Autor Thema: Projekt Nummer 2?  (Gelesen 68277 mal)

Offline Brexit-Blitz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 65
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #60 am: Juli 18, 2021, 15:59:03 Nachmittag »
Na das sieht doch gut aus, herzlichen Glückwunsch!
Die Linksausdreher funktionieren meist nur bei abgerissenen, aber noch gängigen Schrauben.

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 739
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #61 am: Juli 23, 2021, 09:04:55 Vormittag »
So, langsam geht es wieder vorwärts. Das Thermostat ist getauscht, der Zahnriemen gewechselt und die Zahnriemenverkleidung repariert. Als nächstes kommt die Fehlende Blech-Halterung für die Zahnriemenverkleidung dran und dann muss ich mal schauen, was mit meiner Lichtmaschine faul ist...

Weiss jemand, ob die Kontroll-Leuchte 3W oder 6W hat? Die wird ja für das Feld benötigt... (Delco DN460 ist bei mir verbaut) und ist natürlich defekt (zerbröselt trifft's eher).
Gruss und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline XSFrank

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 125
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #62 am: Juli 23, 2021, 17:20:34 Nachmittag »
Hallo Pascal,
Endschuldigung hatte ganz vergessen letzte Woche zu antworten und war diese Woche ein paar Tage weg.
Der Halter ist 15mm breit und 110mm lang inklusive des Winkels oben.
Hoffe das ist okay und du kannst dir einen selber basteln. Ist auch nur 1mm dickes Blech.
Gruss Frank

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 739
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #63 am: Juli 24, 2021, 16:14:45 Nachmittag »
Vielen Dank, Frank. Werde ich nachbauen, sobald ich kann.

Thema Lichtmaschine: Eine Kohle zerbröselt, eine Ständerwicklung hat nen Kabelbruch an ner blöden Stelle, Dioden sind im Arsch. Sprich: Totalschaden, wahrscheinlich beim ersten Durchdrehen nach Langer Standzeit kaputt gegangen weil festgegammelt und somit mein Fehler, ist auch egal, ich will eine Neue statt reparieren :pfeif:
Gruss und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 739
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #64 am: August 14, 2021, 12:40:54 Nachmittag »
Moin!

Nachdem Motor, Kupplung und Kühler nun fit sind, kümmere ich mich um die Abgasanlage und den Laderaum. Beim Abmonieren des 1. Rohrs, das schon lose war, weil ein Bolzen abgerissen war, ist natürlich auch der zweite abgerissen. Bide stehen jedoch gut über, sodass ich die selbe Methode wie beim Thermostat anweden werde.  :pfeif:

Den Innenausbau habe ich nun begonnen und wollte mal ein erstes Bild zeigen (Anhang). Wände und die Decke werden MDF (3mm), da dies die Biegung des Dachs gut mitnimmt. Der Boden bekommt eine 9mm Siebdruckplatte und einige Ankerpunkte zur Ladungssicherung an den Stellen, wo bereits Bohrungen im Boden sind.

Ich baue die Komplette Innenverkleidung so, dass sie jederzeit wieder zwestörungsfrei ausgebaut werden kann (--> alles geschraubt, ausser wenige Holz zu Holz-Verbindungen) und verwende bis auf einige wenige fälle nur Werksseitig vorhandene Löcher, um die Karosse nicht mit vielen neuen Löchern zu zersetzen.

Auch wenn das vielleicht auf dem Bild so aussieht: Aber da ist kein Rost am Blech, das ist der Kleber, den der Vorbesitzer mit "hinterlassen" hat.

Grüsse!
Gruss und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 3389
  • Gruss aus der alten Welt, Klaus
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #65 am: August 14, 2021, 15:08:50 Nachmittag »
Wände und die Decke werden MDF (3mm), da dies die Biegung des Dachs gut mitnimmt.

meiner Meinung nach die denkbar schlechteste Wahl  :a136:

MDF braucht nur ein bisschen Feuchtigkeit (Kondenswasser reicht), dann quillt es auf und ist am Arsch. Sperrholz sollte die Biegung auch mitmachen und wäre sicherlich haltbarer. Notfalls Biegesperrholz
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 739
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #66 am: August 14, 2021, 16:50:51 Nachmittag »
Ich stimme dir zu, ohne Behandlung ist das schlecht. Deswegen habe ich die Platten mit nem klaren Lack impregniert.

Sperrholz hab ich probiert, ist aber geborsten. Vielleicht war es auch zu trocken, wer weiss.
Gruss und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline XSFrank

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 125
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #67 am: August 15, 2021, 09:42:05 Vormittag »
Also ich werde für den Himmel in meinem Kastenwagen Hartfaserplatten nehmen und zwar die mit der weissen Beschichtung die auch in der Möbelherstellung benutzt werden. Wenn die bei Badezimmerschränken genutzt werden, sollten sie auch okay fürs Auto sein. Aber MDF Platten würde Ich nicht nehmen weil die viel zu weich sind. Und die Seitenverkleidungen aus 3mm Sperrholz.

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 739
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #68 am: August 15, 2021, 09:48:42 Vormittag »
Also ich werde für den Himmel in meinem Kastenwagen Hartfaserplatten nehmen und zwar die mit der weissen Beschichtung die auch in der Möbelherstellung benutzt werden. Wenn die bei Badezimmerschränken genutzt werden, sollten sie auch okay fürs Auto sein. Aber MDF Platten würde Ich nicht nehmen weil die viel zu weich sind. Und die Seitenverkleidungen aus 3mm Sperrholz.

Was meinst du mit zu weich? Gegenüber 3mm Sperrholz kann ich keine Vorteile erkennen.
Gruss und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 3389
  • Gruss aus der alten Welt, Klaus
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #69 am: August 15, 2021, 09:56:15 Vormittag »
Also ich werde für den Himmel in meinem Kastenwagen Hartfaserplatten nehmen und zwar die mit der weissen Beschichtung die auch in der Möbelherstellung benutzt werden. Wenn die bei Badezimmerschränken genutzt werden, sollten sie auch okay fürs Auto sein. Aber MDF Platten würde Ich nicht nehmen weil die viel zu weich sind. Und die Seitenverkleidungen aus 3mm Sperrholz.

die weiss beschichteten Platten sind normalerweise MDF und die Beschichtung bei den "normalen" Platten ist aus einer Art "gehärtetes" Papier. Das sind keine mit Resopal beschichtete Platten, das sieht nur so aus und bei etwas Feuchtigkeit werfen diese Platten ganz schnell Blasen. Habe das Problem gerade aktuell und werde später ein paar Bilder nachreichen. Ich habe mich jetzt für selbstklebenden Filz entschieden, das nimmt Feuchtigkeit auf und gibt es einfach wieder ab... für den Rest nehme ich ausschliesslich Paulownia Holz, einmal weil es so unglaublich leicht ist, zum anderen hat es einen sehr niedrigen Wiederbefeuchtungswert, verzieht sich nicht, ist sogar schwer entflammbar und ist somit in meinen Augen das ideale Ausbaumaterial. Nennt sich auch das Aluminium der Hölzer ...vielleicht auch eine Alternative?
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline troll

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 614
    • http://www.giacobbo.ch
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #70 am: August 15, 2021, 12:16:01 Nachmittag »
Ich habe mich jetzt für selbstklebenden Filz entschieden, das nimmt Feuchtigkeit auf und gibt es einfach wieder ab...
Filz für den Dachbereich schwebt mir auch schon eine Weile im Kopf herum, wurde auch original im Bedford Executive so verbaut. Ich weiss nur nicht recht wie befestigen. Geklebt hatte ich mal ein Teppich, der kam dann aber mit der Hitze wieder herunter. Nach erneutem kleben mit Hitzebeständigem Leim wars dann gut, aber nicht gerade praktisch überkopf zu verstreichen...
Selbstklebender Filz wäre natürlich optimal, aber hält die Verklebung auch die Hitze aus ? Hast du da ein Produkt zu empfehlen mit Datenblatt ?
"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen"

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 739
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #71 am: August 15, 2021, 14:14:09 Nachmittag »
Ich weiss nicht.. ich sehe da zwei Probleme:

1) Geklebte Sachen halten entweder ewig und man bekommt die nie wieder ab, oder sie fallen in einem blöden Moment ab. Ich denke da an Reparaturen an der Karosse und so...
2) Filz ist doch perfekter Nährboden für Pilze und Schimmel, wenn er mal länger als ein paar Stunden feucht wird (regelmässige Kondenswasserbildung). Und dann kommt Problem 1 wieder: Es geht nicht mehr ab.
Gruss und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 3389
  • Gruss aus der alten Welt, Klaus
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #72 am: August 15, 2021, 15:59:51 Nachmittag »
Filz ist doch perfekter Nährboden für Pilze und Schimmel, wenn er mal länger als ein paar Stunden feucht wird (regelmässige Kondenswasserbildung).

so nass wird der nicht, das trocknet ab ...hatte das ja auch bei meinem Niesmann, war kein Problem. Filz wird von sehr vielen Ausbauern verwendet, denke das hat seinen Grund

:link:
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline XSFrank

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 125
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #73 am: August 15, 2021, 18:54:00 Nachmittag »
Na wie der Name schon sagt.
MDF Medium Density Fibre zu deutsch Weichfaser
HDF High Density Fibre zu deutsch Hartfaser
Also Türverkleidungen waren Jahrzehnte lang aus HDF hergestellt und wenn nicht ein dummer Mechaniker oder Bastler vergessen hat die Türmembrane einzubauen so das Wasser dran kommt, dann halten die auch gut ohne sich zu verziehen.
Und jeder moderne Transporter den man heutzutage kauft hat Sperrholz als verkleidung im Laderaum. Bei MDF hast du schon ein Loch in der Verkleidung wenn du nur mal einen Kasten Bier aus versehen gegenhaust beim einladen. Mein Ford Transit ist mit 3mm Sperrholz ausgebaut.
https://www.laderaumverkleidungen.de/Ford/Transit-neu-ab-2014/Transit-neu-Set/Transit-L2/Transit-Seitenverkleidung-aus-Sperrholz-L2::3697.html#

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 739
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #74 am: August 18, 2021, 15:00:03 Nachmittag »
So! Heute bin ich die ersten Meter gefahren. Endlich! Aus eigener Kraft aus der Scheune raus auf den (leider kleinen) Hof und dort mal den ganzen Dreck der letzten Jahre runtergeputzt. Was soll ich sagen: Er fährt wie er soll und auch die Bremsen tun bei den geringen Geschwindigkeiten was sie sollen. Das Pedal fühlt sich normal an. Alles andere wird der Bremsenprüfstand zeigen.

Die Bolzen am Krümmer zum ersten Rohr musste ich ausbohren. Weder Hitze, noch Kälte oder Schockrostlöder haben die Dinger bewegt bekommen. Aus der Werkstatt des Vertrauens hab ich dann den Tipp bekommen, dass es eine Art Schrauben gibt, die man nutzen kann, wenn man anstatt Gewinde nur noch Löcher hat. Ist wohl ein spezielles Material... Vielleicht haben die mich auch nur auf den Arm genommen. Also hab ich auf 10mm Aufgebort und diese Schrauben verbaut. Muttern und Schraubenköpfe werden dabei durch Sicherungsbleche gesichert, sieht stabil aus.

Jetzt heisst es: Karossiere, Innenausbau und dann muss ich Geld sparen für die sieben Reifen :zuck:

Grüsse!
Gruss und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau