Autor Thema: Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)  (Gelesen 713 mal)

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 539
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« am: Juli 27, 2020, 17:06:56 pm »
Moin!

Wie ich in einem der älteren Beiträge gelent habe, ist mein Tankstutzen am Hymer weder original, noch an einer originalen Stelle. Unglücklicherweise ist der Gummi auch vollkommen fertig. Nun habe ich zufällig ein Video von einem Rekord C Tankstutzen gesehen und Deckel als auch Stutzen und Gummi sehen verblüffend ählich aus (Videostandbild im Anhang).

Hat jemand so einen rumliegen, um zumindest mal zu sehen, ob meine Vermutung richtig ist? Es geht nur darum, mal die Maße aufzunehmen.

Mein Stutzen ist (nach dem Bereich für den Deckel) ca 46mm und weitet sich dann auf ca 60mm außen.

Gruß Pascal
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l

Offline michel051

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 102
Antw:Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« Antwort #1 am: Juli 27, 2020, 18:17:26 pm »
So  https://bedford-ersatzteile.de/Gummimanschette-Tankeinfuellstutzen
sollte der Tankstutzen aussehen.

Meines Wissens haben einige bei ihrem Hymer den Tankstutzen hoch in den Radkasten gelegt. Ziel: leichteres tanken und weniger Rückfluß von Kraftstoff.
Hi, habe mich länger hier nicht mehr blicken lassen, offenbar wird nach einiger Zeit der account gelöscht. Ihr werdet mich aber nicht so einfach los ;-)) Hier bin ich also wieder. Güße an Manfred G aus S-L-R ;-)

Offline Dr. der Schraubologie

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 76
Antw:Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« Antwort #2 am: Juli 27, 2020, 18:18:31 pm »
Hat jemand so einen rumliegen, um zumindest mal zu sehen, ob meine Vermutung richtig ist? Es geht nur darum, mal die Maße aufzunehmen.


Ich kann dir morgen bei meinem C Rex nachmessen.
alle Kassen

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6981
Antw:Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« Antwort #3 am: Juli 27, 2020, 18:43:41 pm »
mit der originalen gummitülle kann der pascal nichts anfangen. da braucht er schließlich dann auch  noch den außendeckel mit dem bajonettverschluß zu.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5972
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« Antwort #4 am: Juli 27, 2020, 21:21:59 pm »
michel51, nein nein nein, mußt schon alles schreiben und nicht halbwissen hier rein setzen und nicht von deinem neurem modell ausgehen, dieser tankgummi ist vom bus van der von schüttemeyer angeboten wird, und der wurde von hymer in den modellen ab 79 verbaut, alle älteren modelle haben den tank vom pritschen modell, und die einfüllung hinter der trittstufe
was da bei pascal um eingbaut wurde weis ich nicht und kann nichts dazu sagen, weis nur eins, normal hinter dem tritt

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3144
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« Antwort #5 am: Juli 27, 2020, 22:25:06 pm »
schau Dir mal den vom Opel GT an

:link:
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline michel051

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 102
Antw:Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« Antwort #6 am: Juli 28, 2020, 05:47:23 am »
@Manfred: den Tankanschluß in der Trittstufe kenne ich nicht. Wie funktioniert das beim Hymer?
Im übrigen war das Bj nicht angegeben, nur, daß umgebaut wurde. Und ich kenne nur den Umbau in den Radkasten (aus Beschreibungen hier im Forum).
Im übrigen muß man bei individuellen Umbauten immer davon ausgehen, daß da jeder das Problem etwas anders gelöst hat. Das ist dann nach 10, 20 oder mehr Jahren nur schwer nachvollziehbar, wenn keine exakte Dokumentation vorliegt. Und wer erstellt die schon?
Hi, habe mich länger hier nicht mehr blicken lassen, offenbar wird nach einiger Zeit der account gelöscht. Ihr werdet mich aber nicht so einfach los ;-)) Hier bin ich also wieder. Güße an Manfred G aus S-L-R ;-)

Offline Dr. der Schraubologie

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 76
Antw:Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« Antwort #7 am: Juli 28, 2020, 18:35:42 pm »
Die 60mm am Stutzen habe ich bei meinem C Rex auch gemessen aber dass dieser sich auf 46mm verjüngt, habe ich nicht feststellen können.
Vielleicht helfen dir die Bilder weiter bzw. die Nummer am Tankverschluss:
alle Kassen

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5972
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« Antwort #8 am: Juli 28, 2020, 21:31:29 pm »
erstmal bin ich rüdiger, dann braucht ma kein bj. wenn man sich das bild anschaut, oder sieht der von vorne wie deiner aus ???  drittstufe rausziehen und tanken, war bei den ersten modellen normal, da pritschentank

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3144
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« Antwort #9 am: Juli 28, 2020, 21:35:22 pm »
...dann braucht ma kein bj. wenn man sich das bild anschaut, oder sieht der von vorne wie deiner aus ??? 

hier ist doch nirgends ein Bild? Das Bild im Eröffnungsbeitrag ist ja vom Rekord C, siehe hier:

Zitat
Nun habe ich zufällig ein Video von einem Rekord C Tankstutzen gesehen und Deckel als auch Stutzen und Gummi sehen verblüffend ählich aus (Videostandbild im Anhang).
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6981
Antw:Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« Antwort #10 am: Juli 28, 2020, 21:58:53 pm »
klaus, im beitrag 7 sind 2 bilder.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3144
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« Antwort #11 am: Juli 28, 2020, 22:02:36 pm »
klaus, im beitrag 7 sind 2 bilder.


ja, aber doch nicht von dem Tankstutzen für welches ein Gummi gesucht wird
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6981
Antw:Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« Antwort #12 am: Juli 28, 2020, 22:59:47 pm »
stimmt, darauf hat rüdiger und ich auch bereits hingewiesen. ist wohl noch nicht angekommen.
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline pascalts

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 539
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Tankstutzen Gummi (evtl Rekord C)
« Antwort #13 am: August 06, 2020, 12:12:07 pm »
Moin!

Da ist man mal eine Woche beruflich im Funkloch und schon geht das hier ab :-D Also wenn ich Montag wieder da bin schaue ich nochmal ganz genau hin, aber die Bilder vom "Dr. der Schraubologie" sehen sehr ähnlich aus. Bilder von meinem Tank wollte ich schon längst hier rein geschickt haben, aber irgendwie scheitert das an der Größe - wenn ich zuhause bin hole ich das nach.

Also ich habe eine geniale (Achtung Ironie) Bastellösung. Mein Tank sitzt auf der Fahrerseite unter dem Bad, mit einem Stutzen, der nach vorn geht, dann vor dem Bad herauskommt (in den Innenraum!) um dann wieder durch die Linke Außenwand herauszutreten. Die Höhe ist sehr komfortabel, nur ist der Eingang weitgehend horizontal, was dafür sorgt, dass beim Volltanken unter Garantie immer mindestens 100ml auf den Boden klatschen, bevor der Zapfhahn abschaltet.

Ich habe bereits mehrfach überlegt, das komplett rauszureisen und einen neuen Tank einzusetzen, das ist aber immer an Finanzmitteln und / oder dem WAF* gescheitert. Es gibt mittlerweile schöne Edelstahl oder Plastiktanks - aber es würde das Loch in der Wand bleiben. Und das im Boden. Selnbst wenn ich den Tank an seine originale Stelle beifahrerseitig packe, und den derzeit innen verbauten Wassertank an seine Stelle und daraufhin das Wasser vorn "reinkippe", bleibt das Finanzproblem und ich schaffe mir das neue Problem, dass das Frischwasser nicht mehr isoliert ist. Und naja... wir stehen oft bei Minusgraden.

Grüße aus dem TGV

Pascal

*: WAF = WomanAcceptanceFactor --> Frauen-Akzeptanz-Fakor

//Nachträgliche Anmerkung: Der Tank scheint aus dem VW/AUDI Bereich zu kommen, denn es ist ein VAG Tankgeber verbaut. Den konnte ich lediglich mit ein paar elektrotechnischen Kniffen dazu bewegen, mit der Bedford-Tankuhr zu kooperieren. Jetzt ist zwar Voll = Leer und Leer = Voll, aber damit können wir leben.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 (Untergestellt '77), 79 PS Benziner, 2,3 l