Autor Thema: Innenraumsicherung?!  (Gelesen 10858 mal)

Offline Betty 1980

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 8
Innenraumsicherung?!
« am: Juli 21, 2014, 14:47:39 pm »
Hallo,

bin beim Googlen auf Euer Forum gestoßen und habe mich sogleich angemeldet.
Wir sind seit drei Wochen stolze Besitzer eines Bedford Blitz mit Hymer Aufbau von 1980, getauft - ganz originell  :grins: auf den Namen Betty und leben mit dieser am Bodensee.
Kleine "elektrische Probleme" weist unser Schnuckelchen vom ersten Tag an auf, zB. dass - obwohl sämtliche Schalter auf off sind und kein Licht eingeschaltet ist - vorne links und hinten rechts die Lämpchen trotzdem brennen. Und die Soffitte links hinten im Rücklicht ist zwar ganz, aber die leuchtet dummerweise nicht.
Irgendwo n Kurzschluss? Ist das eine bekannte Geschichte?

Nun hat sich heute aber zusätzlich folgendes Problem ergeben:
Beim Betrieb eines 2-Platten Kochherdes wurde die Stromzufuhr ruckartig unterbrochen.. *pitsch tats
Als blonde Frau vermutete ich erstmal das Einfachste: Sicherung rausgeflogen.
Dann hab ich gegooglet, wo sich die Innenraumsicherungen befinden.
Drei Plätze im Angebot:
Unter der Sitzbank beim Ladegerät - nichts
Neben der Starterbatterie im kleinen schwarzen Kästchen - nichts
Im Schrank hinter der Heizung - ebenfalls Fehlanzeige...
Gibts irgend jemanden hier - idealerweise aus meiner Nähe, der mir helfen kann?
Bei den aktuellen Temperaturen sollten wir den Kühlschrank recht schnell wieder in Bewegung bekommen...

Viele Grüße
Sonja  :c016:





Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #1 am: Juli 21, 2014, 15:15:21 pm »
hi sonja,

nur zum verständnis, geht es um:
- die lampen des autos (rücklicht, bremslicht etc.)
- 12 volt innenverkabelung des wohhteils, oder
- 230 volt ("2-platten-kochherd" hört sich so nach 230v-elktroherd mit zwei platten an)

oder alles drei?

läuft der kühlschrank nicht ersatzweise auch auf gas?

lg
jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Betty 1980

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 8
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #2 am: Juli 21, 2014, 16:01:14 pm »
Hallo Jörg,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort.

Ja, im ersten Teil ging es ums Rücklicht, bzw. Abblendlicht.
Sorry, an der Deutlichkeit meiner Aussagen muss ich noch bisi feilen.
Ich bin absoluter Neuling und hab NULL Plan von der Materie, ich gebs ehrlich zu.

Aber mein Hauptproblem ist derzeit eher die nicht vorhandene Stromversorgung im Innenraum.
Die andere Geschichte kommt erst zum Tragen, wenn die Betty zur Hauptuntersuchung zwecks H-Kennzeichen muss, das eilt also nicht.........
Also, die Gasanlage ist offiziell stillgelegt. Hab ich aber auch nur durch Zufall raus gefunden, weil mir dieses Gasprüfbuch in die Hände gefallen ist.
Der Druckschlauch ist an der Gasflasche angeschlossen, aber weil ich da unsicher war, hab ich die Finger lieber davon gelassen....
von daher haben wir dann auch improvisieren müssen und so nen normalen 2-Platten-E-Herd genutzt. Ging auch tagelang problemlos. Nur heute eben nicht. Hab wohl den Fehler gemacht, dass ich beide Platten auf volle Stufe gestellt hab, das hatte ich bislang noch nie.
Ja und so nahm das Elend seinen Lauf und nun find ich die Sicherungen nicht :-(

Offline Reinhold

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 193
  • H-Kennz -2.4 L Omega +Vorderachse Scheibenbremse
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #3 am: Juli 21, 2014, 16:31:44 pm »
Hallo,
Du hast doch bestimmt Landstrom- ansonsten würde der Elektrokocher doch nach 30 Minuten sämtliche Batterien leerziehen.
Ein 3000 Watt Spannungswandler vorrausgestzt.
Bei 2 Platten zieht der der kocher mit Sicherheit 2500 Watt . Dies ist eine ganze menge. Mit Sicherheit ist die Sicherung raus.
Ich hätte da Angst daß mir die Bude abbrennt.

Gruß
Reinhold
R.G.
------
Mit LPG Gasanlage. 350 Watt  Solaranlage auf dem Dach bin ich nicht mehr auf Fremdstrom angewiesen.90 AH Lichtmaschine und 240 AH Batterie.Sinuswechselrichter 1800 Watt . LCD TV und BAS 60 Antenne . Waeco Kompressor Kühlbox 40L. Und fast jeden Tag was zum Basteln - War eine gute Entscheidung vor 7 Jahren den Hymer zu kaufen. Bis heute 40 000 km ohne Panne

Offline Reinhold

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 193
  • H-Kennz -2.4 L Omega +Vorderachse Scheibenbremse
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #4 am: Juli 21, 2014, 16:35:17 pm »
Hallo,
verfolge doch mal die Leitungen . Von der Einspeisung bis zur Sicherung. Ist vielleicht mühselig aber erfolgversprechend.
Ich gehe davon aus daß Du Sicherungen der Kabeltrommel und  und vom Stromkasten überürüft hast ?
R.G.
------
Mit LPG Gasanlage. 350 Watt  Solaranlage auf dem Dach bin ich nicht mehr auf Fremdstrom angewiesen.90 AH Lichtmaschine und 240 AH Batterie.Sinuswechselrichter 1800 Watt . LCD TV und BAS 60 Antenne . Waeco Kompressor Kühlbox 40L. Und fast jeden Tag was zum Basteln - War eine gute Entscheidung vor 7 Jahren den Hymer zu kaufen. Bis heute 40 000 km ohne Panne

Offline Betty 1980

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 8
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #5 am: Juli 21, 2014, 16:53:54 pm »
Hallo Reinhold,

ja, ich nutze eine Kabeltrommel, von der aus ein Kabel ins Womo geht. Die Kabeltrommel funktioniert.
Hab mir jetzt soweit beholfen, dass ich die Trommel rein genommen hab, dass ich wenigstens das Laptop betreiben kann.........

Online bedfordfreak

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 390
  • CF 250 Autosleeper, CF 350 Alkoven, MJ 4x4
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #6 am: Juli 21, 2014, 18:14:52 pm »
Herzlich  Willkommen!

wo vom Bodensee seit ihr?

Ich bin von Wangen im Allgäu

Viele Grüße
Bernhard
Warum trinken Engländer warmes Bier?
Weil LUCAS auch Kühlschränke baut!

Offline Betty 1980

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 8
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #7 am: Juli 21, 2014, 18:28:02 pm »
Hallo bedfordfreak,

ich komme von der anderen Seeseite... wir wohnen in Radolfzell....
schönes Fleckchen Erde hier, musst unbedingt mal hin und Dir anschauen  :c007:

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #8 am: Juli 21, 2014, 21:14:47 pm »
Wenn da noch die alte Steckdose verbaut ist, sitzen die Sicherungen im Steckdose, rückseite, von innen im Stauckasten rechts, fahrerseite. Zwei kleine weise deckel, die rausdrehen, da sind zwei Glassicherungen drin, für die 220V eingang Womo.

Rüdiger

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6717
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #9 am: Juli 22, 2014, 10:22:38 am »
ja,
ich glaube auch es ist so wie rüdiger vermutet. da man meistens aber diese glassicherungen nicht vorrätig hat, ist man geneigt diese zu flicken..ich rate davon dringenst ab..erhöhte brandgefahr!
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Betty 1980

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 8
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #10 am: Juli 22, 2014, 10:32:21 am »
Rüdiger und Klaus, Danke für Eure Antworten.
Gestern war noch ein befreundeter Elektriker kurz hier und hat die Steckdosen durchgemessen und mir mitgeteilt, dass auf dem Schutzleiter 230 Volt hängen.... auf dem Pol aber nix.
Von daher haben wir mal die komplette Stromversorgung sicherheitshalber gekappt, bis das geklärt ist.
Vereinfachen tut es die ganze Geschichte aber irgendwie nicht *seufz
Warum das alles so ist, verstehe ich aber immer noch nicht, wenn ich ehrlich bin.......



Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #11 am: Juli 22, 2014, 11:51:08 am »
ich bin ja in solchen fällen für eine rigorose neuverkabelung.
im laufe der jahre dürfte die isolierung der originalverkabelung nicht mehr so taufrisch sein und die klemmstellen wohl eher auch.
in dem zuge würde ich einen ordentlichen fi-schalter neuerer bauart mit einbauen und die einspeisesteckdose auch auf das heutige niveau bringen. wenn dann noch neue innensteckdosen verbaut werden, bist du wieder ganz weit vorn.
wenn du einen elektriker ohne bandscheibenvorfall an der hand hast, sollte das rumgekrauche im auto und die klemmer kein problem sein.

ich meine sowas hier:
http://www.reimo.com/de/82065-umruestset_cee_ohne_fi_schalter/
http://www.fritz-berger.de/fbonline/__shop__/product/fritzberger_katalog/FISchutzschalter251538/detail.jsf
http://www.reimo.com/de/83143L-berker_integro_hellgrau_einbausteckdose_230v/

lg
jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Steely Dan

  • Momentan Ex-
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1760
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #12 am: Juli 22, 2014, 13:23:49 pm »
Hallo Sonja,

hab jetzt nur kurz quer gelesen, aber auf Anhieb fällt mir noch ein:

Ich habe noch einen kleinen Sicherungskasten im Batteriefach links neben dem Fahrersitz. Dort ist die zweite Batterie für Wohnstrom verbaut.

Vielleicht ist da was im argen?
Gruß, Christian       

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6717
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #13 am: Juli 22, 2014, 13:25:40 pm »
wenn auf dem schutzleiter spannung vorhanden ist, zeugt das von einer fehlenden Verbindung desselbigen. entweder ist der schutzleiter schon im verlängerungskabel nicht vorhanden oder aber in der abgebildeten steckdose nicht angeschlossen.  letztendlich sieht es so aus, daß es sich hier wohl nur um eine rückspannung handeln dürfte. drehe den stecker vom verlängerungskabel mal um, und dann wird auch die spannung weg sein.
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Betty 1980

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 8
Antw:Innenraumsicherung?!
« Antwort #14 am: Juli 22, 2014, 21:06:27 pm »
nochmal vielen Dank @ all für Eure Antworten....

Im Batteriekasten neben dem Fahrersitz herrscht bei mir leider nur gähnende Leere...

Stecker drehen haben wir auch schon versucht, brachte aber keine Änderung...

Und für dieses kleine Fach hinter dem Stauraum auf der Fahrerseite lässt sich dummerweise nicht aufschließen. Hab das Schloss jetzt mal eingesprüht, mal schauen, ob es morgen geht...... wollt da jetzt nicht so dran rum würgen, nicht, dass ich den Schlüssel noch abbreche.....

*seufz
irgendwie ist grad der Wurm drin....................