Autor Thema: Diesel Einspritzpumpe defekt?  (Gelesen 1181 mal)

Offline Ben

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 23
Diesel Einspritzpumpe defekt?
« am: Juli 19, 2017, 07:41:17 am »
Hallo Bedfordforum,

wir fahren seit einigen Jahren mit großer Begeisterung einen Hymer Bedford, Diesel, 44 KW, Baujahr 1977.
Unsere Reise ins Erzgebirge endete aber leider leider mit einer Panne auf der Landstraße.
Motor aus, auf einen Schlag.
Zuerst dachten wir, dass der Sprit alle wäre (Tankanzeige will nicht mehr so richtig).
Aber Nachfüllen und Betätigen der Handpumpe bis zum Druckaufbau zeigten keine Wirkung.
Der Wagen wurde dann in eine Werkstatt in unserer Nähe (in Berlin) abgeschleppt.
Deren Besitzer hat uns aber gestern (mit öliger Stimme) beschieden, dass seiner Meinung nach die Einspritzpumpe defekt ist und er sich nicht in der Lage sieht, die auszubauen und zu überprüfen. Mit Ersatzteilen sieht es auch gerade nicht gut aus (Schüttemeyer hat jedenfalls keins).
Kann uns eventuell jemand helfen?

Herzlichen Dank im Voraus,

Ben

P.S. Anbei Photos der Einbausituation

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6720
Antw:Diesel Einspritzpumpe defekt?
« Antwort #1 am: Juli 19, 2017, 09:10:01 am »
hi ben,
wir haben hier im forum ein mitglied welches mit gebrauchtteilen handelt. frage da mal an, vielleicht kann der rüdiger dir helfen. er läuft hier unter  bedford-blitzi.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Diesel Einspritzpumpe defekt?
« Antwort #2 am: Juli 19, 2017, 10:53:18 am »
Wie hat er das festgestellt, daß die defekt sein soll ? Ist Strom an der Pumpe ? wenn ja, erst mal richtig entlüften.
 Nur mit der Handpumpe funktioniert das nicht. Man braucht eine Top Batterie, sonst wird das nix. Die große schraube, 17 schlüßel, mitte der Einspritzpumpe lösen, dann leiern bis da Blasenfrei Diesel kommt. Dann zudrehen, wieder leiern 1 minute, dann Glühen und starten. Kommt er nicht, ein zwei mal das wiederholen. Kommt er dann immer noch nicht. Eine Einspritzleitung am Motor lösen, leiern und schauen ob da was spritz, wenn ja, muß er kommen.
Die Pumpe tauschen ist eine scheiß arbeit, allene das richtige einstellen, braucht eine Meßuhr, und man sollte wissen was man da macht, sonst läuft der nie mehr.
Einspritzpumpen habe ich da, gebraucht und neu.

Rüdiger

Offline Ben

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 23
Antw:Diesel Einspritzpumpe defekt?
« Antwort #3 am: Juli 19, 2017, 16:34:38 pm »
Hallo Klaus, hallo Rüdiger,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ist die Stromzufuhr das Kabel, das man auf meinem unteren Photo sieht?
Vielleicht muss ich das dann selbst machen, wenn die Werkstatt weiter keine Lust hat.

Herzliche Grüße


Ben

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Diesel Einspritzpumpe defekt?
« Antwort #4 am: Juli 19, 2017, 21:16:35 pm »
Ja, da sollte Strom sein, wenn Zündung an.

Rüdiger