Autor Thema: Elektro Bedford  (Gelesen 29258 mal)

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #30 am: März 31, 2015, 22:38:44 pm »
Ja das wird schon, ist eh noch einiges abdere zu machen, dauert noch eine weile bis er fährt, neue Batterien sind da. Aber der Kasten muß noch umgebaut werden und teilweise erneuert.

Rüdiger

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6716
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #31 am: April 01, 2015, 11:43:26 am »
ich würde an dieser stelle einfach mal bei ebay kleinanzeigen suchen. da werden immer mal stapler-ladegeräte gebraucht schon für unter 100 € angeboten. warum sollten die für lukas elektronik, die ja für dunkelheit im allgemeinen verantwortlich gemacht wird,  nicht ausreichend sein? ansonsten wünsche ich dir natürlich noch viel spaß mit deinen neuerwerb der, so wie ich glaube, mit 24 v unterwegs sein dürfte.
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3196
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #32 am: April 01, 2015, 12:37:43 pm »
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6716
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #33 am: April 01, 2015, 13:35:45 pm »
habe mal die daten aus jörg seinen beitrag kopiert.

Converter: Lucas 216V nominal input, 14V output @ 25A max

danach lag ich wohl mit meiner 24 v meinung daneben. sorry!!
mit einem entsprechenden vorschaltgerät sollte es aber trotzdem mit den bei e-bay angebotenen geräten klappen. ist ja bei lkw auch möglich.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2840
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #34 am: April 02, 2015, 09:51:35 am »
könnte man ja wohl auch mit einem Schaltnetzteil 14V 25A laden oder?
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Tschiblahuk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 128
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #35 am: April 02, 2015, 18:11:45 pm »
Einphasenlader mit 240V/45A Wechselstromanschluss ist ein Schmarren. Da hat der Stromversorger keine Freude damit.
Am Besten wäre es den Einphasen-Wechselspannungsteil gegen ein Drehstromteil zu tauschen. Auf der Gleichstromseite kann alles bleiben wie es ist. Dann bräuchte man nur eine Standard Drehstromanschluss mit 16A, sind dann auch 12KW Eingangsleistung.

lg Helmut
 

Offline Jon

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 33
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #36 am: September 10, 2015, 08:48:49 am »
Hab da noch was. Etwas ganz seltenes, hab mir einen von 200 gebauten Bedford mit Elektroantrieb gekauft, erster Hand, Fahrgestellnummer 001.

Rüdiger

Hallo Rüdiger, ist die Geschichte/Herkunft dieses Fahrzeuges bekannt oder aus den Papieren ersichtlich? Könnte ja durchaus sein, daß Du Dir da etwas prominentes ins Haus geholt hast  :grins: - vor einiger Zeit hab ich mal den nachfolgenden Artikel in dem Buch "Royal Transport: An Inside Look at The History of British Royal Travel" von Peter Pigott (deutsch in etwa: "Ein interner Blick auf die Geschichte des königlich britischen Transportes" gelesen, den ich mal Auszugsweise hier einstelle:

... In November 1977, when Prince Philip toured the Lucas Factory in Birmingham, he was shown an example of electrical vehicle. Always interested in new technology, the Prince was keen to try out his own model. His 1980 Bedford CF electric limousine is a Bedford Van used by the Post Office for city deliveries in the 1970s. It was fitted with a Lucas forty-kilowatt traction motor and was able to reach fifty miles per hour with a range of seventy miles. It was used for driving around London and for the journey between Buckingham Palace and Windsor Castle. Unfortunately, the inconvenience in electrical charging and its quietness in operation - other drivers couldn´t hear it come up behind them - meant the Bedford was given up. More unusual is his present Metrocab, a London taxi, which the Duke of Edinburgh still uses to travel unobtrusively to his engagements. ...

Deutsch in etwa (frei übersetzt):

... Als Prinz Philip im November 1977 die Fabrik von Lucas in Birmingham besuchte, zeigte man ihm dort ein Beispiel für ein Elektrofahrzeug. Da sich der Prinz immer für neue Technologien interessiert, beschloß er, ein eigenes Modell auszuprobieren. Sein 1980er Bedford CF mit Elektroantrieb ist ein Bedford Van, der bereits in den siebziger Jahren auch von der Post für ihre Zustellungen in städtischen Gebieten verwendet wurde. Das Fahrzeug war mit einem Lucas 40-Kilowatt Elektroantrieb ausgerüstet und erreichte eine Geschwindigkeit von 50 Meilen bei einer Reichweite von 70 Meilen. Es wurde für Fahrten innerhalb Londons und für Reisen zwischen dem Buckingham Palast und Schloß Windsor eingesetzt. Leider wurde die Benutzung des Bedford wegen der umständlichen Handhabung beim aufladen der Batterien und seiner Geräuschlosigkeit im Fahrbetrieb - andere Verkehrsteilnehmer konnten das Fahrzeug nicht hören, wenn es hinter ihnen fuhr - schließlich aufgegeben. Ungewöhnlich ist auch sein derzeitiges "Metrocab", ein Londoner Taxi, welches der Herzog von Edinburg immer noch benutzt, um unauffällig seine Termine erreichen zu können. ...

Nicht, daß Du da eine unerkannte "königliche Kutsche" auf deinem Hof stehen hast und das noch gar nicht weisst...  :klappefall:

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #37 am: September 10, 2015, 21:18:47 pm »
Ne, meiner ist ein CF2 und Bj.84. Wurde aber nur 4 Jahre im Werk genutz, war aber in England zugelassen. Dann stand er nur rum, hat auch nur 6000Milen auf der Uhr. Die restlichen Daten stimmen mit meinem über ein. Das ist das problem, die Batterien zu Laden. Bin dran, dauert aber noch etwas, hab viel um die Ohren.

Rüdiger

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #38 am: März 02, 2016, 20:27:22 pm »
Er fährt, heute die Batterien provisorisch eingebaut, und siehe da er funktioniert.  Im Hof ein paar Runden gedreht. ist aber noch einige kleinigkeiten zu machen, bis er auf die Straße darf.

Rüdiger

Online Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 598
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #39 am: März 02, 2016, 21:18:58 pm »
Glückwunsch für die erste fahrt.  :tumb:

"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy

Offline Steely Dan

  • Momentan Ex-
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1760
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #40 am: März 03, 2016, 06:21:58 am »
Super, Rüdiger ! :tumb:

 :bier2:
Gruß, Christian       

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6716
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #41 am: März 03, 2016, 10:15:23 am »
wünsche dir, dass sich die arbeit letztendlich auch lohnt. über verbrauchtswerte und reichweiten kannst du ja leider keine angaben machen. wird mit den relativ alten batterien wohl aber auch nicht sehr hoch sein. letztendlich kannste aber stolz sein, weil du der einzigste bist, der so ein tolles fahrzeug besitzt. noch viel spaß damit.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline bedford1979

  • 0160/98908143
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 366
  • mann muß auch mal grillen wenn man mal keinen hung
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #42 am: März 03, 2016, 11:14:41 am »
Wilk ganz oben steht doch neue Batterien  :a136:

Super Rüdiger  :tumb:

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6716
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #43 am: März 03, 2016, 11:40:42 am »
sorry, hast recht.
kommt daher, dass ich fast ein jahr alte beiträge nicht immer wieder neu lese und so ne details dann evtl. auch mal wieder vergesse. liegt sicherlich an meinem alter.  :a136:
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Online campino

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 287
  • aus einem verzagten Arsch,kommt kein fröhlicher Fu
Antw:Elektro Bedford
« Antwort #44 am: März 03, 2016, 12:53:58 pm »
Hallo Klaus,
Alter ??? Bei Dir steht schon Recycling an   :d050: :d050: :d050:
Gruß Charly
Gruß aus Hessen Charly jetzt ohne Bedford,dafür jetzt ein Fiat Modell 280 mit ""echter"" grüner Umweltplakette