Autor Thema: Vorwiderstand Unterbrecherzündung  (Gelesen 2596 mal)

Offline Brexit-Blitz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 64
Antw:Vorwiderstand Unterbrecherzündung
« Antwort #15 am: Juni 17, 2021, 22:07:41 pm »
So Leute, Fehler gefunden und Problem gelöst.
Das weiße Kabel war nur versteckt, zum Glück nicht abgeschnitten.
Ursache war bei einem der Vorbesitzer ein defekter Schaltkontakt am Anlasser (Kl.2).
Deshalb hat der Experte ein neues Kabel vom Zündschloß zur Zündspule verlegt.
Ich habe momentan keine Lust den Anlasser zu wechseln, deshalb übernimmt diese Aufgabe nun ein kleines Relais.

Vielen Dank auch noch für die Info, wo das Widerstandskabel im Kabelbaum liegt, solche Tips sind immer sehr wertvoll!
Ja, und es stimmt, daß viele nicht wissen, daß alle Zündanlagen mit Unterbrecher mit einer reduzierten Spannung arbeiten.
Für den Startvorgang wird durch den Anlasserkontakt überbrückt, daß die volle Spannung anliegt.
Opel und viele andere haben für die Reduzierung ein simples Widerstandskabel verwendet.
Es gab auch Hersteller die einen dicken Keramik-Widerstand eingebaut haben.

Offline Albabooty

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 128
Antw:Vorwiderstand Unterbrecherzündung
« Antwort #16 am: Juni 18, 2021, 14:15:40 pm »
Nicht alle Unterbrecher Zündsysteme Arbeiten mit Reduzierte Spannung, sogennante "Ballast Resistor" sprich der Kabel oder Der Keramik Widerstand. Da gibt es auch Zünspulen die spezifisch für "Ballast" und  "Non-Ballast" Zündanlagen gedacht sind.

Wenn man bei Bosch ein Zündspule in der Liste sucht steht esmeist auch dahinter für welche System es gedacht ist.

Lieben Gruß

Stewart