Autor Thema: die suche nach 15" felgen  (Gelesen 10652 mal)

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3476
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
die suche nach 15" felgen
« am: Juni 29, 2008, 14:31:06 pm »
liebe gemeinde,

es gibt ja ab und zu die beiträge zum thema "andere felgen"
- weils schöner aussieht
- weil 14"-reifen irgendwann wohl vom markt sind
- weil man über die vergrößerung der felgen natürlich auch die gesamtübersetzung länger machen kann (geringere drehzahlen, eventuell höhere endgeschwindigkeit
- und natürlich gibts dabei die übliche eintragungsproblematik


bei meiner suche im WeltWeitWarten bin ich auf folgende seite gestoßen:

http://www.schippan-shop.de

die basteln zweiteilige adapterplatten.
teil eins kommt an die originalbremstrommel und hat daher diese lochkreis- und zentriermaße.
teil zwei hat die lochkreis- und zentriermaße der wunschfelge

damit haben die also ein art baukastensystem um einen großteil der kombinationswünsche abzudecken.

ich habe mir die seite ein wenig angesehen und bin bei der auswahl des fahrzeugseitigen teils 1 auf die auswahl "toyota landcruiser" gestoßen. dieser toyota scheint als original einen lockreis von 5/150 mit einer zentrierbohrung von 110 zu haben (kommt dem bedford sehr nahe)

dann habe ich mal versucht, ob eine normale vw-transporterfelge damit kombinierbar ist, also: ob es ein teil 2 dazu gibt, welches den übergang zu einer vw-transporterfelge realsiert (vw-transporter deshalb, weil ich weiß, dass es hier felgen mit hoher traglast gibt)

und siehe da, es geht

pro seite wäre das eine verbreiterung von min. 30mm  ---  das sollte in die radkästen des hymer passen

pro achse wäen es rund 120,00eur netto

aufd er interseite der firma ist noch zu lesen, dass sie sich auch um andere maße kümmern würden. ich würde da gern mal anfragen, mir fehlen aber die relevanten exakten maße der bedfordfelgen. und ich weiß nicht wirklich welche handelsüblichen 15" felgen ähnlich auf den bremstrommeln sitzen würden.

vielleicht kann ja jemand weiterhelfen ???

- ist der lochkreis tatsächlich 150mm?
- würde man denn an der vorderachse mit einem solchem system, wobei die platte 2 ein deutlich kleineres zentrierloch hat, mit dem rausstehenden achsstumpf des bedford zurecht kommen?
- kennt jemand handelsübliche 15"-5-loch-stahlfelgen die ähnlich wie die original bedfordfelgen auf den trommeln sitzen (und also passen könnten ohne irgendwo anzustoßen)?

vielleicht kommen wir ja so zu 15"-felgen ohne irgendwo teure spezialanfertigungen für adapterplatten ordern zu müssen


jörg


p.s.: die diskussion über eintragung etc können wir ja führen, wenn wir eine quelle haben  ;-))
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

börnes

  • Gast
die suche nach 15" felgen
« Antwort #1 am: Juni 29, 2008, 16:30:22 pm »
...der lochkreis ist 152,4mm!
15 zoll felgen die genau passen gibt es keine außer vielleicht noch von mangels ...die aber du sicher nicht mehr bekommst! eventuell 14zoll mangels u. die sind schon rar!
...adaptterplaten ist eine möglichkeit!

zb. in frankreich u. in holland sind so freaks die allerart von solchen felgen raufhauen.

lg. börnes

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7176
die suche nach 15" felgen
« Antwort #2 am: Juni 29, 2008, 18:33:09 pm »
dieses thema wurde hier im forum schon ausreichend behandelt. hatten sogar schon jemanden hier, der die adapterplatten anfertigen lassen wollte bei ausreichender beteiligung, die aber wohl dann doch nicht zustande kam..waren wohl einigen doch etwas zu teuer. weiß jetzt bloß nicht mehr wer das seinerzeit war. müßt ihr halt mal googeln.
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3476
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
die suche nach 15" felgen
« Antwort #3 am: Juni 29, 2008, 18:45:11 pm »
hallo klaus,

die einzelnen beiträge hab ich alle gelesen. irgendwie ist das thema aber wohl nicht bis zur umsetzung gekommen, bzw. es wurden preise aufgerufen, die jenseits von gut und böse waren ...

da das thema aber tendenziell von interesse sein sollte (reifenversorgung) dachte ich mir, ich fasse es nochmal an.

meines wissens sind felgen ja über bestimmte maße definiert. neben lochkreis, anzahl der bolzen und größe der zentrierbohrung gehts hier noch um einpresstiefe, felgenmaul etc.

ich bin nun auf der suche nach diesen daten der original bedfordfelge um eine handelsübliche felgen finden zu können, die:
- auf grund ihrer einpresstiefe und der felgenmaulgestaltung als ersatz herhalten können, und die
- auf grund des lockkreises etc. von einem adapterplattenhersteller entsprechend versorgt werden können


also: wer die maße hat, ich würd mich freuen

p.s.: lochkreis ist luat bönes 152,4mm


jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

egon

  • Gast
die suche nach 15" felgen
« Antwort #4 am: Juni 29, 2008, 22:09:56 pm »
Das mit den 14 Zoll Reifen stimmt leider,nach einem Reifenplatzer in Schweden (war schon der 2., old Beddle bleibt aber immer noch gut aussteuerbar!!)hatten wir Probleme noch 14 Zoll Gummis zu kriegen, klappte schließlich in Malmö.
Meine angedachte Lösung ist einfach: den Lochkreis einer 14 Zoll Felge auf eine ähnliche 15-er zentrisch aufschweißen lassen und das müßte klappen.
Aber das hat Zeit, momentan sind ja hinten neue Reifen drauf. :D

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
die suche nach 15" felgen
« Antwort #5 am: Juni 29, 2008, 22:33:48 pm »
das wichtigste am beddy sind doch die chrome-radkappen, bzw die alu mit den schwarezen streifen ( es gab 2 varianten u nd beiede waren gut). die darfst du ihm nicht nehmen, das waere ein katastrophe!!
bitte nicht plastikradkappen vom ATU um 9,9 drauftun, das ist wie faust aufs aug, danke gruss gg

egon

  • Gast
die suche nach 15" felgen
« Antwort #6 am: Juni 30, 2008, 07:34:13 am »
Du wirst lachen, aber ich habe sogar mit einer HIlfskontruktion diese
Radkappen auf die hintere Mercedesfelge erhalten-sicher kein Plastikkram, werde mich aber auch bei Zeiten um Ersatz umsehen, die derzeitigen sind schon innen mit BLch versteift, weil sie Risse bekamen.. :D

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
die suche nach 15" felgen
« Antwort #7 am: Juni 30, 2008, 09:38:10 am »
ja die chrom-kappen tauchen eh ab und an auf ebay auf, man muss halt je nach zustand 20-30 eur p stk rechnen. die aluvariante gabs noch nie auf ebay...

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3476
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
die suche nach 15" felgen
« Antwort #8 am: Juni 30, 2008, 10:14:20 am »
ich habe bei der firma schippan angefragt, ob sie adapterplatten für die original-bedford-felge fertigen können

hier die antwort:

"... danke für die Anfrage.
Das Mittenloch für den Bedford beträgt m.W. 110 mm.
Können Sie das bestätigen ?
Weiterhin brauche ich die Länge der 110 mm Zentrierung an der Nabe wegen der Zentrierlochtiefe im Adapter, brauche ich doch noch Material zum Halt der 66,6 mm Zentrierung für die Felge.
Mindestscheibendicke also Tiefe des Zentrierloches plus 3.5 mm.
Hat Ihr Fahrzeug Bolzen für Mutterbefestigung oder Gewinde für Schraubenbefestigung an der Nabe ?
Gewindegrösse bitte auch angeben, Zoll oder Metrisch und Durchmesser.
Der Preis für eine Achse liegt bei ca' 180 Euro je nach sich ergebender Scheibendicke.
Vom verwendeten Material liefere ich ein Materialfestigkeitszeugnis.
Bitte vorher TÜV fragen.
MfG
Harry Schippan ..."

damit dürfte es also möglich sein, von 14" auf 15"-felgen per adapterplatte umzurüsten. kosten pro achse 180euro

was haltet ihr davon?
bekommen wir irgendwie die benötigten maße zusammen?
hat jemand zugriff auf einen felgenkatalog um handelsübliche stahlfelgen (mit entsprechendem lastindex) rausfinden zu können, deren einpresstiefe etc. auf die bedfordtrommel passen?

jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

egon

  • Gast
die suche nach 15" felgen
« Antwort #9 am: Juni 30, 2008, 11:18:31 am »
Kein besonderes Problem:da gibt es ein Verfahren um sowas herzustellen, nennt sich Metalldrücken-der macht  sowas sicher uf Bestellung.. :D

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3476
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
die suche nach 15" felgen
« Antwort #10 am: Juni 30, 2008, 11:35:29 am »
hmmm, radkappen sind auch spannend ...

zurück zur eigentlichen treat-überschrift:

hat mal jemand versucht felgen mit 5/150 per bimexradschrauben zu montieren?


jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Reinhard

  • Gast
die suche nach 15" felgen
« Antwort #11 am: Juni 30, 2008, 18:12:33 pm »
Vielleicht kann man sich bei Nachfertigungen mit mehrer zusammen tun um einen besseren Preis zu erzielen?

Offline Softifex

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1867
  • Fremdfabrikat
die suche nach 15" felgen
« Antwort #12 am: Juni 30, 2008, 20:07:17 pm »
Hier ein Link zu einer umfangreichen Felgentabelle, leider in Kyrillisch, da das Forum in Bulgarien.

http://audibg.com/index.php?showtopic=40338&mode=linearplus

der Opel-Bedford steht mit seinen 5x152,4 recht einsam in der Tabelle. Die Traglast wird mit 110 angegeben.

lg Helmut

Offline Schrauber 69

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1139
    • MSG Oldenburg
die suche nach 15" felgen
« Antwort #13 am: Juni 30, 2008, 20:58:46 pm »
hat mal jemand versucht felgen mit 5/150 per bimexradschrauben zu montieren?


Was sind denn das für Dinger,noch nie was von gehört.

Mfg Stephan.
Mfg Stephan.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3476
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
die suche nach 15" felgen
« Antwort #14 am: Juli 01, 2008, 09:16:50 am »
"bimexradschrauben" auch: "lochkreisadaptionsschrauben"

dienen zum befestigen von felgen, deren lochkreis nicht mit der bremstrommel identisch ist. in der regel lassen sich lochkreisabweichungen bis zu 2,5mm überbrücken (man könnte also auf den bedford eine felge 5/150 montieren)

bezugesquelle:

http://www.spurverbreiterung.de/index.php?lan=de&ecu=


mann beachte den preis !!!  

pro schraube max 4eur, also pro bedford 100eur


man braucht NUR die felge 5/150, welche auf grund ihrer einpresstiefe etc. so zur bedfordbremstrommel passt, dass sie montierbar ist und nirgends anstoßen kann (radaufhängung vorderrad, radkästen etc.)


mir ist allerdings schleierhaft, wie man sowas das zentriert montiert bekommt.


jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."