Autor Thema: Reifendruck  (Gelesen 6993 mal)

Offline Softifex

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1867
  • Fremdfabrikat
Reifendruck
« am: April 08, 2004, 19:07:57 Nachmittag »
Hallo,

ich muss euch schon wieder mit einer Frage nerven, da ich zu meinem Womo wenig Unterlagen habe.
Der Hymer hat 195R14 Reifen montiert und hat ein zul Gesamtgewicht von ca. 2500kg. Wieviel Druck gibt man da vorne und hinten hinein?

lg Helmut

Offline Uli aus Anröchte

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1067
  • damals Bedford, jetzt wieder Ducato....
Reifendruck
« Antwort #1 am: April 09, 2004, 12:25:07 Nachmittag »
Hi Helmut
Ich fahre bei meinem Hymer vorne 3,8 bar und hinten 4,5 bar. Reifengrösse ist auch 195R14. Habe allerdings auf 2,8to. aufgelastet. :D

Gruss
Uli

Offline Softifex

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1867
  • Fremdfabrikat
Reifendruck
« Antwort #2 am: April 09, 2004, 18:59:16 Nachmittag »
Hallo,

wieso eigendlich soviel Druck in der Hinterachse? Die 14" Räder sind 8PR Typen (verstärkter Seitenwandaufbau, bis ca. 900kg und max. Druck von 65 PSI (ca 4,5 Bar) belastbar). Da bist du mit deinen 4.5bar schon am Limit.

Mein Vorfahre hat vorne 3.3 und hinten 3.5 bar reingegeben. Das wird dann schon passen.

lg Helmut

Womo-Ed

  • Gast
Reifendruck
« Antwort #3 am: April 10, 2004, 09:20:38 Vormittag »
Hallo,

ich fahre auch vorne und hinten mit knapp über 4 bar, also fast Höchstdruck, weil er dann besser rollt und weniger verbraucht. Bei 3 bar sehen die  Reifen irgendwie platt aus....

Gruss,

Ed

Offline Uli aus Anröchte

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1067
  • damals Bedford, jetzt wieder Ducato....
Reifendruck
« Antwort #4 am: April 10, 2004, 14:56:39 Nachmittag »
Hallo Helmut!
Warum ich auf der Hinterachse vollen Druck fahre? Weil der Bedford mit Hymeraufbau permanent "Voll beladen" ist. Also immer an der Leistungsgrenze der Reifen. Ich habe Radlasten hinten von 806 KG rechts und 788Kg links. Vor zwei Jahren ist mir hinten links ein 11/2 Jahre alter Reifen geplatzt. Reifendruck war 4 bar. Der Reifenhändler sagte: Du musst mit mindestens 4,5 bar fahren, weil der Reifen dann mehr verträgt. Er walkt nicht so stark und wird nicht so heiss. Da die Reifen (Toyo) bis 4,8 bar zugelassen sind fahre ich nun mit 4,5 bar. Selbst nach langer Autobahnfahrt (letztes Jahr zurück aus dem Spreewald) 600 Kilometer mit stur 120 Km/h waren die Reifen allemal lauwarm. Sonst wurden die auf der Landstrasse schon mächtig heiss.
Aber Helmut, jeder muss seine eigenen Erfahrunge machen. Wie gesagt, ich habe auf 2,8 to aufgelastet und einen Motorradträger hinten dran. So ist meine Hinterachse sehr schnell überladen!
Gruss Uli

Offline Softifex

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1867
  • Fremdfabrikat
Reifendruck
« Antwort #5 am: April 10, 2004, 18:31:06 Nachmittag »
Hallo,

habts eh recht. Ich fange einmal mit 3.5 Bar an und werde beobachten, wie warm die Reifen werden, wenns Wetter wärmer is und bei Bedarf mich langsam hocharbeiten. Meiner ist ja nicht ganz so schwer.

lg Helmut