Autor Thema: Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen  (Gelesen 12818 mal)

Offline SaschaLotz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3040
  • 015163444118
    • Lotz-Automobile
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« am: November 20, 2007, 15:05:36 pm »
Habe heute morgen schlechte Nachrichten für H Kennzeichen bekommen ...  X(

War mit Willhelm (Holidayblitz) beim TÜV ...
Geplant waren TÜV / Gasanlage eintragen / H Kennzeichen abnahme

TÜV und Gasanlage eintragen waren kein Problem allerdings habe Ich erfahren dass seit März 07 eine neue Regelung inkraftgetreten ist welche besagt dass Fahrzeuge die ein H Schild wollen einen Zeitgemäßen Motor besitzen müssen ....
Ich dacht mich trifft der Blitz  ;)
Wilhelm hat einen 2,4er drinnen und das Fahrzeug ist BJ 66 ..... den 1,9er oder nen 2,5er hätte es die Schilder gegeben ... *scheiße*

Werd aber dranbleiben und sicherlich ne Lösung finden mein TÜV Mann will morgen auch nochmal nachfragen wie man das lösen kann !
Motorschadeninstandsetzung , Sattlerarbeiten


Wenn es nicht funktioniert , wende Gewalt an
Wenn es dabei kaputt geht : egal , es hat eh nicht funktioniert ...

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3047
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #1 am: November 20, 2007, 15:20:48 pm »
ja da gibt es die sogenannte 10 Jahres Regelung. Anerkennungsfähige Umbauten müssen 10 Jahre nach Erstzulassungsdatum erfolgt sein. Bei Bj. 1966 sind das eben Motoren, bis Bj. 1976, leider gab es da den 2.4er noch nicht.

Gruß Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline SaschaLotz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3040
  • 015163444118
    • Lotz-Automobile
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #2 am: November 20, 2007, 15:26:35 pm »
Zitat
Original von Radnor
ja da gibt es die sogenannte 10 Jahres Regelung. Anerkennungsfähige Umbauten müssen 10 Jahre nach Erstzulassungsdatum erfolgt sein. Bei Bj. 1966 sind das eben Motoren, bis Bj. 1976, leider gab es da den 2.4er noch nicht.

Gruß Klaus

Hab eben nochmal mit dem TÜV in Würzburg gesprochen und der meinte dass es den 2,4er noch nichtmal annähernd gegeben hat als der letzte Opel Blitz gebaut wurde .... mit dem 1,9er oder nem 2,2er würde man das machen können .... auch der Ford Motor der mal drin war währe OK gewesen  X(
Motorschadeninstandsetzung , Sattlerarbeiten


Wenn es nicht funktioniert , wende Gewalt an
Wenn es dabei kaputt geht : egal , es hat eh nicht funktioniert ...

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3047
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #3 am: November 20, 2007, 15:30:10 pm »
Zitat
.... auch der Ford Motor der mal drin war währe OK gewesen  X(

ja klar, wäre ja zeitgenössisch.

Wenn ein Motor eines anderen Herstellers eingebaut ist, so muß dieser Motor mind. 30 Jahre alt sein ...der Umbau kann auch in jüngerer Zeit erfolgt sein...

so gesehen hat Dir der TÜV Prüfer völlig korrekte Auskunft gegeben, sorry

Gruß Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline SaschaLotz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3040
  • 015163444118
    • Lotz-Automobile
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #4 am: November 20, 2007, 15:33:22 pm »
Zitat
Original von Radnor


so gesehen hat Dir der TÜV Prüfer völlig korrekte Auskunft gegeben, sorry


Das ist ja  das Problem ....  X( X( Er gibt mir immer nur korekte Auskünfte !!
Motorschadeninstandsetzung , Sattlerarbeiten


Wenn es nicht funktioniert , wende Gewalt an
Wenn es dabei kaputt geht : egal , es hat eh nicht funktioniert ...

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3047
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #5 am: November 20, 2007, 15:39:10 pm »
nur mal rein hypothetisch:

nachdem Dein Prüfer die Vorschrift ja schon sehr großzügig auslegt und Dir den 2.2er genehmigen würde...

...wenn auf dem Motor 2.2 anstatt 2.4 draufstehen würde und die Einspritzanlage vom 2.2er (zumindest das Saugrohr) verbaut wäre...könnte das ja auch ein 2.2er sein...ist ja der Detektüv nicht Detektiv  :D

Gruß Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Wolfgang

  • Gast
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #6 am: November 20, 2007, 19:36:50 pm »
Notfalls halt den passenden Motor implantieren. ist ja auch nicht so das Problem, oder?

helldancer

  • Gast
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #7 am: November 20, 2007, 19:39:31 pm »
Wann (Bj) ist der 2l Diesel vom 2.3l Diesel ersetzt worden?

Offline SaschaLotz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3040
  • 015163444118
    • Lotz-Automobile
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #8 am: November 20, 2007, 19:47:53 pm »
Zitat
Original von Wolfgang
Notfalls halt den passenden Motor implantieren. ist ja auch nicht so das Problem, oder?

Hab schon ne andre Lösung aber Wilhelm zieht net so .....  :rolleyes:
Motorschadeninstandsetzung , Sattlerarbeiten


Wenn es nicht funktioniert , wende Gewalt an
Wenn es dabei kaputt geht : egal , es hat eh nicht funktioniert ...

Wolfgang

  • Gast
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #9 am: November 20, 2007, 21:22:11 pm »
Was hast Du denn für ne Lösung bei der Wilhelm net so zieht...?

RED BETTY

  • Gast
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #10 am: November 20, 2007, 22:03:00 pm »
Hallo Sascha!!!
WILLKOMMEN IM LEBEN!!!
WILLKOMMEN IN DER WELT!!!
Ich kenne da einen der zu jedem gesagt hat "was habt Ihr denn für nen Tüvprüfer meiner der ..... :407: :407: :407: :407:
Sorry aber der mußte mal sein!!
Nicht böse sein!!
MFG Kai

Offline SaschaLotz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3040
  • 015163444118
    • Lotz-Automobile
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #11 am: November 20, 2007, 22:29:22 pm »
Zitat
Original von RED BETTY

Sorry aber der mußte mal sein!!
Nicht böse sein!!
MFG Kai

Da kann ich gut mit leben ....  8o was glaubst Du was ich heute für nen Schock bekommen habe ....

Aber wie gesagt wenn der Wilhelm mitzieht dann hab Ich ne zufriedenstellende Lösung  ;) bei der auch der TÜV Mann mitmacht .... aber pssst

Geht net gibts net !!!
Motorschadeninstandsetzung , Sattlerarbeiten


Wenn es nicht funktioniert , wende Gewalt an
Wenn es dabei kaputt geht : egal , es hat eh nicht funktioniert ...

Wolfgang

  • Gast
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #12 am: November 21, 2007, 17:16:15 pm »
Eigentlich ists ja auch o.k. mit den Einschränkungen fürs H-Kennzeichen. Wenn da jeder einbauen könnte was er wollte, dann würd "H" vermutlich nicht mehr für Historisch sondern eher für Humbug stehen.

Es soll ja auch so sein, dass ein Fahrzeug zumindest zeitgenössisch aufgebaut sein soll. Ein 16V Motor hat z.B. m.E. nichts in einem B-Kadett verloren. Und irgendwelche Pimp-my-ride Felgen in 18" (oder größer) gehören nicht an einem Ford Taunus. Insofern schon o.k. wenn es da Grenzen gibt.

Mit Tuningteilen, die es damals gab sieht das anders aus. Wenn einer an seinem Commo A irgendwelche Steinmetz-Teile aus der Zeit verbaut, dann finde ich das in Ordnung. Oder ein originaler BMW-Alpina 02: da gehört einfach die große Vergaseranlage drauf. Es muß halt stimmig sein.

Offline Galaxo

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 159
  • Optimistischer Hobbyschrauber 2,3 Auto
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #13 am: November 21, 2007, 18:18:52 pm »
Hallo,

bedeutet einmal Womo-Oldtimer eigentlich immer Oldtimer, oder wird bei jeder HU wieder geprüft (Kosten?). Hat man mit H eigentlich Vorteile bei der ASU?

Man muss sich die Sache ja überlegen, weil mit H bekomme ich kein Saisonkennzeichen und muss das ganze Jahr normale Versicherung zahlen. Extra Womo-H Versicherung gibs ja leider nicht.

So long

helldancer

  • Gast
Schlechte Nachrichten für H Kenzeichen
« Antwort #14 am: November 21, 2007, 18:51:41 pm »
Zitat
Original von helldancer
Wann (Bj) ist der 2l Diesel vom 2.3l Diesel ersetzt worden?

 ?( ?( ?( :)