Autor Thema: Hallo und Grüße aus der Lausitz  (Gelesen 5022 mal)

Offline technix

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 26
  • Jung geblieber Bandit- und Viragofahrer ;-)
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #30 am: Juli 04, 2022, 19:24:13 pm »
Aber wie bekomme ich jetzt diese Kappe ab, ohne was kaputt zu machen?

so wie ich in der Beschreibung geschrieben habe. Etwas Gefühl und handwerkliches Geschick wird immer nötig sein.

Problem - gibt es etwa verschiedene Ausführungen des Regelventils? Eine Feder, wie Du sie beschreibst, ist an dieser Stelle nicht zu sehen gewesen. Ich versuchte dann mit 2 M6 Muttern (SW 10) Druck auszuüben, war nur Federwiderstand zu spüren. So sah ich keine andere Möglichkeit, die Kappe gewaltsam zu entfernen. Zum Vorschein kam dann die Feder und die Hülse, in der der Kolben läuft. Der war leichtgängig und sauber.
Siehe auch Fotos.

Ich konnte rein mechanisch keine Fehler entdecken - jetzt brauche ich eine neue Verschlusskappe, um die Pumpe wieder einzubauen. Was könnte denn noch der Fehler sein?
Es gibt zwar Probleme, abba mindestens 3 Loesungen - eine machbare, eine gute oder eine perfekte...  :-)

Offline technix

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 26
  • Jung geblieber Bandit- und Viragofahrer ;-)
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #31 am: Juli 04, 2022, 19:28:51 pm »
Wer hat evtl solche Kappe über?
Es gibt zwar Probleme, abba mindestens 3 Loesungen - eine machbare, eine gute oder eine perfekte...  :-)

Offline technix

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 26
  • Jung geblieber Bandit- und Viragofahrer ;-)
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #32 am: Juli 04, 2022, 19:56:05 pm »
Uii
Die Kappe ist schon zu weit reingedrückt.
normalerweise nur ein zwei mm.
Danach wird der Rand vier mal leicht angekörnt damit die Kappe drinn bleibt.
Ich hab ne M4 Schraube auf den Deckel geschweisst.
Dann kann mann ziehen und kippeln.
De und Montieren bis alles passt
Danach wieder vorsichtig abflexen.
Einbauen verstemmen und fertig.

Ja so hätte ich es machen sollen, leider zu spät gelesen. Aber vielleicht kann ich sie ja wieder dicht bekommen, wenn ich keine neue finde. Kleiner Schweißpunkt drauf und gut ist. oder auch verlöten, hat seitlich jetzt ein Loch, damit ich sie raushebeln konnte...
Es gibt zwar Probleme, abba mindestens 3 Loesungen - eine machbare, eine gute oder eine perfekte...  :-)

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7193
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #33 am: Juli 04, 2022, 22:17:26 pm »
jetzt mal ganz ehrlich, was ist eigentlich dein ziel bei dieser aktion? angenommen du bekommst, was ich aber nicht glaube, von irgend jemanden diese kappe. dann bauste die ganze chose wieder zusammen und natürlich auch wieder ein. was machste denn wenn der erfolg, den du dir erhoffst, ausbleibt? du kaufst die von rüdiger angebotene pumpe. warum tust du das denn nicht gleich, zumal du ja bei der demontage keinen fehler finden konntest? ich denke dabei eigentlich nur: wer keine arbeit hat, macht sich welche.
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 839
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #34 am: Juli 04, 2022, 22:25:19 pm »
Ne neue Pumpe geht immen noch.
Ich hatte auch zu wehnig Oeldruck
Hab dann ne kleine Mutter unter die Feder in den Kolben gelegt um so den Federdruck und somit den Oeldruck um 1,5bar zu erhöhen.
Hat funktioniert
3 Bar schon die letzten 3 Jahre.
schweiss den Deckel zu, leg was unter die Feder und bau die Pumpe zusammen.
"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy

Offline technix

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 26
  • Jung geblieber Bandit- und Viragofahrer ;-)
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #35 am: Juli 10, 2022, 16:45:31 pm »

Hab dann ne kleine Mutter unter die Feder in den Kolben gelegt um so den Federdruck und somit den Oeldruck um 1,5bar zu erhöhen.
Hat funktioniert
3 Bar schon die letzten 3 Jahre.
schweiss den Deckel zu, leg was unter die Feder und bau die Pumpe zusammen.

Genau so hab ich es jetzt auch gemacht, bringt auch 3 bar - testweise mit Bohrmaschine die Pumpe angetrieben. Sollte also in Ordnung sein.
Jetzt hab ich noch kleines Problem, den Zündverteiler richtig aufzusetzen. Probestart ist misslungen, nur ein paar Patscher... Wie kann ich den richtig montieren?
fragt der Uli
Es gibt zwar Probleme, abba mindestens 3 Loesungen - eine machbare, eine gute oder eine perfekte...  :-)

Online Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6280
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #36 am: Juli 10, 2022, 16:53:43 pm »
motor auf ot, dann verteiler einsetzen finger muß nach rechts auf motor zeigen ansaugbrücke schraube, dann sollte er anlaufen, warmlaufen lassen, unterdruckschlauch vom luftfilter abstöpseln und dann auf 11-12 grad einblitzen

Offline technix

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 26
  • Jung geblieber Bandit- und Viragofahrer ;-)
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #37 am: Juli 10, 2022, 17:06:56 pm »
Danke Dir, dann werde ich mal ran zum Endspurt. Ist übrigens auch ein elektronischer ZV :-)
Es gibt zwar Probleme, abba mindestens 3 Loesungen - eine machbare, eine gute oder eine perfekte...  :-)

Offline technix

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 26
  • Jung geblieber Bandit- und Viragofahrer ;-)
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #38 am: Juli 15, 2022, 21:07:39 pm »
Hiphip Hurra - endlich geschafft, Berta hat heute die 15 km Probefahrt bravorös gemeistert.  Dank Eurer Hilfe hat alles soweit geklappt trotz ein paar Rückschläge. Öldruck liegt je nach Drehzahl jetzt um die 3 bar, also alles bestens, auch ohne "neue" Pumpe. Danke trotzdem für das Angebot, ich geh mal davon aus, dass ich sie nun nicht mehr brauchen werde.  ;-)
der Uli
 :bier2:
Es gibt zwar Probleme, abba mindestens 3 Loesungen - eine machbare, eine gute oder eine perfekte...  :-)

Offline Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 839
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #39 am: Juli 16, 2022, 20:35:19 pm »
Super.
 :c011:
"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy

Offline technix

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 26
  • Jung geblieber Bandit- und Viragofahrer ;-)
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #40 am: Juli 29, 2022, 21:57:37 pm »
heute mal ein paar neue, nicht so gute Infos von meiner zickigen Berta - hatte wiederholt alles für einen Kurztrip gepackt, wurde auch diesmal leider nix. Bordelektrik fiel nach ein paar Minuten immer komplett aus, so dass autarkes Campen nicht sooo prickelnd wäre. Bis ich dahinter kam, dass die uralte 100Ah Bordbatterie total tot war. Gut, dass ich noch eine kleinere in Reserve hatte, plötzlich ging wieder alles. :-)
Dann wollte ich gestern los, es ging absolut kein Licht mehr. Sicherungen alle OK, dann sah ich nach diverser Demontage , dass der Stecker am Lichtschalter verbrutzel ist, sollte wohl ein neuer dran. Hat jemand evtl so ein Teil rumliegen? Der Schalter selbst ist noch ok.

Was kommt denn noch so alles? Tüv ist auch fällig, hab da kein besonders gutes Gefühl, obwohl mechanisch alles soweit iO ist...
 
bis demnächst
der Uli
 
Es gibt zwar Probleme, abba mindestens 3 Loesungen - eine machbare, eine gute oder eine perfekte...  :-)

Offline technix

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 26
  • Jung geblieber Bandit- und Viragofahrer ;-)
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #41 am: Juli 29, 2022, 22:03:36 pm »
Kann mir jemand verraten, was dieses Teil für eine Funktion hat? Habe keinen Plan...
Es gibt zwar Probleme, abba mindestens 3 Loesungen - eine machbare, eine gute oder eine perfekte...  :-)

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7193
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #42 am: Juli 29, 2022, 23:02:43 pm »
da es nichts mit dem bedford zu tun hat, also kein teil davon ist, keine ahnung. es soll aber ja wohl irgend etwas erhöhen  bzw. erniedrigen.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline MichaW

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 56
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #43 am: Juli 30, 2022, 09:44:05 am »
Dynad Eagle 'Cruise Control'

Online Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6280
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Hallo und Grüße aus der Lausitz
« Antwort #44 am: Juli 30, 2022, 10:49:20 am »
ich sag jetzt mal, da hat einer ein scheibenwischer interfal nach gerüßtet. das mit dem lichtschalter ist normal, hast bestimmt h4 lampen verbaut ? dadurch wird mehr strom gezogen und das alter der leitungen, dann gibt es keine relais, aller strom läuft über den schalter, sicherungskasten und blinkerschalter, irgendeins gibt als erstes nach, meißten der lichtschalter, stecker, dann blinkerschalter und der sicherungskasten brennt durch, licht unbedingt auf relai schaltung umbauen