Autor Thema: Tankgrösse  (Gelesen 6827 mal)

Andy_MV6

  • Gast
Tankgrösse
« am: September 01, 2004, 07:39:23 Vormittag »
Hallo zusammen!!

Kann mir von Euch vielleicht jemand sagen wie gross das Fassungsvermögen meines Bedford Tanks ist??
Leider spinnt die Tankanzeige... sie zeigt nur bis etwa 100km nach dem befüllen des Tanks was an... dann geht sie plötzlich auf "0" und ich fahre diesbezüglich blind.

Ist ein 82er CF 97300 mit WoMo Aufbau.

Und wo wir schon dabei sind.... woran kann es liegen, das die Tankuhr so spinnt??

Danke und Gruss
Andy

josugerloff

  • Gast
Tankgrösse
« Antwort #1 am: September 01, 2004, 11:27:04 Vormittag »
Hallo Andy, das Fassungsvermögen müsste 59 Liter sein. Meine Tankanzeige spinnt auch, die esten 350 km die ich nach dem Volltanken fahre neigt sich die Anzeige kaum bis in die Mitte, bei den  restlichen 50-80 km geht es ruck-zuck bis der rote Bereich erreicht ist. Fahre daher immer mit Blick auf den Kilometerzähler. Das Problem mit der Tankuhr wurde hier im Forum bereits vor einiger Zeit schonmal bespochen und zwar unter der Rubrik Elektrik "Wieder mal die Tankanzeige".

Viele Grüsse

Jochen

Andy_MV6

  • Gast
Tankgrösse
« Antwort #2 am: September 01, 2004, 12:48:36 Nachmittag »
Dank dir Jochen für die schnelle Hilfe,

leider bin ich aus dem anderem Thema zur Tankuhr nicht ganz schlau geworden :rolleyes:
Soll das wirklich nur eine Einstellungssache sein??

Mich wundert nur, das die Tankuhr und alles andere am Anfang tadellos funktioniert und nach einer gewissen Kilometer Anzahl plötzlich die Tankuhr innerhalb von etwa 10km bis runter zum Anschlag geht!!!

Wo soll da nun der Fehler liegen.... Tankuhr als solches schliesse ich aus... oder?

Gruss
Andy

landcruiser

  • Gast
Tankgrösse
« Antwort #3 am: September 01, 2004, 13:23:52 Nachmittag »
Hi

Wenn du aus dem Thema "wieder mal die Tankanzeige" nicht schlau geworden bist dann wird dir keiner mehr helfen können :-)

Du kannst die Tankuhr ohne Ausbau prüfen und auch den Geber der ist schnell ausgebaut. Wenn das nichts hilft musst du die komplette Anzeige Armatur ausbauen und prüfen ob einer der Leiter beschädigt ist.
Anleitungen dazu kann ich dir Mailen wenn du sie brauchst.

Ich denk das der Geber nicht 100 %tig funktioniert.

Mfg

Andy_MV6

  • Gast
Tankgrösse
« Antwort #4 am: September 01, 2004, 13:29:13 Nachmittag »
Hab fein Dank... werde mich dann mal morgen früh drunter packen und den Geber ausbauen!

Nachtrag: Hab eben mal drunter gelegen und den Geber nicht gefunden. Kann es sein, das dieser nicht wirklich leicht zugänglich ist???

Noch was.... beim tanken gibt´s das Problem, das man oft geduscht wird mit Benzin, wenn man die Pistole reinsteckt und laufen lässt. Es geht nur, wenn man extrem langsam den Sprit reinlaufen lässt.
Jetzt war und ist mein erster Verdacht die Tankentlüftung. Am oberen Ende des Einfüllstutzens ist eine Öffnung mit einem Schlauch dran, welcher wohl die Entlüftung darstellen soll. Müsste dieser Schlauch nicht irgendwo an der oberseite des Tanks wieder in diesen hineingehen??
Bei mir ist es so, das der Schlauch aussen am Tank befestigt ist und das Ende richtig Strasse wedelt!!!

Sorry für die vielen Fragen  :rolleyes:

Wie gesagt... bin erst seit knapp 2 Wochen dabei und noch ziemlich unerfahren was den Bedford Blitz angeht.

Danke und Gruss
Andy

Offline Softifex

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1867
  • Fremdfabrikat
Tankgrösse
« Antwort #5 am: September 01, 2004, 20:18:14 Nachmittag »
Hallo Andy,

das mit dem langsamen Betanken ist uns leider bekannt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es mit den neueren Zapfpumpen am Besten geht. (Also die richtige Tankstelle aussuchen. Ist bei uns kein Problem, wir haben eine doppelt so hohe Tankstellendichte. Jedes Pimperldorf hat mindestens 1, wenn nicht gar 2 Tankstellen, die sich auch noch mit dem Preis konkurrieren. 0.914 EUR für 1 Liter Normal hehe)

Zum Geberausbau muss beim Kastenwagen der Tank ausgebaut werden, steht im WHB. Wird beim WOMO auch so sein.

Ersetze zum Testen der Uhr einmal den Geber durch ein 30 OHM Poti (100 Ohm Potis gibts im Handel, auf 30 mit Ohmmeter einstellen) Festanschluss an Masse, Schleifer an Geberleitung und dreh dann zwischen 0 und 30 Ohm. Da müsste die Anzeige halbwegs linear mitlaufen.
Kontrolliere zuerst die Kabelanschlüsse am Geber, auch die Masseleitung vorm Ausbau. Soweit sieht man so auch hin mit Spiegel eventuell,

Umgekehrt, wennst den Geber heraussen hast, soll er zwischen 0 und 30 Ohm je nach Schwimmerstellung anzeigen.

Der Tankentlüftungsanschluss ist oben gleich neben dem Geberflansch. Ist aber nur für den geschlossenen Tank von Bedeutung. Druckausgleich bei Hitze oder Absaugen des Benz durch Benz.pumpe.

Und noch ein Lob muss ich aussprechen. Gleich am ersten Tag in die Landkarte eingetragen. Brav!  :]

lg Helmut

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin
  • Beiträge: 6374
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Tankgrösse
« Antwort #6 am: September 01, 2004, 21:13:49 Nachmittag »
Hallo Leute,
den Tankgeber kann auch ausbauen wenn der Tank eingebaut ist, auch beim Kastenwagen. Habe es selbst des öfteren gemacht, man bekommt nur Genick starre, ist ein bischen eng da unten, geht aber.
Man muss zwischen der Kardanwelle und dem Tank hoch auf den Tank schauen dann sieht man ihn.

Gruss Rüdiger