Autor Thema: Hoppeln im 1 Gang  (Gelesen 5334 mal)

Offline calimanta

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 23
Hoppeln im 1 Gang
« am: September 04, 2015, 15:46:58 pm »
Moin,
und zwar habe ich ein Problem beim Anfahren im 1 Gang oder auch beim Rückwertsfahren.Fängt sehr stark an zu Hoppeln beim Anfahren.Ist aber nicht immer.Fahre mit diesem Problem jetzt schon 10 Jahre und möchte es doch mal langsam beheben.
Bedford CF Alkoven 2,3 Diesel 4 Gang

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #1 am: September 04, 2015, 15:58:45 pm »
10 jahre? never change ...

als fehlerquelle fallen mir da solche sachen ein wie:
- rechter fuß
- (schaltgetriebe?) dann auch linker fuß

 :flitz:

hilft dir gerade nicht wirklich weiter ...


aber im ernst: wenn das schon 10 jahre so ist, welches bauteil soll, wenn fehlerhaft, das über so lange zeit (ohne komplett zu versagen) verursachen?

deine motorlager sind aber alle i.o. und fest?

ich bin gespannt, was rauskommt!

lg
jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline calimanta

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 23
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #2 am: September 04, 2015, 17:23:38 pm »
Is halt so,habe ihn 2005 gekauft und da war dieses Problem schon da.Hab dieses Problem ja nicht immer kommt und geht dieses Problem beim Anfahren.Und da ich mein Bedford Verkaufen möchte wollte ich jetzt mal wissen was es sein könnte.

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #3 am: September 04, 2015, 22:39:39 pm »
Ich tippe auf die Kupplung.

Rüdiger

Offline Rohri

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 616
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #4 am: September 06, 2015, 18:13:08 pm »
Das gleiche Problem habe ich auch. Dürfte eine verzogene Druckplatte oder Schwungrad sein.Da hat halt mal einer die Kupplung heissgefahren. Entweder damit leben oder Kupplung bzw.Schwungrad wechseln


Gruss Werner

Offline troll

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 537
    • http://www.giacobbo.ch
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #5 am: September 06, 2015, 20:05:54 pm »
Ich habe das Problem auch, aber mit neu revidierter Druckplatte und Kupplung.
Bei mir liegt es wahrscheinlich an den Motorlagern oder Getriebeaufhängung. Leider hatte ich noch keine Zeit mich intensiver damit zu beschäftigen und weiter einzugrenzen.
gruss
boris
"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen"

Offline Sauerländer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 274
  • Dethleffs auf Ducato 280 mit H-Kennzeichen
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #6 am: September 06, 2015, 22:42:10 pm »
Ein ähnliches Verhalten lag bei mir an lockeren Schrauben der Getriebeaufhängung.

Gruß
Jürgen
Die Welt ist nicht voller Arschlöcher...
aber irgendwie sind sie strategisch so platziert, das dir jeden Tag mindestens eins übern´n Weg läuft.

Offline ascona voyage

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 569
  • Lieber arm und reich, als gesund und krank!
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #7 am: September 07, 2015, 08:26:56 am »

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #8 am: September 07, 2015, 08:43:29 am »
so als "kupplungslaie" und "zwei-pedal-auto-fan": und all die beschriebenen fehlermöglichkeiten können über jahre (ohne totalausfall) bestehen?
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline ascona voyage

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 569
  • Lieber arm und reich, als gesund und krank!
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #9 am: September 07, 2015, 13:33:09 pm »
Wenn die Kupplung mal eingerückt ist, ist ja Ruhe. Passiert ja nur beim Anfahren.
Ist wie bei ner Sintermetallkupplung ohne Torsionsfedern. Da gibts auch nur Kupplung rein oder raus. Sanftes Anfahren geht da nicht.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #10 am: September 07, 2015, 15:01:21 pm »
ahh, ok!
danke!
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline calimanta

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 23
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #11 am: September 07, 2015, 16:20:21 pm »
mit schleifen und viel gas kann ich dieses hoppeln zu 90% umgehen

Offline Rohri

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 616
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #12 am: September 07, 2015, 16:47:35 pm »
Das wird die restlebensdauer deiner Kupplung aber auch um 90% senken  :d050:

Gruss Werner

Offline lorenz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 19
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #13 am: Januar 04, 2016, 22:05:58 pm »
ist zwar wohl nicht mehr aktuell, aber da ich grade drüber stolpere:
Beim TÜV wurde mein Kardanwellen-Mittellager beanstandet, der Gummimantel, in dem das Lager sitzt ist verschlissen. Lt. Prüfer führt das genau zu dem Problem, das du beschreibst, hoppeln beim anfahren, auch rückwärts. Ich kenne das auch von verschlissenen Motor- und Getriebeaufhängungen bei Heckantrieben von Mercedes und VW (Oldies).
Klaus

Offline Cello

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 6
Antw:Hoppeln im 1 Gang
« Antwort #14 am: Januar 06, 2016, 11:15:08 am »
habe mit Bremsreiniger in das Kupplungsgehäuse gesprüht und das hoppeln war weg. Beim Zündverteiler trat Oel aus, dass bis zur Kupplung kroch. Mit einem Elektronischen Zündverteiler von Rüdiger konnte ich den Oelverlust beheben und läuft und fahrt sensationell angenehm.

Cello