Autor Thema: Bleche  (Gelesen 2411 mal)

Offline Echnaton

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 4
Bleche
« am: Juni 11, 2021, 07:07:45 am »
Jetzt da es wärmer wird will ich mich der Reparatur von meinem Bedford widmen...
Ich kaufe einfach reparaturbleche die ich dann zuschneiden werde... ich weiß nur nich wie dick sie sein müssen... wenn mir wer helfen kann wär das toll. Danke sehr

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 3322
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Bleche
« Antwort #1 am: Juni 11, 2021, 11:29:42 am »
Karosserieblech hat normalerweise 0,8mm es schadet aber auch nicht, wenn Du 1mm nimmst. Je stärker desto stabiler aber auch schwerer zu formen
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Echnaton

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 4
Antw:Bleche
« Antwort #2 am: Juni 11, 2021, 14:38:56 pm »
Okay weiß ich bescheid danke sehr... kann mir noch wer vielleicht sagen worauf ich bei dem Motor achten muss? Der steht seit 2014... Öl hom ich da auf jedenfall raus und den Tank schaue ich mir auch noch an

Online Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6279
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Bleche
« Antwort #3 am: Juni 11, 2021, 21:43:50 pm »
benzin oder diesel ???

Offline Echnaton

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 4
Antw:Bleche
« Antwort #4 am: Juni 12, 2021, 06:20:00 am »
Benzin... 1,8 Liter

Online Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6279
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Bleche
« Antwort #5 am: Juni 12, 2021, 07:41:34 am »
mmmm ok, erst mal zahnriemen anschauen, nicht daß der dir gleich nach startversuch um die ohren fliegt, benzinpumpe gehen meißtens nicht mehr nach so einer langen standzeit, kontakt im verteiler geht meißtens auch nicht mehr, vergaser wird auch gereinigt werden müßen
erst zahnriemen anschauen, dann schauen kommt strom an zündspule, dann hast ein zündfunken beim starten, luftfilter schlauch vom vergaser, bremsenreiniger reinsprühen und starten, macht er ein mucks, aber achtung kann fehlzündung haben in vergaser, feuer gefahr, irgendwas zum löschen griffbereit haben