Autor Thema: Windschutzscheibendichtungen  (Gelesen 6136 mal)

Offline TDI Betty

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 251
    • http://www.bedford-blitz.de
Windschutzscheibendichtungen
« am: März 28, 2008, 11:31:30 am »
Hallo zusammen

Ich habe neue original Opel Winschutzscheibendichtungen für eure Betty's (keine Hymer) reinbekommen.
Kosten 67,83 inkl Steuer und Versand

Anruf genügt
Gruß Wilfried

Bedfordteile Schüttemeyer

Hier geht es direkt zum Shop:
bedford-ersatzteile.de



Tel:  05452 9359185
Fax: 05452 9359188
Mail:info@bedford-blitz.de

Offline Schrauber 69

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1139
    • MSG Oldenburg
Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #1 am: März 28, 2008, 13:09:14 pm »
Das geht ja noch fürn Originalteil,Mfg Stephan.
Mfg Stephan.

Commander

  • Gast
Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #2 am: April 04, 2008, 19:09:39 pm »
Sabbel nich, KAUF!!!

Offline Softifex

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1863
  • Fremdfabrikat
Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #3 am: April 04, 2008, 19:40:16 pm »
Der jetzige Käufer des Dormobil braucht sicher eine, die war total spröde und eingerissen. Nur ist er bis jetzt noch nicht hier aufgetaucht.

lg Helmut

Kroescher

  • Gast
Re: Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #4 am: Dezember 24, 2008, 21:49:06 pm »
Dichtung ist nicht schlecht.
Wie siehts mit ner passenden Scheibe aus?

Offline Softifex

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1863
  • Fremdfabrikat
Re: Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #5 am: Dezember 24, 2008, 22:39:43 pm »
Hallo Jörg,

bedeutet das, du bist der momentane Besitzer des ehemals steirischen Dormobil?

Wegen Scheiben mal bei Bedford Blitzi nachfragen.

lg Helmut

Kroescher

  • Gast
Re: Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #6 am: Dezember 26, 2008, 17:11:18 pm »
Ne ich bin nicht der Besitzer des Steirischen Dormobils.
Ich brauche nur irgendwann mal ne Scheibe oder zwei

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #7 am: Dezember 26, 2008, 21:18:38 pm »
@softifex:
hi helmut,

ich habe damals nach dem spektakulaeren verkauf ca eine halbe stunde mit dem dormobil-kaeufer  telefoniert.
uebrigens ein ganz und gar symphatischer mensch, der einfach ein billiges womo fuer seine family haben wollte und *****ueberhaupt******* nicht kapiert hat was fuer einen klassiker er sich da eingefangen hat.
und jetzt der gag: das dormobil hat   ******gar keine**** groeberen technischen problem,e es funzt einfach. die lackierung war schon ziemlich i.a. aber unterbodenrost i.o..
der neue besitzer war eher mit innenraumgestaltugn etc beschaeftigt. den kontakt habe ich -wahrscheinlich, theoretisch,hoffentlich noch irgendwo,
gruss
gg

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Re: Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #8 am: Dezember 26, 2008, 21:27:50 pm »
Für den CF hab ich noch Scheiben da, nicht für den Hymer.

Rüdiger

Offline Softifex

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1863
  • Fremdfabrikat
Re: Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #9 am: Dezember 26, 2008, 21:32:18 pm »
@kiteflyer

der erste Käufer (Karl) hatte jedenfalls Motorprobleme beim Überstellungsversuch, den er ja nach 50 km abgebrochen hatte.
Kannst ja mal den neuen das Forum schmackhaft machen.

lg Helmut

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #10 am: Dezember 26, 2008, 21:33:20 pm »
koescher, bist du der neue oesi?
hab eine gebrauxchte scheibe (raum wien) gruss gg

egon

  • Gast
Re: Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #11 am: Dezember 26, 2008, 21:58:28 pm »
Scheiben für den Hymer mit der geraden Ausführung sind gar kein Problem, macht ein guter Glaser; viel wichtiger ist eine gute Dichtung, denke aber dass auch sowas einfaches heute unproblematisch bei einem Händler für Oldtimerzubehör  zu kriegen ist; habe von der Oldtimermesse in Tulln noch eine Adresse wenn sich nichts Anderes findet. ;D

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #12 am: Dezember 27, 2008, 21:12:15 pm »
ja egon, gerne haette ich diesen kontakt. diese dichtung ist jetzt bei dir drin?
ein thema fuer sich waere ja auch dern scheiben wechsel an sich. hab das soweit kaiert dass da eine seele in der dichtung aus plastik ist und wenn man die rausnimmt gehts los. handling, gewicht der scheibne wahrscheinlich gar nicht so einfach, wohl etwas fuer 3 arbeitende personen

danke gruss
gg

egon

  • Gast
Re: Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #13 am: Dezember 27, 2008, 21:40:55 pm »
Ich habe vor ca 10 Jahren 2000 ÖS für eine neue Scheibe samt Zuschnitt und Einbau bezahlt-soll ich da selbst herummurksen und vielleicht den Bruch riskieren?
Auf der Oldtimermesse habe ich ein FLugblatt der fa. Höchsmann 1100 Wien herzgasse 70, Tel 604 22 76 mitgenommen.Der dürfte aber nicht mahr aktiv sein, das Stammhaus ist eine Fa, DÖPER bei KÖln
die haben neben GUmmidichtungen allerlei ZUbehör für Oldtimer-vielelicht hilft Dir das weiter. ;D
Gruß G.

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: Windschutzscheibendichtungen
« Antwort #14 am: Dezember 27, 2008, 23:15:40 pm »
danke egon!

interessant waere ja ob es gut techniken zum hymer-scheibenwechsel gibt.
ich denke da an konstruktionen mit winden oder motorkran etc..

eine praktische anwendung waere das untere 4kantrohr auszuwechseln, das ist bei allen hymer-beddies die ich bis jetzt gesehen habe durchgerostet ist. das obere 4kantrohr (direkt unter der scheibe) sieht mann ja nicht, aber da das ganze kondenswasser staendig vorbeirinnt gehe ich mal vom schlimmsten aus. wenn die scheibe heraussen ist wahrscheinlich keine besonders schwierige aufgaeb wenn ein MIG/MAG zur hand ist,
gruss
gg