Autor Thema: Frostschutz für Frischwasserversorgung  (Gelesen 5819 mal)

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2852
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« am: November 18, 2007, 18:50:43 pm »
wie schützt ihr erfahrenen Wohnmobilisten euer Frischwasser vor dem einfrieren?

Ich denke nicht, daß das Wasser in den Tanks ein großes Problem darstellt aber was ist mit der Wasserversorgungspumpe, dem Boiler/Durchlauferhitzer oder was auch immer?

Bei mir ist das so, daß das Wohnmobil leider nicht in einer beheizten Halle stehen kann und somit dem Frost ausgesetzt ist. Da ich das Wohnmobil aber ein paar mal in der Woche nutze, finde ich es lästig jedesmal die ganze Entleerungsprozedur zu machen.

Mir ist schon klar, daß ihr mir jetzt nicht mit "Fernwärme" helfen könnt  :D
Aber vielleicht gibt es ja irgendwelche Tips oder genialen Ideen?

Ich kann ja kein Frostschutzmittel ins Wasser kippen und mir dann davon einen Kaffee kochen  :D ...derzeit tendiere ich dazu einen kleinen Elektroheizer ins Auto zu stellen und diesen über ein Thermostat laufen zu lassen...

Gruß Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

helldancer

  • Gast
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #1 am: November 18, 2007, 18:57:31 pm »
Man könnte eine 12 V Rohrheizung bauen, ähnlich dem Prinzip heizbarer Heizgriffe fürs Möppi.

Rohrheizungen gibt es auch als Set für 230V, einfach mit Kabelbinder an die Leitungen und Amaturen legen.

Der Stromverbrauch ist geringer als bei einem Frostwächter.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2852
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #2 am: November 18, 2007, 19:07:49 pm »
das ist schon mal eine gute Idee ...ich schau mal nach sowas ...

thx Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

helldancer

  • Gast
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #3 am: November 18, 2007, 19:09:50 pm »
Im Sanitärfachhandel und Baumärkten findet man die 230V Varianten.

Rohrheizung,Dachrinnenheizungen.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2852
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #4 am: November 18, 2007, 19:27:11 pm »
ich habe das eben auch in einem Katalog gefunden. Soweit so gut, für die Standzeit bei mir zuhause ist das ok aber was mache ich, wenn ich mit dem Teil unterwegs bin? Prima wäre sowas umschaltbar 230V/12V

Gruß Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Wolfgang

  • Gast
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #5 am: November 18, 2007, 19:59:53 pm »
Ich würde sicherheitshalber den ganzen Kram entleeren. Brauchst bloß mal vergessen den Stecker der Heizung einzustecken. Oder Stromausfall, etc. Dann friert Dir das Zeugs doch auf. Ergo: Wasser raus. Wo kein Wasser drin ist kann auch nix einfrieren.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2852
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #6 am: November 18, 2007, 20:14:20 pm »
...ja schon aber da mache ich das dann 3x die Woche  :evil:

Gruß Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

holidayblitz

  • Gast
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #7 am: November 18, 2007, 20:24:57 pm »
Hallo, für Kaffeewasser reicht doch auch ein kleiner Plastikkanister, der kann auch nicht so schnell kaputtfrieren.
Falls es nicht ohne Wasser geht musst Du halt die Tanks, die Leitungen und die Pumpe mit 12Volt beheizen und im Stand immer ein Ladegerät anschliessen, wäre mir aber ein zu grosser Aufwand.
Gruss Wilhelm

Offline SaschaLotz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3040
    • Lotz-Automobile
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #8 am: November 18, 2007, 20:50:36 pm »
Wasser rauslassen !!  :406:
H Abnahme auch in schwierigen Fällen


Wenn es nicht funktioniert , wende Gewalt an
Wenn es dabei kaputt geht : egal , es hat eh nicht funktioniert ...

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2852
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #9 am: November 18, 2007, 21:08:49 pm »
...ich bin da etwas anders "gestrickt"  :D
Wenn ich mir schon den Luxus gönne, so einen Spritvernichter durch die Gegend zu kutschieren, dann erwarte ich auch die "versprochenen" Annehmlichkeiten, im Sommer und im Winter ...ansonsten bräuchte ich auch kein Wohnmobil, einen Kanister Wasser und einen Gaskocher kann ich auch im Rodeo mitführen...

Jetzt habe ich erstmal eine Begleitheizung 230 Volt per Sofortkauf gekauft, da sind 10 Meter Heizschlauch dabei, welche ich um die Wassertanks und die Leitungen wicklen werde. Dann sollte das Problem im Stand zuhause erstmal gelöst sein...

Gruß Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6733
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #10 am: November 18, 2007, 21:10:28 pm »
hallo klaus,
also generell heißt es erstmal alles entleeren, sonst haste im frühjahr garantiert pobleme. solltest du aber wie ich  im winter auf ner fahrt das wasser brauchen, dann bedeutet das auch automatisch heizung an..ist nicht anders wie bei dir zu hause..wenn du die heizung an hast passiert absolut nix..mache so schon jahrelang im winter camping und es ist noch nie etwas passiert..ich habe nur immer probleme mit dem abwasser..läßt sich meistens nicht entleeren weil es immer einfriert. :D  aber da ist es mir jetzt mitlerweile egal, ich verschließe den abwassertank einfach nicht mehr. :P ich denke mit den bischen abwasch - oder duschwasser kann die umwelt wohl leben..
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2852
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #11 am: November 18, 2007, 21:14:58 pm »
Zitat
Original von wilk..ich habe nur immer probleme mit dem abwasser..läßt sich meistens nicht entleeren weil es immer einfriert.

da hab' ich einfach Frostschutzmittel von der Scheibenwaschanlage reingekippt  :412:

Gruß Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

helldancer

  • Gast
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #12 am: November 18, 2007, 21:15:47 pm »
Die Rohrheizung funktioniert auch beim Abwasser :D

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6733
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #13 am: November 18, 2007, 21:23:28 pm »
hi klaus,
das erscheint mir aber umweltbedingt mehr problematisch zu sein wie ohne alles, so wie ich zu entsorgen..aber egal..was solls.

zu helldancer...
versuche mal mit ner rohrheizung nen 80 l. eisblock aufzutauen..viel spaß dabei. außerdem bedenke auch bitte, das man die batterie unter umständen auch noch für etwas anderes braucht als für ne blöde rohrheizung..
gruß klaus wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline SaschaLotz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3040
    • Lotz-Automobile
Frostschutz für Frischwasserversorgung
« Antwort #14 am: November 18, 2007, 21:26:13 pm »
Also bei mir bläst die Heizung direkt auf den Inneren Wassertank  :D

Den 2. brauch ich dann ja nicht voll zumachen ....
H Abnahme auch in schwierigen Fällen


Wenn es nicht funktioniert , wende Gewalt an
Wenn es dabei kaputt geht : egal , es hat eh nicht funktioniert ...