Autor Thema: Projekt Nummer 2?  (Gelesen 3782 mal)

Offline High Speed Traveler

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 250
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #30 am: April 17, 2021, 19:24:52 pm »
Hallo,

ich habe mir für solche Arbeiten letztes Jahr ein Oszillierendes Multitool gekauft.
Kleber, Spachtel und alte Farbe gehen mit dem Spachtel oder Säge Werkzeugaufsatz gut bis sehr gut ab und es gibt auch weniger Dreck als mit der Flex.

Gruß
Bernd

Online pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 600
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #31 am: April 18, 2021, 16:55:28 pm »
@Bernd: Welches Modell nutzt du da? Bisher war ich mit Flex + Zopfbürste und später mit einem 220er oder 180er Korn sehr zufrieden.

Heute habe ich wieder mal einen Blick auf die Benzinpumpe geworfen. Resultat: Mit meinem Werkzeug kann ich die nicht ausbauen, ohne das halbe Fahrzeug zu zerlegen. Mit einer Nuss komme ich nicht ran, die ist zu dick, und mit dem Maulschlüssel auch nicht, da ist zu wenig Platz.  :zuck:

Also habe ich eine provisorische neue Gummidichtung für "unter dem Glas" gebaut und jetzt hält das Glas erstmal dicht. Das ist keine Dauerlösung, wenn ich in ein paar Monaten den Zahnriemen tausche schaue ich da nochmal vorbei.

Ich hab auch die Unterdruckdose geprüft, die ist in Ordnung. Der Zündverteiler sieht auch gut aus, Unterbrecher sieht recht unverbraucht aus, auch der Verteilerteller und der Deckel. Spiel konnte ich nicht feststellen. Powerspark ist schon bestellt aber bis das aus GB kommt...

Etwas gestutzt habe ich als ich den Luftilter aufgemacht habe. Mein Hymer hat ja schon den um ein paar Grad gedrehten Luftfilter mit Papierfilter. Beim 97770 ist nur so ein Hasendraht drin... Noch nie gesehen. Ist das ein Öl-getauchter Luftfilter? War jedenfalls furztrocken. Sorry für die Frage, aber sowas war weit vor meiner Zeit.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Online Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6077
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #32 am: April 18, 2021, 17:29:26 pm »
also normal kleine ratsche verlänerung und 13 nuß, mach ich die immer auf die schrauben von der pumpe
der zahnriemen schaut gar nicht so alt aus, was man da sieht
ja bei den ganz alten war nur so ein metallnetz als luftfilter drin, täte ich auf den größeren papierfilter umbauen

Online pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 600
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #33 am: April 18, 2021, 18:23:49 pm »
Jetzt komme ich mir blöd vor. Ich hab extra die 1/2 Zoll Nuss genommen, und ja, kleine Ratsche war der Plan. Aber vielleicht ist meine Zoll Nuss rundherum zu dick. Ich schau morgen nochmal mit der 13er Nuss.

Ja, der Zahnriemen wurde kurz vor der Stilllegung erneuert, aber das war 2007... Für die Probeläife wird's gehen.

Also einfach Papier rein ist kein Problem, das ist ein gutes Zeichen.

Gibt's für die Tür-Schlösser noch Ersatz? Also eigentlich nur für den Schließzylinder. Meiner wurde Mal aufgebohrt (Einbruch).
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Online Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6077
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #34 am: April 18, 2021, 18:35:04 pm »
einfach papierfilter rein geht nicht, brauchst das größere gehäuse und den schlauch von vergaser zu kasten, hab bestimmt irgendwo noch schlößer mit schlüßel, braucht aber zeit bis ich die finde

Online pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 600
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #35 am: April 18, 2021, 18:40:59 pm »
Das mit der Pumpe hat mir jetzt keine Ruhe gelassen, also bin ich nochmal in die Scheune. Mit der 13er Nuss komme ich drauf und kann die Schrauben lösen.  :pfeif: Tatsächlich ist der Außendurchmesser der 1/2 Zoll Nuss größer als der 13mm Nuss. Jetzt habe ich also beide Optionen, das freut mich. Danke für den Tipp! Allerdings greift die 13er Nuss nur gerade so ohne Abrutschen und in 10 Grad Winkel. Wenn ich das wieder einbaue werd' ich wohl ne längere Schraube + Distanzscheiben nutzen.

Ah ok, dann lass ich für diesen Moment das alte Gehäuse + "Filter" drin, ich glaube ich hab noch irgendwo in einem der Haufen mit Zeugs ein neues Gehäuse liegen...

Wenn du ein Schloss + Schlüssel findest würde ich das nehmen, schreib mir einfach ne Nachricht.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Online Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6077
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #36 am: April 18, 2021, 18:43:45 pm »
ich melde mich

Online pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 600
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #37 am: April 19, 2021, 15:36:27 pm »
Moin!

Zwischenstand: Ich habe heute mal unter Verwendung von etwas Starthilfespray, zwei vollen 100Ah Batterien und einer PET-Flasche voll "frischem" Benzin probiert, ob ich den Motor zum Laufen bekomme.

Natürlich war der Unterbrecher zusammengebacken und es gab keinen Funken. Ein Neuer war auf Lager und schon hatte ich nen Zündfunke. Leider fördert die alte Spritpumpe so gut wie keinen Sprit - also musste die Schwerkraft und ein langer Schlauch herhalten, damit was im Vergaser ankommt.

Nach einigen Versuchen (Ich hab vorher das Nockenwellengehäuse mit Öl geflutet, damit ich nicht irgendwas kaputt mache, wenn kein Öldruck da ist), hab ich gemerkt, dass der Motor kommen wollte, und nach insgesamt 5 oder 6 längeren "Orgel-Partien" ist er dann kurz angesprungen. Klang zwar eher wie n Diesel, aber im darauffolgenden Versuch konnte ich ihn etwas hochdrehen und nach 10 oder 20 Sekunden klang er relativ normal.

Öldruck kam ab dann sofort, jetzt sogar schon beim "orgeln", das halte ich für ein gutes Zeichen. Leerlauf geht natürlich garnicht, aber immerhin ist er mal für ne halbe Minute bei rund 2000 U/min gelaufen (und dann ausgegangen).

Also werd ich jetzt mal die Spritpumpe und den Vergaser ausbauen und sehen, ob was zu retten ist durch Reinigung und / oder Reparatur. Auch schau ich mir die Tage mal die Kompression an, ich hatte das gefühl das er mehr Abgase über die Nockenwellenentlüftung rausbläst als mein Hymer. Hoffentlich nix wildes.

Ich denke nach über 10 Jahren Standzeit kein schlechter Start.  :n020:
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline High Speed Traveler

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 250
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #38 am: April 20, 2021, 08:42:20 am »
Hallo,

hier noch mal meine Erfahrungen zum Thema Multitool.
Ich hatte beim Rostschutzmittel Depot gelesen das man zum entrosten nicht mit der Drahtbürste arbeiten sollte. Die Rostporen werden zugeschmiert - besser schleifen und schaben. Bei Farbe, Unterbodenschutz, Kitt oder Kleber mit Spachtel oder Säge Werkzeug im Multitool geht das sehr gut.
Ich habe mir das "Original" von der Firma Fein FMM350 gegönnt. 😎
Es geht sicher auch billiger, wichtig ist die Art der Werkzeug Aufnahme. Dieses Gerät hat die Starlock Plus Befestigung, die auch bei Bosch und einigen NoName Geräten verwendet wird.
Es gibt es viel mehr Zubehör als bei den Billig Geräten und der Wechsel geht in Sekunden ohne Werkzeug.

Gruß
Bernd

Online pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 600
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #39 am: April 20, 2021, 11:23:41 am »
Danke Bernd, ich werde mir das auf alle Fälle mal in Ruhe ansehen.

Heute hatte ich einen Erfolg: Der Motor läuft. Der alte Weber 34ICT von meinem Hymer (in dem jetzt ein 34ICH verbaut ist) hat den Erfolg gebracht. Über 80cm Schlauch + Trichter wird Sprit zwangseingeführt, da die Benzinpumpe noch nicht umgebaut ist.

https://youtu.be/6GopvklqaWI

Ich denke er läuft auf allen Pötten und klingt gesund, soweit das nach 40 Sekunden zu beurteilen ist - danach war der Sprit aus dem Schlauch alle  :d050:

Heißt jetzt im Umkehrschluss, dass die nächsten Schritte erstmal der Umbau auf den großen Luftfilter und die neue Benzinpumpe sind, dann folgt erstmal eine kleine Wartung (Öl, Kühlwasser, Kerzen, Filter, ...) und dann schaue ich mal, ob ich den Motor in den Leerlauf bekomme, damit ich auf Powerspark umrüsten und schön den Zündzeitpunkt abblitzen kann.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline XSFrank

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 96
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #40 am: April 24, 2021, 14:34:38 pm »
Falls Rudiger keine Tuergiffe mit Schloessern & Schuesseln mehr hat, die Schliesszylinder vom Land Rover Defender passen in die Griffe. Und die kannst die als Satz kaufen also 3 Zylinder mit passenden Schluesseln.
Die alten sind aber schwer rauszukriegen da sie ganz hinten einen Stift mit Feder dranhaben damit sie nicht rausfallen  :c024:

Online pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 600
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #41 am: April 24, 2021, 15:13:30 pm »
Das es einen Plan B gibt ist immer gut. Danke dir! Weißt du zufällig welche Serie / Baujahr?

Hatte heute mal die Bremtrommeln runter. 3 von 4 Rädern sehen i.O. aus, vorn rechts schwitzt der eine Radbremszylinder leicht. Also tausche ich vorn mal komplett die Radbremszylinder. Die Beläge sahen alle noch gut aus, nichts nass. Und die Bremsschläche sind natürlich auch fällig.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline XSFrank

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 96
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #42 am: April 24, 2021, 18:19:32 pm »
Ich habe diese hier gekauft. Ab Bj. 83. Auf jeden Fall die Land Rover Defender, nicht die Range Rovers oder die ganz alten Serie 1 & 2.
https://www.ebay.co.uk/itm/133327264459

So sehen die originalen aus
https://www.ebay.co.uk/itm/Vauxhall-Bedford-Ignition-Barrel-Lock-And-Keys-FT205-/174688906799?nma=true&si=JxvUmxo1MmQT1sMn1KziZbrA82s%253D&orig_cvip=true&nordt=true&rt=nc&_trksid=p2047675.l2557

Gruss Frank

Online pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 600
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #43 am: April 24, 2021, 19:30:35 pm »
Ah sehr gut. Danke. Naja erstmal abwarten, ob was originales gefunden wird.

Neben den Radbremszylindern hab ich heute noch angefangen den Benzintank abzubauen. Zum Glück hab ich nachmal geprüft, ob er wie die Anzeige zeigt wirklich leer ist. War er nämlich nicht, er war randvoll. Gut einerseits, dass nicht 5mm Schleim und Rost drin sind, schlecht andererseits das der Übergangsschlauch beim Anschauen undicht wurde (tropf tropf tropf). Also hab ich rund 50 Liter Benzin abgepumpt und in Kanister verfüllt. Der Rasenmäher wirds schon fressen, der will nur 83 Oktan nach Anleitung...  :n020:

Der Schwimmer vom Tankgeber war natürlich komplett voll, daher war der Tank laut Anzeige auch "leer". Tankgeber scheint aber nach einem schnellen Test noch zu funktionieren (Multimeter).

Leider hab ich auch einen Rückschlag: hinten an der Kennzeichenhalterung sind bei mir ein Nebellicht und ne "Arbeitsleuchte", Kennzeichen wurde wegen der Hängerkupplung versetzt. Als ich die Arbeitsleuchte demontiert habe, musste ich feststellen, dass darunter rund 30% des Blechs hinter dem Kennzeichen mit Gammel und Glasfaser ersetzt wurden.  Naja, da muss halt was neues rein, aber eben nicht nur ein kleines Loch...
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau