Autor Thema: Aufbaubatterie ständig leer  (Gelesen 2503 mal)

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Aufbaubatterie ständig leer
« am: Juli 13, 2017, 21:36:50 pm »
Meine Aufbaubatterie wird bei längerer Standzeit komplett leer gezogen. Wie finde ich den Fehler? Jetzt stand der hymer ca 3 Monate unbenutzt und die Nagelneue Batterie ist total leer. Die starterbatterie ist ok und funktioniert. Was kann ich tun

Offline BedJung

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 45
  • Bert
Aufbaubatterie ständig leer
« Antwort #1 am: Juli 14, 2017, 07:22:13 am »
Moin Moin

Ganz einfach ... bei nicht Benutzung in der Zeit baue Dir einen Hauptschalter ein.
Fehlersuche über längere zeit ... eine Sicherung nach der anderen entnehmen und messen. Also erste raus zwei drei Tage dann die zweite usw.
(wenn Du mehr fährst merkst das nicht  :d050: )

Gruß aus Berlin
Bert

Offline ascona voyage

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 569
  • Lieber arm und reich, als gesund und krank!
Antw:Aufbaubatterie ständig leer
« Antwort #2 am: Juli 14, 2017, 10:20:10 am »
Wenn Du nicht wochenlang warten willst, mach ne Prüflampe zwischen Massekabel und Batterieminus. Die sollte dann aufleuchten. Jetzt die einzelnen Sicherungen ziehen. Wenn die Lampe ausgeht, hast Du den Kreis oder den stillen Verbraucher gefunden. Z.B. Autoradio oder Uhr.
Viel Erfolg
Erik

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6717
Antw:Aufbaubatterie ständig leer
« Antwort #3 am: Juli 15, 2017, 17:05:31 pm »
grins,
aber das funzt nur, wenn das massekabel vorher abgeklemmt wurde..
darauf sollte man einen evtl. laien hinweisen.  :pfeif:
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2842
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Aufbaubatterie ständig leer
« Antwort #4 am: Juli 15, 2017, 19:25:57 pm »
grins,
aber das funzt nur, wenn das massekabel vorher abgeklemmt wurde..
darauf sollte man einen evtl. laien hinweisen.  :pfeif:
gruß klaus....wilk

Erik schreibt doch: "Prüflampe zwischen Massekabel und Batterieminus"

ohne den Minuspol abzuklemmen geht das wohl nicht  :a176:
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6717
Antw:Aufbaubatterie ständig leer
« Antwort #5 am: Juli 15, 2017, 21:16:00 pm »
klaus,
ich habe das als elektriker sehr wohl verstanden. ohne jemanden etwas unterstellen zu wollen, haben aber nicht alle das technische verständis wie erik, du und neben anderen auch ich. mein beitrag war daher nicht zynisch oder etwa böse gemeint. sollte es so aufgefaßt worden sein....sorry.
gruß klaus.....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Jamn

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 8
Antw:Aufbaubatterie ständig leer
« Antwort #6 am: November 22, 2017, 19:41:29 pm »
klaus,
ich habe das als elektriker sehr wohl verstanden. ohne jemanden etwas unterstellen zu wollen, haben aber nicht alle das technische verständis wie erik, du und neben anderen auch ich. mein beitrag war daher nicht zynisch oder etwa böse gemeint. sollte es so aufgefaßt worden sein....sorry.
gruß klaus.....wilk

Fehler gefunden? Kann es sein das dein Auto öfter mal Probleme hat?

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Aufbaubatterie ständig leer
« Antwort #7 am: November 23, 2017, 07:22:25 am »
Den Fehler habe ich gefunden. Es war noch der alte Boiler drin, zwar abgeklemmt vom Wasser aber anscheinend nicht vom Strom. Beim Ausbau merkte ich das noch munter 12 Volt flossen. Das elektronikteil hätte auch einige geschmolzene Kabel. Nach Einbau des neuen Boilers herrscht Ruhe. Und ja, mein Auto macht öfters Probleme. Aber hergeben möchte ich ihn nicht mehr.  :c007: