Autor Thema: Lenkmanschette (rechts) undicht  (Gelesen 890 mal)

Offline Felix36

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 15
Lenkmanschette (rechts) undicht
« am: September 26, 2020, 19:48:18 pm »
Guten Abend, bei der Rückfahrt vom Bodensee nach Hause ist die Lenkmanschette undicht geworden. Diese war davor auch schon leicht feucht. Ich dachte aber immer, dass da irgendein Fett drin ist. Wie es sich dann während der Fahrt rausgestellt hat ist ja doch öl drin, welches sich dann langsam verflüchtigt hat :a136:
Naja nach Hause gekommen sind wir noch :a176:
Nun zu meiner Frage: Kann man die Schelle selbst wechseln ohne die Spur zu verstellen oder muss man da in die Werkstatt?
Und wo und wie füllt man das Öl dann nach ?
Habe im Handbuch unter dem Begriff Lenkmanschette nix gefunden.
Bin dankbar für Ratschläge.
Schönen Abend!
Gruß Felix

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6022
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Lenkmanschette (rechts) undicht
« Antwort #1 am: September 26, 2020, 21:06:45 pm »
das kannst selbst machen, makiere wie die kontermutter sitz auf der lenkstange, dann alles ab und manschette wechseln, etwas schräg stellen und mit eine spritze motoröl einfüllen, ist nicht viel drin und läuft ganz langsam rein, also etwas gedult