kostenintensives einfallen. ich verstehs so langsam einfach nicht mehr. die technik ist doch sowas von einfach. ich lehne mich mit sicherheit nicht weit aus dem fenster wenn ich behaupte, das fahrzeug hätte schon lange gut laufen können. man will ja gerne helfen, aber ich denke so langsam, hier ist es zwecklos. beim letzten treffen in wellen vor 10 tagen war auch einer mit nem beddy. zündung so total daneben das die möhre bergauf nur ca. 35 sachen auf dem standstreifen fuhr.
hat 1 std. gedauert und ich habe ihm alles eingestellt. der mann war jedenfalls begeistert, dass er wieder anständig fahren konnte..

gruß klaus... wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 526
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #217 am: September 25, 2018, 20:13:22 pm »
Ist ok klaus / wilk, von dir erwarte ich keine Hilfe mehr. Wenn du doch noch helfen willst: Ich zahl dir zwei Bahn-Tickets (Sparpreis) nach Hannover und zurück, wenn du es schaffst mit deiner Fachkompetenz meinen Motor zum laufen zu bekommen. Komm rum und schau dir an wie die Lage ist. Werkzeug ist da, ich nehme mir einen Tag frei. Das meine ich ernst.

Natürlich werden wir (mein Kumpel und ich) den Verteiler vorher vorher nochmal anschauen. Ich denke aber wir haben das Problem langsam näher eingegrenzt. Wenn 15 minuten alte Zündkerzen nicht zünden, muss die Zündung ein Problem haben. Die ist nciht groß, da finden wir was. FALLS es der Verteiler ist, wird er getauscht. Mehr wollte ich nicht sagen ;-)
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3334
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #218 am: September 26, 2018, 09:18:12 am »
liebe gemeinde,

wenn denn dieses forum auch dazu da ist, neuen verrückten, hilfe auf ihrem sehr individuellen "bedford-weg" zu bieten, dann könnten wir vielleicht auch ein wenig toleranz bei der umsetzung der forenhilfe zeigen. wie soll denn ein neues forenmitglied einschätzen können, ob die ratschläge hier "nur gut gemeint" oder dann doch auch wirklich "gut und fundiert" sind? es braucht seine zeit, sich mit dem auto UND dem forum einzuarbeiten.

im gegensatz zu so mancher eintagsfliege der letzten jahre, beißt sich pascalts hier stück für stück durch und berichtet auch von den rück- und niederschlägen. eigentlich genau das, was wir hier wohl wollen (oder täusche ich mich da?).

ich bin sicher, es wird werden. der eine oder umweg wird noch von nöten sein aber am ende wird das ding laufen und wir haben alle was gelernt.

 :bier2:
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 526
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #219 am: September 26, 2018, 17:19:49 pm »
So wir haben nochmal auf kontaktlos umgerüstet. Tatsächlich wird so öfter gezündet, aber Zündkerze 2 jetzt vielleicht 40% der Zündungen. Vielleicht liegt es auch am Wetter...

Die Welle wackelt kaum merklich, wenn sie eingebaut ist. Ausgebaut hingegen kann ich Spiel feststellen. Ob das dafür verantwortlich ist - ich weiß es nicht. Wo die Welle aus dem Zylinder kommt sind das vielleicht 1 oder 2 Zehntelmillimeter, aber das kann dann oben am Verteilerfinger schon ein halber Millimeter sein und wenn ich euch richtig verstanden habe reicht das schon aus.

Ich habe laubtec mal schriftlich kontaktiert. Ich hoffe die können mir helfen. Sonst gibt es ein Ersatzteil. Am liebsten würde ich, bevor ich einen "neuen" kaufe, einen anderen einbauen. Aber woher nehmen wenn nicht stehlen  :hut:

PS: Ich habe ja als Elektroniker auch ein Oszilloskop. Mit etwas Glück kann ich euch mal zeigen, das es nicht immer zündet...
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1260
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #220 am: September 26, 2018, 19:48:56 pm »
 Zündkerze 2 jetzt vielleicht 40% der Zündungen.
Ein Riss im Verteillerdeckel?
Kerzen wechseln?
Zündkabel wechseln?

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 526
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #221 am: September 26, 2018, 20:10:50 pm »
Zündkerze 2 jetzt vielleicht 40% der Zündungen.
Ein Riss im Verteillerdeckel?
Kerzen wechseln?
Zündkabel wechseln?

Ben.

Hallo Ben,

ich hab das natürlich mit neuen Kerzen (15 minuten alt), neuen Kabeln (ein paar Tage alt) un zwei verschiedenen Verteilerdeckeln versucht...

Danke!
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline Der Römer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 27
  • Es kann nur einen Geben :-))
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #222 am: September 26, 2018, 20:31:17 pm »
 :c024: :c024: :c024: :c024: :c024: :c024: :c024: :c024: Kleine Frage am rande ..... Hast geschrieben das du mit Nienburg im kontakt stehst........ gibt est noch einen hier  :c024: :c024: :c024: Dachte immer ich bin hier der einsame Wolf... Habe von Dir nichts bekommen ............


Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 526
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #223 am: September 26, 2018, 20:41:13 pm »
Sorry das ist schon etwas her... Warst du der, dem ich geschrieben hab, dass ich nicht vorbeikommen kann, weil der Bedford nicht fahrbereit ist? Mir hatte jemand geschrieben und angeboten, dass ich vorbeikomme. Leider glaub ich nicht, dass ich so weit komme... falls du mal in Hannover bist komm gern vorbei - ich spendiere auch Kaffe / Kuchen / Bier  :bier:
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline Der Römer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 27
  • Es kann nur einen Geben :-))
Antw:"neuer" Zylinderkopf für unseren Hymer
« Antwort #224 am: September 26, 2018, 20:51:50 pm »
ich Schaue mal in meinen kalender  :c033: Packe mal etwas in die Betty ein und komme vorbei .... Habe noch verteiter , E- zündung ohne kontakte und und und ....... liegen .... schreib mir mal deine adresse als pn . meine tele nr bekommse dann auch  :c007: