Autor Thema: Welche Inbus-Schlüssel braucht man  (Gelesen 4177 mal)

Offline Sauerländer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 274
  • Dethleffs auf Ducato 280 mit H-Kennzeichen
Welche Inbus-Schlüssel braucht man
« am: Dezember 16, 2015, 18:58:47 pm »
Hallo,
braucht man nur den 1/8 Zoll für die Ventileinstellung oder gibt es am Bedford auch Verwendung für andere Größen?
Hintergrund ist der das ich kein ganzes Set kaufen will wenn ich nur den 1/8 brauche.

Gruß
Jürgen
Die Welt ist nicht voller Arschlöcher...
aber irgendwie sind sie strategisch so platziert, das dir jeden Tag mindestens eins übern´n Weg läuft.

Offline Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 598
Antw:Welche Inbus-Schlüssel braucht man
« Antwort #1 am: Dezember 16, 2015, 19:34:28 pm »
Soviel ich bis jetzt weiss hat derAussenspiegel vom CF1 einen Innensechskant unten.
Größe kann ich dir erst Freitag abend sagen wenn du willst.
Ich hatte mir nen Satz gleich zu Beginn meiner Restauration gekauft.
Sind ja nicht sooo teuer, lieber nen Schlüssel zu viel als das einer fehlt wenn man ihn braucht.
"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Welche Inbus-Schlüssel braucht man
« Antwort #2 am: Dezember 16, 2015, 20:31:45 pm »
Dann viel Spaß beim einstellen, mit einem Imbusschlüßel.  :a115:
Da kannst Du dir gleich ein paar Knoten in die Finger machen.
Da gibt extra einen Werkzeug für.

Rüdiger

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Sauerländer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 274
  • Dethleffs auf Ducato 280 mit H-Kennzeichen
Antw:Welche Inbus-Schlüssel braucht man
« Antwort #4 am: Dezember 16, 2015, 21:13:23 pm »
Rüdiger, wo ist denn der Unterschied zwischen einem Inbusschlüssel 1/8 Zoll und dem von Wilfried angebotenen?
Ich sehe keinen.
Die Welt ist nicht voller Arschlöcher...
aber irgendwie sind sie strategisch so platziert, das dir jeden Tag mindestens eins übern´n Weg läuft.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Welche Inbus-Schlüssel braucht man
« Antwort #5 am: Dezember 16, 2015, 21:16:40 pm »
bei wilfried gab´s mal einen an einer biegsamen welle mit ordentlichen griff. ich hab den jetzt auch nicht mehr gefunden ...
mit DEM teil gehts gut
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Welche Inbus-Schlüssel braucht man
« Antwort #6 am: Dezember 16, 2015, 21:38:34 pm »
Ja mit dem gehts, aber nur beim ausgebautem Motor. Eingebaut ist es deutlich schwieriger. Der von Wilfried ist ein ganz normaler Zollimbus, mit dem gehts naja. Angesetzt bekommt man den noch, aber gedreht. Da ist immer was im weg. Und die Keiler sind schnell rund, wenn schräg und auch der Imbusschlüßel wird rund. Mach es dann weist Du wovon ich rede. Aber einmal wirds schon gehen. Ich mache das ein zwei mal die Woche, ohne den Originalen wäre ich schon verzweifelt.

Rüdiger

Offline Sauerländer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 274
  • Dethleffs auf Ducato 280 mit H-Kennzeichen
Antw:Welche Inbus-Schlüssel braucht man
« Antwort #7 am: Dezember 16, 2015, 21:41:57 pm »
Die Welt ist nicht voller Arschlöcher...
aber irgendwie sind sie strategisch so platziert, das dir jeden Tag mindestens eins übern´n Weg läuft.

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Welche Inbus-Schlüssel braucht man
« Antwort #8 am: Dezember 16, 2015, 21:44:58 pm »
Schau im WHB Kapitel 6 Seite 13.

Rüdiger

Offline Sauerländer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 274
  • Dethleffs auf Ducato 280 mit H-Kennzeichen
Antw:Welche Inbus-Schlüssel braucht man
« Antwort #9 am: Dezember 16, 2015, 21:49:28 pm »
Biegsame Welle. Dann müßte doch Nuss und Gelenk funktionieren.
Die Welt ist nicht voller Arschlöcher...
aber irgendwie sind sie strategisch so platziert, das dir jeden Tag mindestens eins übern´n Weg läuft.

Offline Sauerländer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 274
  • Dethleffs auf Ducato 280 mit H-Kennzeichen
Die Welt ist nicht voller Arschlöcher...
aber irgendwie sind sie strategisch so platziert, das dir jeden Tag mindestens eins übern´n Weg läuft.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Welche Inbus-Schlüssel braucht man
« Antwort #11 am: Dezember 17, 2015, 07:14:26 am »
versuch doch mal ne biegsame welle mit griff und löte dir da unten ein gerades stück vom imbus ein.
das kommt dem originalwerkzeug dann sehr nahe.

die nussvariante habe ich nicht probiert. mit der nuss könnte es aber eng werden. vor allem im eingebauten zustand.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6717
Antw:Welche Inbus-Schlüssel braucht man
« Antwort #12 am: Dezember 17, 2015, 10:18:58 am »
ein normaler inbus liegt flach auf dem motorblock auf, wenn er im tassenstößel steckt. daher würde ich mal sagen mit der nuss geht es garnicht, weil man damit zu hoch und deshalb nicht in die öffnung kommt, wo sich der einstellkeil drin befindet.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Sauerländer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 274
  • Dethleffs auf Ducato 280 mit H-Kennzeichen
Antw:Welche Inbus-Schlüssel braucht man
« Antwort #13 am: Dezember 17, 2015, 20:06:48 pm »
Jörg, die Idee werde ich wohl umsetzen. Hört sich brauchbar an.
Danke dafür.

Gruß
Jürgen
Die Welt ist nicht voller Arschlöcher...
aber irgendwie sind sie strategisch so platziert, das dir jeden Tag mindestens eins übern´n Weg läuft.