Autor Thema: Fehlende Rückstrahler  (Gelesen 17931 mal)

Offline smarti

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 7
Fehlende Rückstrahler
« am: Oktober 29, 2011, 08:52:27 am »
Hallo Kollegen,

meine Freundin ist vor einigen Tagen, mit unserem Bedford CF Autosleeper, in eine Technische Überprüfung geraten.
Da wir gerade das Pickerl neu gemacht hatten, konnten sie nur feststellen das die roten Rückstahler nachgerüstet gehören und das Motor; Getriebe und Hinterachse Ölverschmiert sind.
Beides wurde als schwerer Mangel bewertet und zur Anzeige gebracht.
Mit der Folge das vor Ort 40,- für die Überprüfung fällig waren, das ich als Fahrzeughalter für beide Mängel 80,- Strafe bekommen habe
und das meine Freundin als Lenker nochmal 80,- Strafe zahlen muß. :tbeiss:

Natürlich muß ich mit den behobenen Mängeln noch mal zur Landesregierung um das Auto genauer unter die Lube zu nehmen.
Zitat des Polizisten: da wirds dann noch Teurer.

Ich halte das alles für reine Schikane um uns Altautofahrer endlich aus dem Fehrkehr zu ziehen, damit die 150 PS + Piloten freie Bahn haben. Bin echt sauer. :c004:

Hatte jemand von euch schon ähnliche Erfahrungen ?
Ich hab das Gefühl das das noch nicht das Ende ist, da die Busse ja auch keine Kopfstützen, Rückfahrscheinwerfer und Nebelschlußleuten, und was denen sonst noch so alles einfallen kann, haben.

 

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5894
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #1 am: Oktober 29, 2011, 11:18:05 am »
Ist sschon mißt so was. Aber Rückstraler sind bei uns auch pflicht, die müßen dran.
Öl hängt bei allen alten Autos etwas unten dran, da kann man nix machen. Nur etwas sauber machen. Wenn es stärker Tropft gibt es bei uns auch probleme, mit den Umweltschützern. Bist halt an einen Pfennings fuckßer geraden, der es sehr genau nahm.
Ist schon ärgerlich.

Rüdiger

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6893
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #2 am: Oktober 29, 2011, 11:18:32 am »
nun smarti,
ich weiß zwar nicht woher du kommst, nehme aber an aus austria, da du den ausdruck pickerl verwendest. natürlich sollten an deinem fahrzeug die mängel sofort behoben werden. ich denke, dies wäre auch in deinem sinne. allerdings verstehe ich nicht, wieso du mit diesen mängeln überhaupt eine plakette bekommen konntest. wäre dies nicht geschehen, hättest du auch nicht in eine kontrolle mit diesen auswirkungen kommen können. vielleicht sollte man da auch mal ansetzen..gegen solche einrichtungen anzugehen ist bestimmt nicht leicht aber ich hätte es zumindest versucht, das erst kürzlich erworbene pickerl ins spiel zu bringen. die aufgeführten mängel sind ja nicht innerhalb eines monats aufgetreten oder?
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Rohri

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 616
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #3 am: Oktober 29, 2011, 11:20:43 am »
Die langen ja ganz schön hin ,die Ösis. Für vergleichbare Mängel würde man bei uns einen Mängelbescheid kassieren,der meistens sogar mit einer mündlichen Verwarnung abgetan ist. Mit den behobenen Mängeln fährt man dann zur Polizei oder zum Tüv und lässt sich das bestätigen.Hatte sowas selber schon.Ist halt bei dir auch die Frage wie erheblich der Ölverlust ist. Wenn nach 5 Minuten Standzeit 3 Ölflecken unter dem Auto sind würde das unseren Cops auch nicht gefallen.



Gruss Werner

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #4 am: Oktober 29, 2011, 11:40:58 am »
vorsichtig gesagt: ich halte es immer so: du musst dem Papriertiger ("Gesetz") immer das geben was er haben will. die exekutive (Bullen, Landesstelle) - also die armen menschen die das ausführen müssen - sind ja in wirklichkeit meist nur arme würstel die aus ihrer haut nicht rauskönnen und dem papiertiger auch nach dem buchstaben folgen müssen.
es ist ein spiel von " geben " und "nehmen": wenn sie sehen das du (bei der nachkontrolle) zeit und geld investiert hast und ein oldi-liebhaber bist spielen sie dann meist eh mit, weil bei der landesstelle ja auch autoliebhaber arbeiten.

das spiel hätte also so laufen müssen:
- die formalen kleinigkeiten (rücklichter...) natürlich vorher  erfüllen (kostet nur eon paar euro);
- motor und achse regelmässig mit kaltreiniger und hochdruckgerät reinigen

jetzt ist der karren natürlich im dreck weil klar ist das dein motor undicht ist (im falle einer hinteren kurbelwellendichtung sehr schwer zu beheben (defakto nur motorausbau - forumskollegen korrigiert mich) und über die abdichtung des simmerings am differential würd ich mich auch nicht drübertrauen. ich fürchte also fast dass "reinigen" für die landesstelle zuwenig sein wird, aber vielleicht hast du ja glück, ich halte dir die daumen. ich fürchte dass du ein massives problem hast, das die landesstelle jetzt weiss das der motor undicht ist, leider.

was klar ist, ist das wir immer extrem auffallen werden mit unseren kisten.
mir zuletzt passiert: ohne autobahnpickerl (nur 20km auf autobahn gefahren) genau vor der grenze nach Italien aufgehalten worden und 120 tacken losgeworden. da hilft dann nurmehr gehirn ausschalten und aus dem fenster zu sehen und die schöne beddyfahrt weiter zu geniessen...


egon

  • Gast
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #5 am: Oktober 29, 2011, 13:04:37 pm »
Ja da gibt es bei uns schon allerhand Wichtigtuer mit dem Amtskappel, allerdings muß man am besten versuchen, im Gespräch herauszufinden, welche beantandung die für "wasserdicht" halten und welche eher nur so als "Draufgabe" versucht wird-da müßte man dann versuchen einzuhaken
Bei Dir ist der ZUg ja noch nicht abgefahren, mach das Gerät unten blitzsauber, ev sogar neue Farbe auf die Öl wanne oder so, auch Rost sollte unten nicht sichtbar sein.
Wie will er Dir jetzt nachweisen, dass der Motor öl verliert, kann auch beim Nachfüllen übergeronnen sein, ja die Tankwarte..
wenn er was von Motor Ausbau und zerlegen faseln sollte kann das Wort "Amthaftung" den Fall ev. klären.-da gibt es außerdem noch den Weg des Privatgutachtens, mit so was legen sich auch die Typen von der Landesprüfstelle nicht gerne an....siehe mein GUtachten über den Achstausch....


Smalltalk !
vor Jahren Verkehrskonrolle am Weg nach Italien  nach Wr. Neustadt mit Boot hinten dran-
habe mit den Typen ein bißchen rein freundschaftlich dikutiert-und die nötige Verwirrung geschaffen:
ZUnächst hießt es ich dürfe so nicht weiterfahren, da sagte ich zu meiner Fau: " komm, nimm die Handtasche, wir lassen die Karre hier auf der Autobajn stehen.".
da kam bei den Amsdeppen Panik auf: nein, nein das geht nicht, Sie dürfen schon bis zum nächsten Parkplatz fahren"-nachden sie weg waren, bog ich Richtung S 6 über den Semmering ein und bleib wirklich am nächsten passenden Parkplatz stehen-am nächsten Tag in Gardo...
als später 500.-Euro Strafe wegen Fahren ohne E- Schein (Anhänger über 750 kg Gesamtgewicht) und abgelaufenere Prüfplakette am Anhänger kam, zeigte sich was das für Schlauköpfe waren:
haben doch glatt die Kennzeichen von Zugfahrzeug und Anhänger verwechselt...
Am letzten Tag Einspruch: habe ich nicht getan-basta., sucht selbst was falsch ist...
Das hat dann gedauert und die  korregierte Verfügung kam 2 Tage nach der Verjährungsfrist (6 Mon.) und war somit wertlos..

Kannst ja mal mit dem Leiter der Prüfstelle ein nettes Telefonat vor der Prüfung führen, dann weist Du wie die Uhren dort gehen, vielleicht hat er Verständnis für Oldtimer...
was glaubst Du mit was für Engelszungen ich immer wieder die verd. immer schiefziehenden Trommelbremsen beiden Prüfungen "schönreden mußte..
G

Offline Rohri

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 616
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #6 am: Oktober 29, 2011, 13:30:00 pm »
Ich habe auch des öfteren schon festgestellt dass das Wort " Rechtsschutzversicherung" Berge versetzen kann.



Gruss Werner

Offline smarti

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 7
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #7 am: Oktober 29, 2011, 16:28:36 pm »
Das Pickel hab ich letztes Jahr sogar beim ÖAMTC machen lassen, das aktuelle in einer Freien Werkstatt.
Die kennen das Kraftfahrgesetz natürlich auch nicht auswendig mit all den Zusätzen und Neuerungen. Ist auch leicht zu übersehen das in den Bedford Leuchten keine Rückstrahler sind.
Dehnen kann ich keinen Vorwurf machen.

Die Rückstrahler hab ich schon drauf geklebt.
Zum Ölverlust ist zu sagen das der Motor keinen merklichen Ölverbrauch hat, eben so das Automatikgetriebe.
Wenn du da einen Karton drunter legst kann man warten bis man schwarz wird ehe da auch nur ein Tropfen drauf fählt.
Die ganze Antriebseinheit hat halt den Dreck von 35 Jahren drauf.
Werde alles schön sauber machen, vielleicht tropft es ja dann doch noch wo.

Muß den Termin am 8. Nov zur Überprüfung ohnehin verschieben, 1 Nov Wintereifenpflicht.
Hab aber leider keine bei meinem Sommerfahrzeug, bin schon gespannt wie sie auf das reagieren.
Vielleicht gibts dann eine Sonderfahrgenehmigung.

Werde euch auf dem laufenden. 

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #8 am: Oktober 29, 2011, 16:43:44 pm »
oje, bedford automatikgetriebe.
alle 3 die ich bis jetzt kennengelernt habe und besonders das, das ich jetzt endgültig hinausgeschmissen habe, waren alle extrem undicht - einfach hautpsächlich an der ölwannendichtung, die aber heikel zu wechseln ist im eingebautem zustand.

na dann, gut putz!
am besten kaltreiniger und fetzen zum termin mitnehmen und nach der anfahrt auf einem parkplatz ausser sichtweite nochmal alles gut nachwischen
viel glück gruss georg

egon

  • Gast
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #9 am: Oktober 29, 2011, 17:09:47 pm »
Habe mir gerade meine langen Bedford-Hymer Rückleuchten angesehen, da ist auch kein Rückstrahler drinnen-komischerweise hat das weder die seinerzeitige Zulassung noch 30 x TÜV , auch nicht die Sonderprüfung beim Land (wegen neuer Hinterachse) jebeanstandet-die Eierköpfe beim Land haben die Kennzeichenbeleleuchtung  -obwohl so zugelassen -kritisiert, aber dafür übersehen, dass die Stoßdämpfen nicht an der Achse angeschraubt waren-da war in der Werkstätte wohl gerade mittag..
jedenfall besteht da wirklich Handlungsbedarf.

Zum Thema Automatic und Bedford mit 43 Kg/je KW will ich mich nicht äußern, mag im Flachland Sinn machen aber bei uns , noch dazu mit-glaube ich?-nur 3 Stufen?

Nochmals zu TÜV  aus langjähriger Erfahrung: das Ding muß auch unten sauber sein und so ausehen, als würde man sich laufend darum kümmern, Dreck, Rost und Altöl sind GIft für die Augen der Prüfer, das sieht nach verwahrlost aus....
G

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #10 am: Oktober 29, 2011, 18:16:58 pm »
Zitat
Habe mir gerade meine langen Bedford-Hymer Rückleuchten angesehen, da ist auch kein Rückstrahler drinnen
nein, aber wir hymeristen haben welche auf der hinteren alusstossstange
 :a143:
gg

egon

  • Gast
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #11 am: Oktober 29, 2011, 23:36:43 pm »
kommt davon habe nur meine Reserveleuchten in der Werkstatt geprüft, war zwar heute beim WOMO Wasser aus dem Boiler ablassen, aber hinten, nein da war ich nicht.
Haupt zweck war beim dort ebenfalls abgestellten Boot samt Hänger die Achsen zu entlasten, letztes Jahr wurde das in der Hektik übersehen, im Frühjahr war dann eine Achse fertig-das Versehen kostete 1300 Euro.... :b008:

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1260
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #12 am: Oktober 30, 2011, 00:58:41 am »
Hymer het Rückstrahler auf der Alustoßstange, die Rücklichter sind welche vom Wohnwagen.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

egon

  • Gast
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #13 am: Oktober 30, 2011, 01:13:07 am »
Danke muß nächstes mal nachsehen, ob die auch bei mir dran sind.
G

Offline christoph

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 84
Antw:Fehlende Rückstrahler
« Antwort #14 am: Oktober 30, 2011, 20:02:59 pm »
hallo smarti,
ich hoffe das die nachkontrolle für dich gut verläuft!

mein eindruck ist: wenn die schärfe der vorschriften in deutschland auch so währe wie bei euch, dann gäb es hir weniger alte autos!
bis dahin
grüße aus
braunschweig
 christoph