Autor Thema: Verw"E"gene Frage  (Gelesen 4520 mal)

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2847
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #15 am: Februar 11, 2018, 18:59:14 pm »
mal ganz direkt eine Frage:

wenn man doch so gar nichts selbst machen kann und schnell "nervlich am Ende" ist und alles die eigenen Möglichkeiten übersteigt ...warum kauft man sich dann einen Oldtimer?

Jetzt habt Ihr doch schon soviel Geld und Teile investiert, wenn er jetzt verschenkt oder verschrottet wird ...wo ist da der Sinn? Wenn man so mit dem investierten Geld umgeht, dann braucht man sich auch nicht wundern, wenn man schnell am Ende seiner Möglichkeiten ist...

Das ist nicht böse gemeint aber ich verstehe sowas wirklich nicht. Nehmt doch die paar Euro für ein gebrauchtes Motörchen in die Hand und habt Spaß an dem Wagen...

...aber natürlich ganz wie Ihr möchtet...
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Online Calvano

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 18
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #16 am: Februar 13, 2018, 14:31:05 pm »
Tachchen,

ich mache hier einfach mal nahtlos weiter: mein Name ist Karl, ich bin 49 Jahre alt und habe heute Matthias' und Saskias oben genanntes Wohnmobil übernommen. Verschrotten is also nicht! Das Ganze ist für mich ein ziemliches Abenteuer, da ich zwar technisch halbwegs zurecht komme, mit diesem Modell aber bisher null Berührungspunkte hatte. Bin im Moment fasziniert von den lustigen Ideen im Hymermobil 521DS, das Problem bleibt jedoch bestehen: Motor ist tot. Mindestens der Ventiltrieb scheint über den Jordan gegangen zu sein. Mein Plan ist also, einen laufenden Motor aufzutreiben und verpflanzen zu lassen.

Nochmal für mich zum Mitschreiben: Der 2,1L Diesel vom Rekord D entspricht dem verbauten Bedford Blitz Motor? Ist das richtig? Der Ventildeckel scheint jedoch schon mal nicht überein zu stimmen. Was muss sonst noch umgebaut werden? Auch die Ölwanne, habe ich gelesen? Über Umbauten mit Omega A-Motoren habe ich auch schon gelesen, im Moment möchte ich das ganze jedoch erstmal möglichst original wieder ans Laufen kriegen.

Freue mich über erhellende Infos! Garantiert laufende Motoren zu einem guten Kurs interessieren mich logischerweise auch  :tumb:

Danke & liebe Grüße,
Karl

Offline OpelBettyfan

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 168
  • Mein Betty
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #17 am: Februar 13, 2018, 16:35:43 pm »
Hallo bei eBay Kleinanzeigen stehen 2 Motoren drin einmal orginal und 1 mal vom Rekord e beide in Walldorf beim Rüdiger und wenn du da kaufst bist auf der sicheren Seite mfg

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #18 am: Februar 13, 2018, 18:31:08 pm »
Hallo Karl, Wilkommen !!

Motor Diesel 2,1 und 2,3 sind weitestgehend gleich, der 2,3er ist etwas neuer, die späteren vom
Rekord und Omega sind wegen verändertem Ventiltrieb deutlich haltbarer (und etwas kräftiger).
Grundsätzlich ist aber der Ventiltrieb / Nockenwelle meist die Problemstelle,
vor allem bei den 2,1ern und bei schlechtem ÖL.
Empfehle einen von den 2,3ern zu nehmen, die hier bei uns liegen.
Achtung! zum Ausbau des Motors muß die Ganze Vorderachse mit Getriebe raus,
oft gibt es Schwierigkeiten nach dem Einbau die Bremse wieder sauber entlüftet zu kriegen.
Bitte lies Dich hier ein Bisschen durchs Forum,
hier gibt´s das Reparaturhandbuch und Viele viele Beiträge zu diesem Thema.
Je nach Stellung der Einspritzpumpe kann Bastelbedarf entstehen für den Einbau der Vakuumpumpe,
dann auf keinen Fall die Pumpe ziehen oder verdrehen, ohne Erfahrung fast nicht mehr zum Laufen zu kriegen,
haben auch schon von verzweifelten Boschdiensten gehört .......
ansonsten geht so ein Umbau Problemlos, Ölwanne und Saugrohr tauschen, und alle Anbauteile ran,
Diesel Entlüften ( siehe Beiträge - oft ein Drama -wenn man nicht weiss wie ) und RUN.


L.G.

Manfred

Online Calvano

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 18
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #19 am: Februar 13, 2018, 19:24:38 pm »
Hallo Manfred,

danke für die Infos und das Willkommen! Ich habe Deinen 2,3l-Motor vom Rekord E bei ebay-Kleinanzeigen schon gesehen. Ist das wirklich so einfach mit dem Einbau dieses Motors? Einfach Ölwanne, Saugrohr und die Anbauteile umheben? Man, das wäre ne super Sache, immerhin 10PS mehr!

Getriebe bleibt dabei unverändert, richtig? Welche Kupplung muss da ran? Also konkret an diesen 2,3er vom Rekord? Standard für diesen Motor, oder muss da was Spezielles ran?

Und wie sieht es dann mit der Eintragung aus? Das Fahrzeug ist ja jetzt H-zugelassen. Weißt Du, ob es da Probleme gibt?

Sorry für die vielen Fragen auf einmal, lese auch brav parallel vieles hier im Forum, aber das war heute der erste Kontakt mit der Materie. Die Lernkurve ist noch verdammt steil ;-)

Danke & Viele Grüße,
Karl

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #20 am: Februar 13, 2018, 21:48:50 pm »
Hy Karl,

alles was nicht passen sollte, kann vom alten Motor übernommen werden, also nur schraubarbeit,
wenn die Kupplung nicht passt, was unwahrscheinlich ist, einfach die Schwungscheibe mittauschen....
Eintragung ist unproblematisch, Freigabe forhanden, jedoch überflüssig, weil äusserlich gleich und mit
H-Kennzeichen ohnehin gleiche Steuer - also kein Finanzamt hinerher....
wurde in den späten 70ern und frühen 80ern auch von OPEL ohne Eintragung - und teilweise in Kullanz
getauscht.
Getriebe bleibt, ist jedoch eine Schwachstelle, weil vom PKW und englisch,
Umbau aber beim Saugdiesel unwirtschaftlich,
solange alle Gänge ohne großen Protest reingehen und drinbleiben kein Handlungsbedarf...

die 10 Pferde merkt man, aber es bleibt ´ne Wanderdühne wegen dem Aufbau.

für den Tausch brauchst Du sehr hohe, Stabile Böcke,
Hebebühne ist ungeeignet, weil Arme zu kurz und keine Aufnahmen !!

Bitte nicht zu viel Euphorie, der Motor ist Deutsch, Mertisch, Alles Andere Zoll,
und an jeder Ecke warten neue Überraschungen und Bastelsünden der Vorbesitzer
- DAS ist Jetzt nicht Böse gemeint -
und soll kein Persönlicher Angriff Sein auf Bestimmte Personen
(Bitte Schnell Wieder abregen)
- das sind Erfahrungswerte, die fast jeder hier bestätigen kann,
da Deine Neueerungenschaft noch zu den älteren Autos zählt (Bj. bis 78)
wird er wohl schon einiges erlebt und erduldet haben - da sind Spuren unvermeidlich.

leider sind verschiedene Teile nicht mehr lieferbar, auch nicht bei uns gebraucht,
da muss man denn eben basteln...

L.G.

Manfred

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3200
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #21 am: Februar 14, 2018, 08:56:59 am »
hallo karl,

und wenn du an der vorderachse bist: federn vorn gegen stärkere tauschen, stoßdämpfer gegen stärkere tauschen (neue gummiaufnahmen), die dämpferplatten unter der befestigungsstelle vorderachse/rahmen kontrollieren (kommt man sonst nicht ran) ...
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Dr. der Schraubologie

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 50
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #22 am: Februar 14, 2018, 10:57:16 am »

Bitte nicht zu viel Euphorie, der Motor ist Deutsch, Mertisch, Alles Andere Zoll,

@ Karl und natürlich alle Anderen die Bedarf haben. Hier ein Link, wo man günstiges und natürlich brauchbares Zollwerkzeug bekommt:
https://werkzeugfee.de/Zollschluessel

Nüsse:
https://werkzeugfee.de/Sechskant-zoellig
alle Kassen

Offline Arni Blitz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 11
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #23 am: Februar 14, 2018, 12:27:48 pm »
Hey Doc,

danke für den Link.

Ich habe einen 80er 2,3l Benziner mit Arnoldaufbau.

Die Auswahl ist ja groß - ich frage mich was sinnvoll ist... Kann da jemand eine Empfehlung geben? Bisher habe ich noch kein Zollwerkzeug.

Danke. :-)

Grüße,
David
Scheunenfund Arnold RM35L auf Bedford Blitz Basis in meiner Obhut. Darf jetzt aufgebaut werden... :-)
Suche einen Beifahrersitz mit "Camouflage Stoffdesign" oder mit neutralem Bezug.
Update: Motor läuft. :-)

Online Calvano

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 18
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #24 am: Februar 14, 2018, 12:52:57 pm »
Wow!

Soviel Information auf einem Haufen! 1000 Dank dafür, lieber Manfred! Ich würde Dir schon gerne den Motor abkaufen. Ich muss nur überlegen, wie ich den von Walldorf nach Berlin kriege. Ich würde mich bei dir per ebay Kleinanzeigen mit ner PM melden, wenn ich da weiter bin, ok?

@Dr. der Schraubologie Danke für den Link!

Liebe Grüße,
Karl

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3200
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #25 am: Februar 14, 2018, 14:24:35 pm »
david,

ich würde folgende reihenfolge versuchen abzuarbeiten:

1. welche zollschrauben sind am bedford üblich?
2. wo der für dich nächstgelegene zoll-schraubenhändler für einzelstückkauf?
3. der händler hat garantiert auch zollwerkzeug (vielleicht ist einzel-nuss-kauf preiswerter als ein kompletter großer kasten)
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Arni Blitz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 11
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #26 am: Februar 14, 2018, 15:00:41 pm »
Hallo Halber,

danke für die Anregungen. Da ich sehr neu bin freue ich mich über jeden Input.

Gibt es ein Dokument für den CF woraus hervorgeht welche Zollschrauben verbaut sind? Oder hat das mal jemand niedergeschrieben?

Grüße

Scheunenfund Arnold RM35L auf Bedford Blitz Basis in meiner Obhut. Darf jetzt aufgebaut werden... :-)
Suche einen Beifahrersitz mit "Camouflage Stoffdesign" oder mit neutralem Bezug.
Update: Motor läuft. :-)

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2847
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #27 am: Februar 14, 2018, 16:03:08 pm »
Ich muss nur überlegen, wie ich den von Walldorf nach Berlin kriege.

das hat Manfred ja auch schon öfter gemacht, Motor auf eine Palette dann Iloxx oder ein anderes Versandunternehmen, denke das ist nicht der Hemmschuh
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Online Calvano

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 18
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #28 am: Februar 14, 2018, 16:16:46 pm »
das hat Manfred ja auch schon öfter gemacht, Motor auf eine Palette dann Iloxx oder ein anderes Versandunternehmen, denke das ist nicht der Hemmschuh

Ja, klar, gerne, habe mit sowas null Erfahrung. Ein Hemmschuh sollte das jetzt sicher nicht werden.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3200
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Verw"E"gene Frage
« Antwort #29 am: Februar 14, 2018, 18:16:16 pm »
arni blitz

frag mal manfred. der kann dir das bestimmt runterbeten (und zum motor bestimmt ne handvoll gebrauchter schrauben dazupacken)
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."