Autor Thema: Welche Art von Versicherung ist sinnvoll  (Gelesen 730 mal)

Offline Thomas Bock

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 12
Welche Art von Versicherung ist sinnvoll
« am: Oktober 17, 2021, 09:54:10 am »
Servus,

Ich hab meinen Blitz jetzt endlich H TÜV fertig und möchte ihn anmelden.

Da er ein Wohnmobil ist scheinen einige Versicherungen komisch tun.

Lt den Versicherungen darf ich den Oldtimer. Icjt als Wohnmobil nutzten.

Das heißt ja auch wenn ich Mal eine Ausfahrt mache nicht übernachten,...

Man macht das ja auch nicht jeden Tag.

Habt ihr da Erfahrungen und Tipps?

Danke

Gruß Thomas

Offline Jörg

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 225
Antw:Welche Art von Versicherung ist sinnvoll
« Antwort #1 am: Oktober 17, 2021, 10:32:58 am »
Hallo,
wenn es um die Haftpflicht geht hast Du da evtl. etwas falsch verstanden.
Wohnmobile versichern fast alle Versicherungen.
Aber als Oldtimer mit speziellem Billigtarif wie bei PKWs leider nur ganz wenige oder sogar keine mehr, ist schon eine Weile her das ich rumtelefoniert habe.
Beim Oldi-Wohnmobil wird Dir normale Nutzung unterstellt während beim PKW-Oldtimer davon ausgegangen wird, daß Du den zur Show besitzt  :d050:
Deswegen PKW Haftpflicht 80 Euro oder so ohne Einstufung, Wohnmobil je nach Deiner Einstufung recht teuer.
Grüße,
Jörg

Offline Albabooty

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 128
Antw:Welche Art von Versicherung ist sinnvoll
« Antwort #2 am: Oktober 17, 2021, 12:07:27 pm »
HUK 24

Wohnmobil als H 

Die haben keinen besondere Oldtimer Tarife und es wird ganz einfach als normales Womo versichert, keine Nutzungseinschränkungen, keine Maximale KM angaben, kein Zweitwagen  nischts.

ZB. CF280 als Womo   SF15   mit Teilkasko 300SB (150 wollten die nicht machen).   kostet 200 im Jahr

Preis ist immer abhängig von den von dir angegebenen Fahrzeugwert.

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 672
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Welche Art von Versicherung ist sinnvoll
« Antwort #3 am: Oktober 18, 2021, 15:08:46 pm »
Also wir haben unseren bei der Generali versichert, als Oldtimer. Der Makler war recht Geländegängig und hat halt einfach "Wohnmobil" in die "sonstige Bemerkungen" reingetippt und gut war. Und nun zahlen wir für HP + TK etwas über 200€ im Jahr bei 150€ SB.

Alternativ hab ich gehört, dass die Hiscox noch recht kulant ist, die wollen nicht mal ein Alltagsfahrzeug sehen... Bei den gibts sogar Rabatt, wenn man mehrere Oldis anmeldet.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau