Autor Thema: Tankfüllstandsensor  (Gelesen 4718 mal)

Offline troll

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 607
    • http://www.giacobbo.ch
Antw:Tankfüllstandsensor
« Antwort #15 am: Mai 30, 2021, 09:45:37 am »
Hallo Freddy,
Hast du schon mal die Anzeige überprüft ? Masse und 12V sollte permanent an der Anzeige angeschlossen sein, der dritte Anschluss geht dann zum Sensor.
"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen"

Offline troll

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 607
    • http://www.giacobbo.ch
Antw:Tankfüllstandsensor
« Antwort #16 am: Mai 30, 2021, 20:06:01 pm »
Ich habe den schlechtesten Füllstandsensor mal geöffnet und siehe da, das Problem ist die schlechte Masseverbindung Zwischen Schwimmerdrahtwelle und Spritzguss Gehäuse wie schon von Stewart beschrieben.
Ich versuche nun die Oxidschicht zu beseitigen und die Feder in der Achse etwas zu spannen.
Der Stahldeckel ist heftig vom Rost befallen, wie soll ich den Deckel behandeln ? Abschleiffen und lackieren ? Brunox ? oder wie hat Dr der Schraubologie den verrosteten Geber vom Alfasud wieder hergerichtet ?
Gruss
Boris
"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen"

Dr. der Schraubologie

  • Gast
Antw:Tankfüllstandsensor
« Antwort #17 am: Mai 30, 2021, 21:33:09 pm »
Lackieren wird nicht funktionieren, wenn der Lack nicht Kraftstoffbeständig ist. Am besten wäre das Teil mit einer Tankversiegelung zu schützen. Von Brunox kann ich nur abraten, hab das Zeug bei meinem C Rekord am Fahrwerk verwendet und bin sehr unzufrieden damit.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3476
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Tankfüllstandsensor
« Antwort #18 am: Mai 31, 2021, 09:57:42 am »
ich bin bei solchen problemstellungen (rost, benzinfest...) immer faul und frage beim korrossionsschutz-depot.de nach.
bisher wurde mir da immer geholfen.

und ja, ich kaufe dann auch bei denen.
und nein, ich bekomme keine %te.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7193
Antw:Tankfüllstandsensor
« Antwort #19 am: Mai 31, 2021, 11:10:40 am »
die spritkanister vom bund sind von innen rot lackiert. man müßte jetzt nur in erfahrung bringen mit was für einen lack.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Online Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 839
Antw:Tankfüllstandsensor
« Antwort #20 am: Juni 01, 2021, 19:13:42 pm »
Update.
Messgerät ist hinüber.
Hab nen 100 Ohm und 10 Ohm Wiederstand gemessen und festgestellt das mein Messgerät hier einen total falschen Wert ausgibt.
VW Geber müsste so um die 250 Ohm haben wenn ich die falsche Anzeige umrechne.

"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy

Offline Albabooty

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 151
Antw:Tankfüllstandsensor
« Antwort #21 am: Juni 01, 2021, 21:21:41 pm »
Tank sanierung geht immer gut hiermit

https://fertan.de/produkte/tanksanierung


Zu den Geber wie von mir beschrieben und von Troll bestätigt.

Ich hab in die seite des Gussgehäuses ein Loch gebort und eine Blechschraube ausgewählt der innen nicht stört wenn Ich es fest schraube. Ein Kurzes Kabel mit Öse daran befestigt und die andere Ende am Schwimmerdraht mit ein Lüsterklemmen klemme, die Ich von Plastik befreit habe, befestigt. Seitdem arbeitet es einwandfrei.Kabel im Schlaufe legen sodass esmit der Schwimmerdraht mitgehen kann.

Bilder hab Ich leider nicht gemacht, Ich doof

Gruß

Stewart

Offline troll

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 607
    • http://www.giacobbo.ch
Antw:Tankfüllstandsensor
« Antwort #22 am: Juli 03, 2021, 16:52:51 pm »
Hallo,
Der CF1 Tanksensor ist repariert: 1-30 Ohm schön regelmässig ohne Aussetzer.
Der verrostete Stahldeckel wurde sandgestrahlt und verzinnt mit Zinnpulverlot 40/60.
Die Schwimmerdrahtwelle und die Auflagefläche im Spritzgussgehäuse habe ich mit mit einem Glasfaserstift vom Oxid befreit. Danach das ganze mit Electrolube Öl geschmiert.
Achtung beim öffnen: die kleine Feder in der Schwimmerdrahtwelle nicht verlieren.
Die Lösung von Stewart mit dem Kabel funktioniert natürlich auch und hat den Vorteil dass man den Sensor nicht öffnen muss, aber ich wollte es original.
Gruss
Boris
"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen"

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3476
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Tankfüllstandsensor
« Antwort #23 am: Juli 03, 2021, 20:38:41 pm »
feine arbeit!!!!
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."