Autor Thema: Qualm am Anschluss Motor-Auspuff  (Gelesen 298 mal)

Offline hymermobil581

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 14
Qualm am Anschluss Motor-Auspuff
« am: September 08, 2019, 10:19:05 am »
Liebe Leute,

ich habe heute am meinem Hymermobil 581 von 1981 ein anderes Problem behoben (Defektes Leerlauf-Magnetventil) und deshalb bei abgenommenem Motortunnel (damit meine ich die Abdeckung im Fahrerhaus) den Motor laufen lassen. Dabei habe ich festgestellt, dass verdammt viel Qualm im Anschlussbereich Motor-Auspuffanlage entsteht, sobald der Motor warm wird.
Ich hab dazu ein Foto angehängt: Am Anschlussstutzen ist eine dunkler Bereich zu sehen, ich vermute, dass das Öl ist, und in dieser Zone scheint der Qualm zu entstehen. Der angrenzende Motorblock sieht recht ölfeucht aus.
Nun meine Frage: ist das normal bei so einem alten Gefährt und es ist mir bisher nur nie aufgefallen, weil ich noch nie mit geöffnetem Tunnel den Motor habe laufen lassen?
Oder ist das etwas, wo ich etwas dran tun lassen kann oder muss?
Beste Grüße!
Martin

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3034
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Qualm am Anschluss Motor-Auspuff
« Antwort #1 am: September 08, 2019, 10:34:30 am »
Qualm ist nie normal und sollte beseitigt werden.

Dein Auspuffkrümmer ist voller Öl und Du solltest feststellen wo das herkommt. Die Kombination Öl auf heißem Krümmer ist nie gut und kann sich auch entzünden.

Vielleicht ist es nur eine undichte Ventildeckeldichtung oder der Nockenwellenkasten. Mach das alles mal vernünftig sauber und trocken, dann solltest Du sehen wo die Suppe herkommt. Vorab kannst Du ja zumindest die Ventildeckelschrauben auf korrekten Anzug hin überprüfen...

Gruß Klaus
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3328
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Qualm am Anschluss Motor-Auspuff
« Antwort #2 am: September 08, 2019, 10:35:14 am »
das ist bei vielen alten maschinen zwar so, sollte aber nicht sein.

ich würde auf lecksuche gehen.

motorblock in dem bereich richtig sauber machen (bremsenreiniger) und laufen lassen.

ich tippe auf korkdichtung vom deckel.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6891
Antw:Qualm am Anschluss Motor-Auspuff
« Antwort #3 am: September 08, 2019, 10:44:47 am »
ich erlaube mir noch anmerkend hinzuzufügen, dass der ventildeckel aber auch nicht zu fest angezogen werden darf, sonst wird die evtl. neue dichtung gleich wieder zerstört. anzugsdrehmomente der 8 muttern findest du sicherlich im whb.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3328
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Qualm am Anschluss Motor-Auspuff
« Antwort #4 am: September 08, 2019, 12:01:50 pm »
klaus, ja, SEHR wichtiger hinweis !!!!

ich habe die dichtung bisher immer erneuert, wenn ich den deckel runter hatte. die neue dann in den deckel geklebt. regelmäßig ärger mit der besten aller ehefrauen bekommen, ob der verwendung von wäscheklammern und dann erstmal nur sanft angezogen. nachziehen ksnn man dann immer noch...
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."