Autor Thema: schrottplatzauflösung  (Gelesen 4381 mal)

Offline bedford1979

  • 0160/98908143
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 366
  • mann muß auch mal grillen wenn man mal keinen hung

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: schrottplatzauflösung
« Antwort #1 am: August 12, 2009, 12:45:18 pm »
der DKW war das erste auto von meinem opa

***seufz****

Offline Schrauber 69

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1139
    • MSG Oldenburg
Re: schrottplatzauflösung
« Antwort #2 am: August 16, 2009, 11:55:29 am »
Da kommem einem ja die Tränen wenn man die ganzen Autos im Urwald rotten sieht,z.b. 57 Chevy Bel Air 2 Door coupe.
Zum heulen.
Mfg Stephan.

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6738
Re: schrottplatzauflösung
« Antwort #3 am: August 16, 2009, 12:18:44 pm »
zugegeben,
es kann sich nicht jeder, wegen mangel an masse, ne halle mieten. aber als oldtimerhändler die fahrzeuge so zu lagern, ist ja wohl schon mehr als abartig...ich möchte die nicht von unten sehen..da ist das gras mit sicherheit schon in den fahrgastraum gewachsen..es mag ja jemand anders sehen, für mich ist das einfach nur noch schrott und ich denke, keines dieser fahrzeuge wird jemals wieder die str. sehen..
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: schrottplatzauflösung
« Antwort #4 am: August 16, 2009, 12:50:28 pm »
das glaub ich gar nicht.
für ersatzteiljäger ist das eine goldgrube glaube ich!
autos halten mehr aus als man denkt...
das sind lauter so besondere oldtimer, dass sich sandstrahlen/schweissen vermutlich auszahlt

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6738
Re: schrottplatzauflösung
« Antwort #5 am: August 16, 2009, 14:15:06 pm »
als ersatzteillager?
was ist denn in den kisten noch drin? lese mal die einzelnen beschreibungen durch..die haben alle schon als ersatzteillager ihren dienst getan..kann höchstens sein, daß man mal grade was braucht, was da evtl. noch vorhanden ist. aber sich dann gleich die ganze möhre antun? überlege mal was da schon alleine die überführung kostet..
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: schrottplatzauflösung
« Antwort #6 am: August 16, 2009, 14:44:06 pm »
ja du hast recht.

vielleicht sollte ich einfach den ganzen schrottplatz kaufen.
mein neuer traumjob, schrotti.
nach deutschland ziehen und so.

ich überlegs mir...
(meine freunde und verwandten halten mich eh schon für einen schrotthändler wg den bedfords)

Offline SaschaLotz

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3040
    • Lotz-Automobile
Re: schrottplatzauflösung
« Antwort #7 am: August 16, 2009, 15:20:58 pm »
Bei den blöden alten Sack hat (als er noch gelebt hat) ein Kunde von mir mal nen Bugatti mit nem Hubschrauber aus dem Wald ziehen lassen .... der alte Griesgram ist jetzt gottseidank abgekratzt villeicht kann man ja noch den einen oder andren Wagen retten bevor man wirklich alle zusammenfegen kann .... zu lebzeiten hat er ja nur wirklich unrettbares vom Hof gelassen denn er wollte sie ja alle mal "restaurieren"

H Abnahme auch in schwierigen Fällen


Wenn es nicht funktioniert , wende Gewalt an
Wenn es dabei kaputt geht : egal , es hat eh nicht funktioniert ...

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: schrottplatzauflösung
« Antwort #8 am: August 16, 2009, 15:50:10 pm »
Zitat
er wollte sie ja alle mal "restaurieren"

oh shit ich erkenne mich selbst wieder....

kiteflyer und seine bedfords die er alle mal restaurieren wird ------------AAAAAAAAAAAAAARghrg

****ich brauch urlaub****

egon

  • Gast
Re: schrottplatzauflösung
« Antwort #9 am: August 16, 2009, 17:44:55 pm »
Eine ganz normale Situation: man kauft günsitig dies und das stellt es -meist unkonserviert ab, weil ich das eh bald restauriere-nur daraus wird nichts, Haus, Beruf, Kind  und und und....plötzlich kommt man dahinter dass man nicht mehr allzuviel INteresse an dem Schrott hat und an zeit.-und Geld fehlt es auch-tja und dann sieht es eines Tages eben so aus wie auf den BIldern...
Aber: hie und da blitzt es auf:vorgestern in St. PÖlten stand eine originale Militär Moto-Guzzi-Einzylinder, ca Bj 1937, so mit offener Schwungscheibe, Reibungsstoßdämpfern , offenen Haarnadelventilfedern und Handschaltung, voll fahrbereit mit östrr. Papieren recht günstig-
Der Weg von STand weg war hart, echt hart, aber daheim stehen ja 5 Maschinen zum Verkauf...

Offline kiteflyer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1537
  • 30.000 meilen gegen den wind
Re: schrottplatzauflösung
« Antwort #10 am: August 16, 2009, 18:12:52 pm »
Zitat
Aber: hie und da blitzt es auf:vorgestern in St. PÖlten stand eine originale Militär Moto-Guzzi-Einzylinder, ca Bj 1937, so mit offener Schwungscheibe,

klingt sehr gut!
(ich frage jetzt aber bewusst nicht nach der kontaktinfo  ;))

egon

  • Gast
Re: schrottplatzauflösung
« Antwort #11 am: August 16, 2009, 19:50:45 pm »
DU fragst vergebens, ich habe mir selbst diese Hürde gebaut und KEINE Kontaktdaten-...und führe uns nicht in Versuchung.... ;D