Autor Thema: Spiel im Differential  (Gelesen 1037 mal)

Online pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 582
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Spiel im Differential
« am: März 02, 2021, 18:15:54 pm »
Moin!

Ich hab gestern routinemäßig die Kardanwelle gefettet. Dabei ist mit aufgefallen, dass ich (wenn kein Gang eingelegt ist), die Kardanwelle um einige Grad drehen kann. Da meine Kardanwellenlager keine 15000 km gesehen haben, hab ich mal etwas geforscht und siehe da: Das Spiel scheint im Differential zu sein.

Nun hab ich mal einen Blick in WHB und das Netz geworfen und etwas von einem Flankenspiel gelesen. Kann ein falsch eingestelltes Flankenspiel der Grund für dieses Spiel sein, oder muss ich da wo ganz anders suchen?

Grüße!
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 783
Antw:Spiel im Differential
« Antwort #1 am: März 02, 2021, 21:00:12 pm »
Bin gespannt
Ich hab da auch Spiel
Ob das so gut ist
Keine Ahnung (bin kein Hinterachsspezialist)
Ich denke das passt
Achse läuft ruhig und macht ja was sie soll.
"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy

Online pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 582
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Spiel im Differential
« Antwort #2 am: März 03, 2021, 08:04:11 am »
Hm OK. Mir ist halt schon paar Mal aufgefallen, dass ich in dem Bereich zwischen Gas geben und Motobremse, also zwischen Schub- und Zug-Betrieb ein Rucken habe. Bisher habe ich das immer auf den Zustand meines auch langsam auflösenden Getriebes geschoben, aber sobald ein Gang drin ist steht die Kardanwelle recht fest... Mal sehen, ob ich mir traue das Ding das hinten auf zu machen. Die Schrauben sind da hinten in einem üblen Zustand, da hat der Rost-Teufel zugeschlagen.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3448
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Spiel im Differential
« Antwort #3 am: März 03, 2021, 08:24:19 am »
gesetzt den fall, da ist wirklich spiel im diff: gibt es denn ausser einem diagnoseergebnis auch eine durchführbaren therapieansatz?
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7071
Antw:Spiel im Differential
« Antwort #4 am: März 03, 2021, 10:51:16 am »
ja, gibt es. das flankenspiel steht im whb. ich habe mich damit allerdings noch nicht mit befassen müssen.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3448
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Spiel im Differential
« Antwort #5 am: März 03, 2021, 14:40:05 pm »
ah! ok!
da war ich zu faul nachzusehen....

das sind ja planetengetriebe. da müsste ein verscheiben der räder auf der jeweiligen welle das spiel verändern (?)
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Online pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 582
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Spiel im Differential
« Antwort #6 am: März 03, 2021, 15:37:44 pm »
Okay... Das würde bedeuten, um dass Spiel zu prüfen und nachzustellen müsste ich die Achse ausbauen, oder? Dann überlasse ich das lieber jemand mit Erfahrung. Danke trotzdem!
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3448
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Spiel im Differential
« Antwort #7 am: März 03, 2021, 17:46:02 pm »
keine ahnung.
ich habe nicht in´s whb gesehen.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3448
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Spiel im Differential
« Antwort #8 am: März 03, 2021, 17:50:35 pm »
ich hab im whb mal schnell quer gelesen.
ergebnis: nicht meine spielwiese. da würde ICH nicht rangehen.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7071
Antw:Spiel im Differential
« Antwort #9 am: März 03, 2021, 22:16:16 pm »
dachte ich mir schon, :c024: da sollte man wirklich nur rangehen, wenn man genau versteht, um was es da im einzelnen geht.  :c024: das war für mich einer der gründe, die finger davon zu lassen.  :a176:
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Online pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 582
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Spiel im Differential
« Antwort #10 am: März 04, 2021, 17:48:43 pm »
Jopp, meine Rede. Aber im Moment isses ja eh schwierig mit in Urlaub fahren, da kann ich auch mal meine Achse ausbauen und beim Profi vorbeibringen.

Ich hab jetzt kürzlich festgestellt, dass wir das Womo schon wieder 4 Jahre haben. Mann, die Zeit rennt...
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline Albabooty

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 41
Antw:Spiel im Differential
« Antwort #11 am: März 04, 2021, 18:16:26 pm »
Meine Zahnflankenspiel hab Ich in Rahmen von Abdichtarbeiten an der Hinterachse  kurz durch ein Tragbild Kontrolle nachgeschaut. Der ist wie es sein soll und Ich habe trotzdem etwas Spiel in der Übertragung. Dies wird auch durch spiel in die Eigentliche Differential Getrieberäder sicherlich verstärkt.
Ob die alte Bedford Achse tatsächlich zu irgendeine Zeitpunkt 100% Spielfrei war waage Ich zu bezweifeln.

Ich wurde eher nach der Motto wenn nicht kaputt dann auch nicht reparieren agieren.

Wilfried überholt die dinge von Zeit zu zeit, er kann sicherlich sagen wieviel und ob da Spiel vorhanden ist bei eine Frisch gemachte Achse.

Gruß

Stewart