Autor Thema: Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz  (Gelesen 19372 mal)

Offline Flyingoeschi

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 126
  • Durst wird durch Bier erst schön
Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« am: Juli 09, 2012, 07:09:05 am »
Servus Miteinander...

war gestern in Rüdiger's Bedford-Paradies und hab' den vorhandenen Bedford-Virus noch einmal verstärkt - herrlisch saach ich da nur! Am allerschönsten - es gibt Vergleichsmaterial...."Uiii der klakkert ja wie meiner, Uiiii die sind ja wirklich so laut, uiiii das sieht ja genau gleich aus" und und und... Oifach scheee! :-) Zudem noch einen abschliessbaren Tankdeckel erworben und aus zwei verschlissenen Sitzen einen brauchbaren für den Nachwuchs!

Für alle die an diesem Thema auch noch dran sind - ich brauche auf der Beifahrerseite zwei Sitze, damit der Nachwuchs auch vorne mit Platz hat!

Halte Euch auf dem Laufenden...

P.S. Wer noch einen ISRI Hymersitz benötigt (nicht mehr schön aber besser wie nix, kann sich bei mir melden).

Anbei der "neue" Sitz fertig zum Einbau...

Grüße Sven
 
STUKA-Pilot aus Leidenschaft....

Ich möchte sterben wie mein Großvater - schön schlafend und nicht schreiend wie sein Beifahrer...

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #1 am: Juli 09, 2012, 08:53:17 am »
hi sven,
bei der 3-sitze-vorn-lösung bin ich auch noch am basteln. ich will bei mir 3 originale isri-sitze unterbringen. ich find die teile schön und praktisch.

meine planung sieht vor: auf der original-beifahrekonsole kommt das gestell, welches in grauer vorzeit mal von hymer für die 3-sitz-lösung verbaut wurde (verschiebbar in richtung fahrersitz um an den gaskasten zu kommen [den es bei mir allerdings nicht mehr gibt]). diese gestell stützt sich rechts am rohrrahmen des aufbauses ab und ist damit in summe überstabil.

wie sehen deine pläne aus?
hast du eine tüv-fähige lösung für das angurtproblem?

lg
jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Flyingoeschi

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 126
  • Durst wird durch Bier erst schön
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #2 am: Juli 09, 2012, 09:16:57 am »
Servus Jörg,

Du ich hab genau den gleichen Plan. Meine beiden grün karierten Sitze sind noch in gutem Zustand und geben der kleinen Bedzi einen schönen Retro-Touch, nachdem ich den Innenraum eher auf "neu" gemacht habe. Durch Rüdiger's Mithilfe konnte ich aus zwei Sitzen einen "neuen" dritten Einzelsitz basteln. Hmm, zwecks dem TÜV habe ich mir ehrlich gesagt noch nicht richtig Gedanken gemacht. Wichtig ist mir in erster Linie, dass es
eine stabile Geschichte ist und ich noch einigermassen an den Gaskasten hinkommen kann - wie das letztlich hinhaut - da lasse ich mich einmal
überraschen. Hm, ich möchte ja nichts verschreien, aber ich habe arge Zweifel ob der TÜV-Prüfer überhaupt Bescheid weiß wie die Sitzanordnung
in einem Ü30 jahre alten WoMo überhaupt sind. Habe bei Rüdiger (Ähnlich Deinem Profilbild) einen gestrippten Hymer gesehen - Prost Mahlzeit, da will ich mir über Crashtests mal keine Gedanken machen...Denke So fest wie nur irgendwiemöglich machen und gut ist....(P.S. Wenn ich mir die Originallösung der Heckpassagiere anschaue, bei der die Anschnallgurte mit einer Schraube im Holzrahmen der Sitzgruppe befestigt sind...ui ui ui...
:-) Schön, dass Du die Schiene hast - die fehlt mir bzw. versuche ich es über eine eigene Lösung (Voraussichtlich Verkleinerung des Gaskastens und
Umstellung auf 5 KG Gasflaschen) Mal schauen....
STUKA-Pilot aus Leidenschaft....

Ich möchte sterben wie mein Großvater - schön schlafend und nicht schreiend wie sein Beifahrer...

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #3 am: Juli 09, 2012, 09:42:57 am »
hi sven,

mit dem tüv hast du natürlich recht. der hat keine ahnung wo welche gurte mal verbaut waren. bei mir waren nur gurte für fahrer und beifahrer drin (3-punkt). die sitzgruppe hinten hatte nichts. da hab ich jetzt ringsrum am stahlgerüst entsprechende muttern dran um im maximum 4 beckengurte anzubringen. die sollen eher dazu dienen, die hinten sitzenden vom wilden rumlaufen bei fahrt abzuhalten. wenns richtig kracht ... das will ich mir garnicht vorstellen.

mein gurtproblem vorn ist eher nicht der tüv sondern die befestigung des kindersitzes. ich will mir nicht extrag noch einen sitz für den hymer zulegen und will eigentlich den sitz nehmen, den wir sonst in den pkw´s nutzen. der wird mit einem 3-punkt-gurt befestigt. das würde bedeuten, der knirps sitzt ganz rechts. und genau das will ich nicht. der gute mann soll mittig tronen. das einzige was mir dazu einfällt ist der einbau eines gurtbockes .... und weiter bin ich mit meinen überlegungen noch nicht gekommen ...

lg
jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1208
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #4 am: Juli 09, 2012, 10:01:58 am »
Sven bei Mir sind hinten Muttern eingeschweisst fuer Gurte also kann das schrauben im Holz nicht original sein.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline Flyingoeschi

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 126
  • Durst wird durch Bier erst schön
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #5 am: Juli 09, 2012, 10:07:38 am »
Servus Ben,

hmm, gut warum überrascht mich das jetzt nicht :-)
Wenn ich's mir recht überleg, habe ich die Muttern
glaube ich auch schon gesehen, beim Auseinander-
bauen...Gut, das werd' ich gleich abändern - Danke
für den Hinweis!

Grüssle
Sven
STUKA-Pilot aus Leidenschaft....

Ich möchte sterben wie mein Großvater - schön schlafend und nicht schreiend wie sein Beifahrer...

Offline Flyingoeschi

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 126
  • Durst wird durch Bier erst schön
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #6 am: Juli 16, 2012, 06:50:41 am »
Servus Miteinander,

so, am Wochenende hat der Doppelsitz zugeschlagen - hat mich etliche Stunden gekostet bis ich den Hilfsrahmen endlich fertig durchdacht und geschweisst habe. Verstärkt und auch aus optischen Gründen mit einer 5 mm Stahlplatte oben drauf - jetzt fehlt
nur noch der verkleinerte Gaskasten und die Umrücstung auf eine 5 KG Gasflasche! Fertsch! :-))

STUKA-Pilot aus Leidenschaft....

Ich möchte sterben wie mein Großvater - schön schlafend und nicht schreiend wie sein Beifahrer...

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #7 am: Juli 16, 2012, 08:47:59 am »
SUPER! gratulation.
haste noch ein foto von hinten? also: die sitze natürlich. kameraposition in höhe küche mit blick nach vorn.
oder einfacher: wieviel platz ist den jetzt zwischen fahrer und beifahrersitz (so bierbauchmässig)?
laut bild ist nur die linke armlehne erhalten geblieben. das bringt natürlich was für die durchgehbreite nach vorn.
lg
jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Flyingoeschi

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 126
  • Durst wird durch Bier erst schön
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #8 am: Juli 16, 2012, 08:58:41 am »
Servus Jörg,

ich hab selber eine Bierplautze und mit viel Luft anhalten geht's auch ordentlich von vorne nach hinten bzw. auch umgekehrt. = ))
Ist generell schon ein schmaler Grat mit der Doppelsitzbank vorne - aber der kleine Krümel im Kindersitz braucht keine Armlehne
und wenn ich die Sitzbank nächste Woche endgültig fixiere, werde ich voraussichtlich auch die rechte Armlehne am linken Sitz dranbekommen - soviel Platz müsste noch sein!

Alles in allem aber eine machbare Geschichte, man muß sich nur drantrauen! Also toi toi toi für Dein Projekt....



STUKA-Pilot aus Leidenschaft....

Ich möchte sterben wie mein Großvater - schön schlafend und nicht schreiend wie sein Beifahrer...

egon

  • Gast
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #9 am: Juli 16, 2012, 09:29:53 am »
Schaut tadellos aus, gratuliere! Wie kommst Du jetzt zu der Gasflasche?
Bei mir gehen noch die Möglichkeiten im Kopf rum,ehe ich die Doppelbank einbaue,  eine wäre Einbau eines Gastanks(liegt schon da) oder aber Platztausch zwischen Gasflaschen und Batterien, das erfordert am wenigsten Aufwand.
Jörg: habe Dein PN vom 9. erst jetzt gelesen, auch ich hatte immer Bedenken, das KInd ganz rechts unterzubringen, jetzt ist das vorbei, es ist glücklicherweis nix pasiert und die Lösung mit dem KIndersitz war ideal, in 1 Minute an.-und abgebaut.Ich hatte mir schon überlegt, aus Sicherheitsgründen eine durchgehende Platte aus 3 mm BLech zumindest bis zur Fensterhöhe als "Knautschzone einzubauen-ist jetzt aber hinfällig.
G

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1208
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #10 am: Juli 16, 2012, 09:36:57 am »
Das sieht gut aus Sven, Du hast so zu sehen noch mehr Platz als Ich, zwischen die Armlehnen 26 Cm und zwischen die Rueckenlehen 34 Cm.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline Flyingoeschi

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 126
  • Durst wird durch Bier erst schön
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #11 am: Juli 16, 2012, 09:40:55 am »
Servus Ben,

ich glaube da täuschen die Aufnahmen - ich habe noch ca. 28 cm zwischen den Sitzen.
Könnte eventuell noch zwei CM dazugewinnen, aber dann würde die Bedienung des
rechten Sitzes keinen Spaß mehr machen!

Reicht aber völlig aus zum Bewegen....

Ob's zum Arbeiten am Motor noch Spass macht....

????

= ))
STUKA-Pilot aus Leidenschaft....

Ich möchte sterben wie mein Großvater - schön schlafend und nicht schreiend wie sein Beifahrer...

Offline Flyingoeschi

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 126
  • Durst wird durch Bier erst schön
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #12 am: Juli 16, 2012, 09:47:57 am »
Servus Jörg,

irgenwie klappt das mit den Bildern nur übers Forum...

Gruß Sven
STUKA-Pilot aus Leidenschaft....

Ich möchte sterben wie mein Großvater - schön schlafend und nicht schreiend wie sein Beifahrer...

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1208
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #13 am: Juli 16, 2012, 10:02:06 am »
Sven arbeiten am Motor und Elektrik macht kein spass mehr, aber bei meine sind nur 4 Schrauben und dann hat mann alle Platz..
Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

egon

  • Gast
Antw:Aus zwei mach eins - Projekt Beifahrerdoppelsitz
« Antwort #14 am: Juli 16, 2012, 11:00:00 am »
Das mit dem Gas dürfte also kein Problem sein-im Sommer reichen 5 Kg lange aus.
Für arbeiten am Motor Sitz raus, aber bei der Elektrik ist es der Fahrersitz und das Lenkrad, die nerven, wenn man keine JOckey-Figur hat.
Die Kopfüber Suche bei den Sicherungen hat speziell in der Nacht besonderen Reiz----mit schaudern erinnere ich mich noch dran,wie in CR in der Nachtplötzlich kein Strom im Zündsystem (Hauptsicherung) war.......
Jedesmal, wenn heute eine Sicherung geht-ein Griff nach links  unten-und das war's meist..diese Investition (150.-) hat sich x mal gelohnt..
G