Autor Thema: Anzugsmomente für Zylinderkopf  (Gelesen 840 mal)

Offline Hans-Hermann

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 167
  • Oldschool Vorzelt
Anzugsmomente für Zylinderkopf
« am: Januar 22, 2022, 18:07:23 pm »
Hallo zusammen,
ich habe mal eine technische Frage in die Runde. Ich wollte heute endlich meinen Motorblock mit dem Zylinderkopf verheiraten. Jetzt habe ich wieder große Fragezeichen?
Meine englische Rep. Anleitung sagt:
Zylinderkopfdichtung ohne Dichtmittel
Schrauben 1 Stufe 45 Nm , 2 Stufe 83 Nm, Gewinde nicht geölt.
Deutsche Anleitung sagt:
Zylinderkopfdichtung mit Dichtmittel
Schrauben bis auf 115 Nm anziehen, Keine Angabe zu Abstufungen und Schrauben geölt.

Was darf ich denn jetzt Glauben, bzw. wie macht das die Bedfordgemeinde?
Gruß
Hans-Hermann

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6261
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Anzugsmomente für Zylinderkopf
« Antwort #1 am: Januar 22, 2022, 22:13:51 pm »
125 anziehen, sonst mußt nach 1500km wieder alles zerlegen

Offline Hans-Hermann

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 167
  • Oldschool Vorzelt
Antw:Anzugsmomente für Zylinderkopf
« Antwort #2 am: Januar 23, 2022, 22:38:58 pm »
 :c024: Als wenn ich es geahnt hätte, dass es noch eine dritte Option gibt.
Danke für den Tipp.

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6261
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Anzugsmomente für Zylinderkopf
« Antwort #3 am: Januar 24, 2022, 12:50:55 pm »
und mach ganz dünnen streifen dirko auf block und kopf, aber nur am rand dünn und nockenwellenkasten auch, ich schraub prvisorisch den kasten auf kopf, bevor ich alles fest zusammenschrauben und schau ob sich ventile einstellen lassen und schau daß die tassenstößel nicht im kasten wackeln, und nicht eingeschlagen sind,  sonst wird der motor immer geräusche machen