Autor Thema: Projekt Nummer 2?  (Gelesen 1646 mal)

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 578
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Projekt Nummer 2?
« am: März 16, 2021, 09:33:02 am »
Moin!

Nachdem ich jetzt mit meinem Hymer schon einige Jahre glücklich unterwegs bin, habe ich zufällig einen Bedford Blitz 97770 in einer Scheune entdeckt. Der Besitzer ist auch bereit den Wagen zu verkaufen, zu einem auf den ersten Blick angemessenen Preis. Bisher habe ich nur einen groben Blick darauf werfen können, aber in zehn Tagen habe ich einen ausführlichen Besichtigungstermin. Es handelt sich um einen normalen "Transporter" mit 3,5Tonnen, aber ohne Doppelbereifung. 2.3er Benziner mit Schaltung. Genaueres konnte ich noch nicht in Erfahtung bringen. Das Gefährt ist nicht fahrbereit, nur "rollbereit" und seit über 10 Jahren stillgelegt, stand seitdem furztrocken. Ich möchte den Wagen in meine Scheune stellen und mit Ruhe wieder fahrbereit machen (langfristiges Projekt zum Lernen, nicht in x Monaten wieder auf Krampf anmelden oder so). Äußerlich scheint er unverbastelt, nur der Innenraum ist "umgebaut" zum "Wohnen" (ich möchte am liebsten noch mehr Anführungsstriche setzen...)

Meine eigentliche Frage ist: Wo sind die bekannten Schwachstellen beim Transporter, also bezüglich Rost und allen Teilen, die an meinem Hymer nicht dran sind? Angenmommen es ist nicht das 4-Gang Bedford Getriebe drin, das ich habe, was muss ich bei den anderen beachten?

Ich danke euch schon mal!  :bier2:

//Anmerkung: Baujahr '74
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline bedfordfreak

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 399
  • CF 250 Autosleeper, CF 350 Alkoven, MJ 4x4
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #1 am: März 16, 2021, 11:58:28 am »

Also normal hat der 3,5 Tonner hinten immer Zwillingsbereifung. Entweder es fehlen Räder oder es wurde mal was umgebaut. Schau die Achsen an Zwillingsbereifte haben 6 Loch Felgen und Radlaufverbreiterungen

Das Schaltgetriebe ist von ZF.

Schau dir die Karosserie genau an: Schweller, Radläufe, Bodenblech im Fahrerhaus, Türkannten, Scheibenrahmen, Regenrinne.......

Ich denke ander einen oder anderen Stelle wird er durchgerostet sein. Ich hoffe du kannst schweissen.

Mach maln paar Bilder wenn du den Bedford anschauen gehst.

Viele Grüße aus Wangen im Alläu
Bernhard
Warum trinken Engländer warmes Bier?
Weil LUCAS auch Kühlschränke baut!

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 578
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #2 am: März 16, 2021, 12:30:25 pm »
Danke für den Tipp mit der Achse. Es könnte aber auch ein Erinnerungsfehler meinerseits sein, denn die Feder war definitiv unter der Achse...

Rost ist immer so ne Sache mit der man rechnen muss, solbald ein Auto Wasser sieht :pfeif: Aber mein Vater ist Schweißer, da ist das machbar.  :bier:

ZF Getriebe wäre ja mal eine (positive) Abwechslung. Ob ich Bilder machen darf muss ich vor Ort fragen, ohne Genehmigung geht natürlich nichts. Aber sollte ich das Teil kaufen werde ich natürlich Bilder einstellen.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6062
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #3 am: März 16, 2021, 17:23:28 pm »
So wie Bernhardt schreibt.
Wenn Blattfeder unter der Achse, ist eine 3,5er Achse und da gehören immer Zwilling drauf. Es gab manche spezialisten, die haben einen weg gelassen um das ganze Abzulaßten auf 2,8t. Blödsinn in meinen Augen.
Und das ZF ist auf jedenfall besser als das Vauxhall Getriebe.

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7070
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #4 am: März 17, 2021, 08:42:03 am »
hat eigentlich mit der ablastung nichts zu tun wenn nur einfach bereift. ist, so denke ich nur aus geiz, beim reifen tausch. war bei meinem 1. bedford genauso. habe dann beim rüdiger 2 kompettreifen  preiswert dazu gekauft. die straßenlage hatte sich allgemein und bei spurrillen besonders, dadurch um mindestens 50% verbessert.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 578
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #5 am: März 27, 2021, 15:28:17 pm »
Moin!

Ich hab mir das Teil heute mal angesehen. Eigentlich war ich ganz angetan. Klar, Rost, aber nicht schlimm, keine Druchrostungen gefunden. Innen etwas verbastelt, jedoch so, dass man es rückbauen kann. Motor ließ sich mit einem Maulschlüssel durchdrehen, wenn auch etwas wiederwillig.

Aber:

Die zwei wirklich netten jungen Herren, die den Bedford veräußern, haben nicht geprüft ob er noch rollbar ist. Ist er nämlich nicht. Ich trottel hab vorher aber auch nicht gefragt... Also selber Schuld. Der Wagen bewegt sich keinen Millimeter. Auch nicht mit der Gewalt einen schnell organisierten Traktors und kräftigen Schlägen auf die Bremsen. Nun steht der Wagen unglücklich eingebaut in einer Scheune und ist unbeweglich, an eine Seite kommt man kaum ran.

Deswegen habe ich erstmal abgesagt, mit der Bitte, dass die zwei sich melden, falls sie den Wagen bewegt bekommen.

Grüße!
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline Brexit-Blitz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 48
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #6 am: März 27, 2021, 19:37:16 pm »
Da sind vermutlich die hinteren Backen in der Trommel festgebacken (angerostet).
Hammerschläge helfen da, aber dazu sollte immer das Rad runter, sonst wird das nichts.
In deinem Fall einen größeren (Allrad) Traktor holen und mit einer stabilen Kette an der Achse ziehen.
Entweder die Bremsen lösen sich, oder er rutscht halt. Viel Erfolg!

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 578
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #7 am: März 28, 2021, 17:31:08 pm »
Ja, sirds sein. Die haben den Heute frei bekommen und ich nehme ihn. Nach Ostern werde ich ihn abholen lassen. Es lebe das Projekt!
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline Brexit-Blitz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 48
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #8 am: März 28, 2021, 18:14:11 pm »
Ja das hört sich doch gut an!
Schick dann mal Bilder.

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 578
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #9 am: März 28, 2021, 20:40:22 pm »
Ja mach ich, aber bis zur Überführung wird es noch etwas dauern...
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 578
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #10 am: April 10, 2021, 19:26:56 pm »
Moin!

So, heute haben wir den Guten überführt. Zuerst das Positive:
- er ist heile angekommen
- die Karosse ist bis auf wenige stellen wirklich gut in Schuss, selbst die Einstiege
- ZF 5-Gang Getriebe mit 0,8er 5. Gang  :grins:
- innen bisher kein Rost entdeckt. Garnix.

Und nun zu den Problem und Überraschungen, die ich bisher entdeckt habe:
- die Elektrik ist durch eine "Alarmanlage" von Bosch hart verbastelt. Kilometer fliegende Leitungen...  :pfeif:
- durch den Wohnmobilumbau sind einige (große) Löcher im Unterboden und 100 Holzschrauben im Metall  :kaffee:
- Es wurde wohl mal eingebrochen, weswegen a) die Alarmanlage drin ist, b) das Schloss in der Fahrertür im Arsch ist und c) kein originales Zündschloss drin ist. Hat jemand ein Schloss für die Fahrertür? Am besten noch ein passendes für hinten...
- Bremsen sind mehr als fällig

Bin aber durchaus zufrieden. Die Begutachtung des Motors steht jedoch noch aus, die ersten Blicke deuten aber auf einen unverbastelten 2.3er hin, mit allem was es beim 74er halt so noch gab (anderer Luftfilter als beim Hymer, Benzinpumpe mit Fischglas und Zenith Vergaser). Naja Öl war klar...

Achja: Der Tacho ist in Meilen :zuck: die Kilometer stehen nur klein Drunter.

Ich werde hier regelmäßig berichten, aber zuerst strippe ich jetzt alles raus, was raus muss (Wohnmobilaufbau).

PS: Die Zwillingsbereifung war zu breit für den Trailer. Also war der erste Akt auf einer Seite eins der Räder zu demontieren... Man sieht das ohne den Zweiten reifen kacke aus!
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6062
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #11 am: April 10, 2021, 19:34:28 pm »
kein deusches modell, deusche papiere ???
schaut geil aus, der gepäckträger, klasse
aber innen, gefängnis transporter
aber insgesamt geile kiste und selten
 :tumb: :c011:

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 578
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #12 am: April 10, 2021, 19:49:18 pm »
Also die Papiere sind deutsch, und das Lenkrad ist auf der "richtigen" Seite. Aber das Fahrzeug wurde per Einzelabnahme zugelassen, es könnte sich um einen Import handeln. Der Zettel für die ersten 1000 Meilen klebt auch noch an der Frontscheibe... Auf englisch.

Wenn ich den eingeklebten Kunstrasen entfernt habe im Fahrerhaus werde ich auch sehen, ob das Lenkrad mal woanders war. Der Verkäufer hat was angedeutet dahingehend - war aber nur Hörensagen, da der ursprüngliche Besitzer nicht zugegen war.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6062
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #13 am: April 10, 2021, 19:54:28 pm »
schon komisch mit dem meilen tacho, sind da auch km angegeben, sonst bekommst den nur mit meilen normal gar nicht hier zugelassen, egal zweitrangig, erst mal fahrbereit machen, das ist eine kleinigkeit ein anderer tacho einbauen, da hab ich einige da

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 578
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Projekt Nummer 2?
« Antwort #14 am: April 10, 2021, 19:58:21 pm »
Ja, auf dem Tacho sind groß Meilen/h und klein drunter km/h. Hat übrigens auch ein Vauxhall-Logo auf dem Lenkrad.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l