Autor Thema: Dichtmittel 15 04 167 für Zylinderkopfdichtung  (Gelesen 1525 mal)

Offline parb

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 56
Dichtmittel 15 04 167 für Zylinderkopfdichtung
« am: Oktober 09, 2021, 07:16:38 am »
Hallo kennt jemand den Zylinderkopfbestreicher 15 04 167

Steht so im Werkstatthandbuch

Dient zum bestreichen der Zylinderkopfdichtung vor dem Einbau.

Gibt es das noch ?
Gibt es Ersatz ?

Danke Markus

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7153
Antw:Dichtmittel 15 04 167 für Zylinderkopfdichtung
« Antwort #1 am: Oktober 10, 2021, 18:30:33 pm »
ob es das noch gibt ist mir nicht bekannt. nimm dirko 300°. nehmen hier, wenn überhaupt, die meisten. nicht zuviel von nehmen, sonst machst du dir unter umständen die ölkanäle dicht.
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline parb

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 56
Antw:Dichtmittel 15 04 167 für Zylinderkopfdichtung
« Antwort #2 am: Oktober 11, 2021, 05:46:45 am »
Danke weil meine neue Zylinderkopfdichtung hat keine Gummierung.
Da will ich ein wenig einstreichen.
Gibts da eh kein Problem beim nachziehen des Kopfes.(Dichtmasse hart )
Oder soll ich lieber ein NM stärker anziehen.
Und aufs nachziehen vergessen.

Lg Markus

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7153
Antw:Dichtmittel 15 04 167 für Zylinderkopfdichtung
« Antwort #3 am: Oktober 11, 2021, 22:39:45 pm »
dirko bleibt eigendlich elastisch. du kannst aber auch dieses nehmen.
https://www.ebay.de/itm/401140013529
das ist sehr gut, habe ich bis jetzt immer genommen. ist antrazit und nicht so auffällig wie dirko welches ja rot ist.
nachziehen brauchst du aber bei beiden nicht wenn du die reihenfolge und drehmomente beim anziehen richtig einhälst, was sehr sehr wichtig ist. damit dir die dichtung vom ventildeckel beim aufsetzen nicht nach innen verrutscht, kannste die auch damit einstreichen. den deckel nicht zu fest ziehen, damit die korkdichtung nicht zerquetscht wird.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline parb

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 56
Antw:Dichtmittel 15 04 167 für Zylinderkopfdichtung
« Antwort #4 am: Oktober 12, 2021, 13:59:54 pm »
Ok , also auf Zylinderkopfdichtung streichen passt.
Hast Du da Erfahrung ?
Anziehen nach WHB ist klar.
Aber ziehst Du nach 1000 Km nicht nach ?
So wie es im Handbuch steht?
Lg

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7153
Antw:Dichtmittel 15 04 167 für Zylinderkopfdichtung
« Antwort #5 am: Oktober 12, 2021, 16:50:03 pm »
habe ich nur in der anfangszeit, in den 60ger jahren gemacht, als es als dichtmasse nur curil gab. heute brauchst du nicht mehr nachziehen. ich habe allerdings immer zu den angegebenen115 Nm immer noch 2 Nm zugegeben. hat immer gepaßt.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline parb

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 56
Antw:Dichtmittel 15 04 167 für Zylinderkopfdichtung
« Antwort #6 am: Oktober 13, 2021, 05:58:57 am »
Danke werde ich auch so machen Dirko Ht ist schon bestellt.
Streichst Du einseitig ein oder beidseitig ?
Lg

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7153
Antw:Dichtmittel 15 04 167 für Zylinderkopfdichtung
« Antwort #7 am: Oktober 13, 2021, 18:58:26 pm »
beide seiten.
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Online Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6207
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Dichtmittel 15 04 167 für Zylinderkopfdichtung
« Antwort #8 am: Oktober 13, 2021, 20:20:40 pm »
und nockenwellenkasten dichtung ganz dünn, kopfschrauben 2-4nm mehr anziehen, dann kannst dir das nachziehen ersparen, und schraub die nockenwelle erst mal probehalber auf den kopf, bevor den montierst, und schau ob sich die ventile einstellen lassen, sonst hast später den hikhack das die niocht einstellen gehn, dann weis was für einstellschrauben du brauchst

Offline parb

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 56
Antw:Dichtmittel 15 04 167 für Zylinderkopfdichtung
« Antwort #9 am: Oktober 17, 2021, 11:41:00 am »
Danke für eure Antworten,
habe den Kopf mit 119 Nm angezogen und mit Dirko HT bis 315 Grad eingeklebt.
Ventile sind ca in der Mitte der Einstellmöglichkeit.
Habe eine Dichtung mit 0,75 mm eingebaut.
Da beim Zylinderkopf bearbeiten etwas schief gegangen ist .
Ventile fast alle zu stramm mit der originalen 0,25 er Dichtung.

Aber Motor läuft und sieht auch am ersten Blick dicht aus.
Aber die erste Probefahrt steht noch aus.

Danke nochmals für eure Hilfe
Super Forum !!! :c033: