Autor Thema: Heizung  (Gelesen 1777 mal)

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Heizung
« am: Februar 03, 2018, 15:31:36 pm »
Hallo zusammen, hab nun im motorraum den originalen Lüfter eingebaut und hofftest etwas“Wind“ . Aber irgendwie kommt da wenig an. Kann es sein das der kleine heizungskühler irgendwie zu ist? Was kann ich tun?
Lg Michael

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Heizung
« Antwort #1 am: Februar 03, 2018, 16:35:22 pm »
Um nochmal etwas klar auszudrücken, laues Lüftchen heißt das eine vor dem Ausgang des luftkanals gehaltene Kerze nicht mal wackelt. Ich hab auch nur ein und aus daher läuft er immer auch volle Kraft.

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Heizung
« Antwort #2 am: Februar 03, 2018, 16:49:11 pm »
Nach erneutem Versuch habe ich nun den Motor umgepolt und es kam tatsächlich Luft innen an 😎. Die Flamme wackelte!!!! Vorne im motorraum hab ich ebenfalls die Kerze mal vorgehalten. Aber auch da kommt mächtig Wind an, zumindest mehr als drinnen...versteh ich nun noch weniger. Wie rum muss der Ventilator denn drin sitzen? Motor zum Innenraum oder Richtung Einlass. Also wenn ich in den Trichter schaue sehen ich den Motor oder den rotor?

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Heizung
« Antwort #3 am: Februar 03, 2018, 22:27:24 pm »
Hallole,

dein Lüfter soll nach innen blasen,
aber 40 Jahre Straßenstaub haben vieleicht deinen Heizungskühler verstopft.....

Der Lüfter dreht rechts herum wenn du von unten ins Dreieck schaust,
mit ner rechten Lampe erkennst du auch den Dreck im Heizungskühler....

funktionieren die Klappen für oben / unten noch ??
was für ein Thermostat ist eingebaut - wir der überhaupt richtig warm ?
welche Variante ist bei dir verbaut, Heizungskühler außen,
Heizungskühler innen oder beide ??,
ist der Kühler richtig herum angeschlossen ?
fließt die Kühlflüssigkeit falsch herum schließt sich automatisch der
Heizungshahn.

also erst mal das ganze System checken und richtig durchblasen....

Dreht der lüfter frei ??
Läuft der Lüfter leicht ??

L.G.

Manfred

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Heizung
« Antwort #4 am: Februar 04, 2018, 11:58:34 am »
Danke für die ausführliche Antwort. Also ich hab nachgeschaut, der kühler Sitz außen vor der Spritzwand. Lüfter läuft auch richtig rum. Warm wird der kühler auch, hat auch Rüdiger angeschlossen. Um den inneren klappenkasten im beifahrerfussraum zu öffnen muss ich ja die Schrauben im motorraum lösen. Fällt mir dann alles auseinander oder ist der kühler noch anders befestigt?

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Heizung
« Antwort #5 am: Februar 05, 2018, 21:59:21 pm »
Hallo,

Du mußt das Ding nicht ausbauen !!

versuche die Hebel von den Klappen zu finden ( abtasten ) und lass jemenden vorsichtig die Regler betätigen,
oft sind die Züge ausgehängt oder abgeknickt,
die kann man meistens wieder geradebiegen, oder es fehlt nur eine Klammer, welche die Hülle
des Zuges fixiert.

ich vermute dass dein Heizungskühler voller Strassendreck klebt -
da hilft es schon mit einem richtig starken Kompressor (z.B. auf einer Strassenbaustelle) ins Dreieck zu blasen,

der Dreck fliegt dann zwar ins Auto, aber der Kühler ist wieder frei, der Inneraum
schreit dann halt nach einem Staubsauger...


bist Du sicher, dass dein Kühler Aussen ist, und Du nicht 2 stück drin hast ?

wenn du einen Kühler aussen hast und keinen innen, sitzt der Hahn aussen, oben,
und beide Schläuche gehen aussen an den Kasten.

wenn Du zwei Heizungkühler hast, geht ein Schlauch durch die Spritzwand nach innen und
der Hahn sitzt ganz unten im Fußraum hinter einem Abdeckblech, so wie bei den Fahrzeugen,
die nur den Kühler innen haben, dort gehen dann beide Schläuche durch die Wand.....

Wenn du das äussere Teil des Kastens mit dem Kühler ausbauen willst,
gehe vorsichtig mit den Anschlüssen des Kühlers um !! die dinger sind sehr
empfindlich und die Schläuche meist mega festgeklebt.

am Besten sicherst Du den inneren Kasten mit ein paar Keilen gegen verrutschen, dann ist der Einbau viel einfacher.
ausser den 6  Blechschrauben ist das Ding nirgends fest und es fällt auch nichts ungeplant auseinander.
eventuell kebt die Dichtung zur Karosserie ziehmlich.....

den ausgebauten Kühler kann man natürlich leichter reinigen, aber wie schon letztes mal beschrieben,
sieht man den Dreck schon von außen, wenn der Grill weg ist....

L.G.
Manfred

 

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Heizung
« Antwort #6 am: Februar 15, 2018, 19:45:40 pm »
Etwas weiter bin ich nun. Ventilator ist eingebaut. Nun habe ich gemerkt das es wenn ich innen die klappen betätige nur einen ganz kurzen Moment gibt wo ordentlich was raus kommt. Heißt, wenn ich zwischen oben und unten die klappen betätige ist ungefähr mittig ganz kurz viel „Wind“ spürbar. Leider kann ich die Stellung nicht arretieren, sondern es rutscht irgendwie wieder weg. Nun weiß ich nicht wie es in dem Kasten aussieht. Am besten auf machen und nachschauen oder lohnt sich das nicht?

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Heizung
« Antwort #7 am: Februar 15, 2018, 20:10:26 pm »
Hy

zumindest in der Stellung unten sollte ordentlich Luft zu spüren sein,
ist Dein Problem mehr die Luftmenge oder der Wirkungsgrad der Heizung ?

wenn es die Luftmenge betrifft hättest Du das Problem beim ausgebauten Lüfter / Heizungskühler
beim Blick in den Kasten sehen müssen......

so wie Du es beschreibst, kann ich mir nur vorstellen, dass sich die Schaumstoffbeschichtung der
Umschaltklappe gelöst hat und nun als Ventil die Ausgänge verstopft.

von innen ist das nicht ganz einfach zu lösen, weil es ein ziehmliches gefummel ist,
die oberen Lüftungsschläuche wieder draufzukriegen, der Rest it nur geschraube.

ich halte es für einfacher, innen den Kasten in Position zu sichern und außen den ganzen Kasten
abzuschrauben, die Schrauben gehen sowieo durch...

durch das große Loch muss man dann doch sehen wo es hängt ( oder ertasten..... )
ist doch nur eine Klappe in der Kiste,
notfalls kann man dann ja doch innen den Kasten rausreissen, sind ja nur die Luftkanäle und ein Zug dran...

L.G.Manfred

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Heizung
« Antwort #8 am: Februar 18, 2018, 13:45:47 pm »
Also, etwas weiter bin ich. Konnte per Handy etwas um die Ecke schauen in den inneren blechkasten und es sieht eigentlich unspektakulär aus. Man sieht den kühler von innen. Von außen hab ich ihn mir auch angeschaut. Theoretisch müsste da einigermaßen Luft ankommen . Daher hoffe ich das er nur verstopft ist nach den vielen Jahren. Werde ihn morgen mal mit Druckluft durchblasen. Muss ich etwas beachten? Vorher evtl von außen feucht machen mit ner Wasserspeicher damit der eventuelle dreck aufweicht? Oder lieber trocken?

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Heizung
« Antwort #9 am: Februar 19, 2018, 11:29:08 am »
Mir fällt gerade ein. Hab noch do einen haushaltsdampfreiniger rum stehen. Halt heiße Luft mit relativ wenig Druck denke ich. Wärmedämmung auch oder sogar besser möglich um die kühlerrippen mal zu reinigen?

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Heizung
« Antwort #10 am: Februar 19, 2018, 18:15:17 pm »
Sooo, hab’s nun einfach probiert. Erst mit Druckluft den groben Staub weg gemacht. Dann mit dem dampfreiniger ordentlich durch gepustet, zwischendurch immer wieder mit Druckluft geblasen und was soll ich sagen....es funktioniert. Ich kann es kaum glauben aber der heizungskühler saß tatsächlich zu...bin happy

Offline Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 598
Antw:Heizung
« Antwort #11 am: Februar 19, 2018, 18:36:10 pm »
Gratulation  :tumb:
Manches muss man einfach machen.
"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy