Autor Thema: Sporadische Zündungsprobleme  (Gelesen 3503 mal)

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 672
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #15 am: Juli 18, 2021, 15:16:02 pm »
Nun, wenn du 12V auf die Zündung gibst, und kein Zündfunke kommt, dann könnte noch die Leitung im Zündverteiler gerissen sein, die die Platte (auf der der Unterbrecher sitzt) mit der Masse vom Fahrzeug verbindet kaputt sein (Siehe: https://forum.bedfordcf.org/viewtopic.php?t=2728 ).

Und wenn das so ist, kannst du auch gleich auf Kontaktlos umrüsten :-D



Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6207
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #16 am: Juli 18, 2021, 18:47:41 pm »
glaube nicht daß es die zündanlage ist, kann natürlich sein, gibt alles, aber die powerspark zündanlage läuft eigendlich unproblematisch, schau dir die kabel rot und schwarz genau an ob die ok sind, und gebe 12v zündungsplus drauf, wenn nicht schon gemacht, kannst am kabelbaum stirnwand abnehmen weises kabel
ich glaube aber daß der vergaser dampfblasen hat, dann springt er auch nicht an, da automatik wird alles wärmer, vieleicht mal etwas feter stellen, das kann schon helfen, oder er wird im gesamten zu warm

Offline Albabooty

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 128
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #17 am: Juli 18, 2021, 19:26:53 pm »
Mahlzeit,

Ich habe nicht alles im einzeln durchgelesen aber wäre das nicht möglich das eiene erhöhte Widerstand im Zündkontaktschalter durch angebrannte Kontakt oder ähnliches vorhanden ist. Vielleicht die Anlassposition von aussen am Zündscloss überbrucken oder direkt am Anlasser überbrücken zwecks testen.


Gruß
Stewart

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7153
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #18 am: Juli 18, 2021, 23:17:56 pm »
nachm du die verteilerkappe ja mal runter genommen hast, sehe ich nichts. also keine kontakte und keinen kondensator. dem zu folge muß es sich also um eine kontaktlose zündung handeln. die kann ich aber leider auch nicht erkennen. also deckel wieder drauf auf den verteiler. dann schraube mal eine kerze raus und kontrolliere, obs überhaupt einen zündfunken gibt. das kannst du von innen gut machen, wenn du dafür den 4. zylinder nimmst.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline marco721

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 42
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #19 am: Juli 19, 2021, 00:57:19 am »
Erstmal Danke für eure Tipps bis hierher, werde ich nächstes Wochenende mal abarbeiten, vorher habe ich leider keine Zeit mehr dranzugehen.

Offline bedfordfreak

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 403
  • CF 250 Autosleeper, CF 350 Alkoven, MJ 4x4
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #20 am: Juli 19, 2021, 20:21:08 pm »

Hallo,

bei meinem Alkoven Bedford hat die Powerspark Zündung den Geist aufgegeben. Hatte immer mehr und längere Zündaussetzer. Hatte zum glück nen Mechanischen Zündverteiler  dabei.

Gruß
Bernhard
Warum trinken Engländer warmes Bier?
Weil LUCAS auch Kühlschränke baut!

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6207
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #21 am: Juli 19, 2021, 20:35:47 pm »
und was war die ursache ??? oder einfach so

Offline bedfordfreak

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 403
  • CF 250 Autosleeper, CF 350 Alkoven, MJ 4x4
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #22 am: Juli 19, 2021, 21:39:12 pm »

Vermutlich hat die Powerspark ein Temperaturproblem. Hab da mal was im Englischen Forum gelesen.

Aber mein englisch ist nicht soo gut um das hier wiederzugeben.

Warum trinken Engländer warmes Bier?
Weil LUCAS auch Kühlschränke baut!

Offline marco721

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 42
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #23 am: Juli 24, 2021, 15:05:12 pm »
So, bin gerade noch mal dran, Auto springt immernoch überhaupt nicht mehr an.

nachm du die verteilerkappe ja mal runter genommen hast, sehe ich nichts. also keine kontakte und keinen kondensator. dem zu folge muß es sich also um eine kontaktlose zündung handeln. die kann ich aber leider auch nicht erkennen. also deckel wieder drauf auf den verteiler. dann schraube mal eine kerze raus und kontrolliere, obs überhaupt einen zündfunken gibt. das kannst du von innen gut machen, wenn du dafür den 4. zylinder nimmst.
gruß klaus….wilk

Erledigt, kein Zündfunke vorhanden.

Massekabel im Verteiler sieht gut aus und hat ca 1 Ohm Wiederstand zur Karosserie, sollte in ordnung sein.

Zündschloss hat beim Startvorgang ca. 11V am weiß-Roten kabel, also auch i.O.

12V an der Zündspule anlegen bringt garnichts, keine änderung, andere Zündspule angeschlossen, keine Änderung...

Habe nochmal paar bilder vom Verteiler gemacht, vielleicht kann mir jemand sagen ob das so weit alles Ok aussieht:









Keine Ahnung was ich jetzt noch prüfen soll....

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 672
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #24 am: Juli 24, 2021, 16:10:28 pm »
Jetzt prüfst du, ob die Schraube(n) am roten Powerspark-Ding niederohmig mit Masse verbunden sind.



Auf diesem Bild das schwarze Kabel das "unterirdisch" weiter geht muss Masse liefern. Tut es das nicht, kann die Powerspark nicht Zünden. Sollte die Masse da sein (auch wenn zu mal wackelst), dann würde ich sagen: Powerspark im Arsch.

Vorher aber eventuell mal die Zündspule durchmessen, falls nicht schon geschehen. Die Primärspule sollte so 3 Ohm haben, die Sekundärspule so 12 KiloOhm (???) (Alo 12000 Ohm). Nagel mich nicht auf die Werte fest, aber einmal sehr klein und einmal im Kiloohm-Bereich. (Vergleich hier)
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline marco721

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 42
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #25 am: Juli 24, 2021, 16:29:08 pm »
Jetzt prüfst du, ob die Schraube(n) am roten Powerspark-Ding niederohmig mit Masse verbunden sind.

Auf diesem Bild das schwarze Kabel das "unterirdisch" weiter geht muss Masse liefern. Tut es das nicht, kann die Powerspark nicht Zünden. Sollte die Masse da sein (auch wenn zu mal wackelst), dann würde ich sagen: Powerspark im Arsch.

Schrauben und das Kabel haben alle ca. 1 Ohm wiederstand zur Karosserie. Gut dan besorge ich mal ne neue Powerspark, oder gibts bessere Alternativen?


Vorher aber eventuell mal die Zündspule durchmessen, falls nicht schon geschehen. Die Primärspule sollte so 3 Ohm haben, die Sekundärspule so 12 KiloOhm (???) (Alo 12000 Ohm). Nagel mich nicht auf die Werte fest, aber einmal sehr klein und einmal im Kiloohm-Bereich. (Vergleich hier)

War mit das erste was ich geprüft habe, Zündspule ist in Ordnung von den Werten, habe auch mehrere Zündspulen versucht ohne irgendeine änderung.

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 672
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #26 am: Juli 24, 2021, 16:50:32 pm »
Ich glaube es gibt einen Mitbewerber, die sehen aber zumindest auf den ersten Blick alle gleich aus.

Du bist ja nun in der komfortablen Lage, dass du "nur" das rote Element tauschen musst und nicht den schwarzen Ring (zumindest fürs Erste), also muss ja nicht mal der Verteiler raus!

Das ist halt das Dumme an den Powerspark-Dingern: Man kann die nicht durchmessen bei ausgeschaltetem Motor...

Andere Frage: Hast du "moderne" Zündkerzkabel? Also die ohne Kupferkern? Weil die mit Kupferkern (wie es früher war) sind meines Wissens nach nicht geeignet für die Powersparks.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline marco721

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 42
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #27 am: Juli 24, 2021, 17:18:53 pm »
Ich glaube es gibt einen Mitbewerber, die sehen aber zumindest auf den ersten Blick alle gleich aus.

Du bist ja nun in der komfortablen Lage, dass du "nur" das rote Element tauschen musst und nicht den schwarzen Ring (zumindest fürs Erste), also muss ja nicht mal der Verteiler raus!

Das ist halt das Dumme an den Powerspark-Dingern: Man kann die nicht durchmessen bei ausgeschaltetem Motor...

Andere Frage: Hast du "moderne" Zündkerzkabel? Also die ohne Kupferkern? Weil die mit Kupferkern (wie es früher war) sind meines Wissens nach nicht geeignet für die Powersparks.

Habe einen Zündkabelsatz von Schüttemeyer verbaut, glaube nicht das das noch Kupfer kabel sind, kann ich aber nochmal schauen wenn ich wieder drüben bin.

Ja hast recht, werde erstmal wieder Powerspark besorgen, ist auf jeden fall die einfachste und günstigste Alternative. Hab mich gerade im englischen Forum noch ein bisschen eingelesen, die meinen wohl Aldon oder Luminition sind besser, aber würde mich auch alles minimum 100€ mehr kosten als die Powerspark....

Gibts die Powerspark irgendwo in Deutschland zu kaufen? habs nur auf Ebay in England gefunden und die lieferzeiten die da angegeben werden stimmen mich jetzt nicht gerade optimistisch das ich es noch schaffe die kiste irgendwie bis August zum laufen zu bekommen das ich vielleicht endlich einmal damit in den Urlaub fahren könnte.

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6207
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #28 am: Juli 24, 2021, 17:26:06 pm »
wenn keinzündfunken mehr, ist die anlage abgeschoßen, nur eine kleinigkeit falsch oder kurz irgendein kontakt bekommen zu irgendwas sind die durch, reicht schon ausversehen am kabel gezogen, und gibt ein kurzer
denke brauchst ne neue

Offline Albabooty

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 128
Antw:Sporadische Zündungsprobleme
« Antwort #29 am: Juli 28, 2021, 17:39:50 pm »