Autor Thema: Hubbett will nicht mehr.  (Gelesen 2151 mal)

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Hubbett will nicht mehr.
« am: Oktober 02, 2016, 15:16:10 pm »
Nachdem wohl vor 2 Jahren neue Öldruck Federn ins wombi kamen war es letztes Jahr so das ich das Bett unten anbinden musste damit es unten bleibt. Ist es nach dem Winter so das es nicht mehr hoch geht. Wenn es dann mit heben oben ist steht es allerdings links tiefer als rechts. Habe das Gefühl das die Linke Gasfeder gar keinen Druck mehr hat und daher das Problem besteht!? Kann das wohl so sein? Zudem kann so eine Feder von jetzt auf gleich nicht mehr funktionieren?

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Hubbett will nicht mehr.
« Antwort #1 am: Oktober 02, 2016, 15:24:29 pm »
Ist von Hahn gasfedern, n 1000, hergestellt 11.2014, Art. Nr.47317.1

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Hubbett will nicht mehr.
« Antwort #2 am: Oktober 02, 2016, 18:07:56 pm »
hmmm, dinge gehn halt manchmal kaputt ... ärgerlich, ohne zweifel!
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Hubbett will nicht mehr.
« Antwort #3 am: Oktober 02, 2016, 18:54:25 pm »
Schon klar das Dinge kaputt gehen. Mich wundert es nur das es von jetzt auf gleich ging. Ist es denn möglich das die Schräglage des Bettes davon kommen kann weil ein Dämpfer null Kraft hat? Zumal das Ding keine 2 Jahre alt ist

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Hubbett will nicht mehr.
« Antwort #4 am: Oktober 02, 2016, 19:18:27 pm »
die reine bettkonstruktion ist nicht wirklich verwindungssteif. wenn da die haltekräfte auf einer seite fehlen, zieht es das teil halt schief (was für die haltbarkeit des bettes bestimmt nicht förderlich ist)
ich kann mir gut vorstellen, dass bei einer undichtheit der dämpfer recht schnell seinen sinn verliert (anders als bei einer mechanischen federlösung, die langsam ermüdet oder halt bricht)
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Hubbett will nicht mehr.
« Antwort #5 am: Oktober 02, 2016, 20:34:16 pm »
Öldruck federn ??? sind das nicht Gasdruck ???
Ich habe mich mit den Hubbetten noch nicht so beschäftigt, meine aber wenn da was schräg ist, hängt das nicht am Dämpfer.
Habe schon einige mit defekten Dämpfern, und da war alles gerade.

Rüdiger

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Hubbett will nicht mehr.
« Antwort #6 am: Oktober 02, 2016, 20:36:45 pm »
das sind gasdruckdämpfer. wenn undicht, dann final ohne funktion.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."