Autor Thema: Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.  (Gelesen 1030 mal)

Offline Steely Dan

  • Momentan Ex-
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1824
Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« am: Juli 17, 2020, 06:21:14 am »
Liebe Gemeinde,

habe eine generelle Frage zum undichten Kühler.

Gestern habe ich durch Zufall gesehen, wo das Wasser hingeht, welches ich in unregelmäßigen Abständen oben in den Kühler kippe.

Es befindet sich ein Loch im Netz, ganz oben, ganz nahe am Schlauch, aber im Netz so wie es aussieht. Ein Ersatzkühler ist nicht vorhanden.


Ich glaube, dass ich schon mindestens zwei Jahre so herumfahre, nur jetzt, wo ich es weiß, habe ich ein doofes Gefühl vor Reiseantritt.

Auch war die Wasseremperatur nie ein Problem.

Was kann ich auf die Schnelle tun?

Gibt es ein wirksames Kühlerdichtmittel.

Ehrlich gesagt will ich jetzt von Euch hören: "Mach Dir keinen Kopp, nimm genug Wasser mit und behalte die Temperatur im Blick, wird schon..."

Montag gehts los in Richtung Zugspitze,....
Gruß, Christian       

Offline michel051

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 103
Antw:Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« Antwort #1 am: Juli 17, 2020, 06:53:01 am »
Mist! Und das kurz vorm Urlaub: doppelter Mist!
Welche Möglichkeiten gibt es?

1 Kühler wechseln. Dann war es das wohl mit dem Urlaub.

2 Leck ignorieren. Birgt das Risiko, daß es (wesentlich) schlimmer wird und eine Weiterfahrt ev unmöglich wird.

3 "Wundermittel" wie Kühlerdicht o ä. Wird von manchen Leuten vehement abgelehnt, soll angeblich die Kühlwasserkanäle im Motorblock verengen. Selbst habe ich das Zeug schon in mehreren PKW erfolgreich eingesetzt. Ob es da Langzeitprobleme gibt kann ich nicht sagen, habe die entsprechenden PKW nach wenigen Jahren weiter verkauft.

Ich persönlich würde:

für einen Schutzbrief sorgen.
Kühlerdicht kaufen und mitnehmen.
Genug Wasser zum nachfüllen mitnehmen. Möglichst kein Leitungswasser, sondern demineralisiertes Wasser.
Während der Fahrt sorgfältig auf die Temperatur achten, Wasserstand häufig kontrollieren, bei Bedarf Wasser nachfüllen. Wenn der Wasserverbrauch steigt ggfs das Kühlerdicht benutzen.

Trotz allem: schönen Urlaub!
Hi, habe mich länger hier nicht mehr blicken lassen, offenbar wird nach einiger Zeit der account gelöscht. Ihr werdet mich aber nicht so einfach los ;-)) Hier bin ich also wieder. Güße an Manfred G aus S-L-R ;-)

Offline Steely Dan

  • Momentan Ex-
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1824
Antw:Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« Antwort #2 am: Juli 17, 2020, 07:31:05 am »
Hallo Michel,

erstmal danke für die schnelle Antwort.

Genau so würde ich es auch machen, allerdings direkt LiquiMoly rein. Das Zeug kenne ich bereits.

Bis zum Kühlertausch, der jetzt vor dem Urlaub echt ausfällt, würde ich allerdings auch normales Wasser nehmen.

Also Nachfüllen tue ich bereits seit ungefähr 2 Jahren, die Temperatur war auch bei Stau immer im normalen Bereich.
Gruß, Christian       

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3147
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« Antwort #3 am: Juli 17, 2020, 07:51:40 am »
löten ist keine Option?
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Steely Dan

  • Momentan Ex-
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1824
Antw:Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« Antwort #4 am: Juli 17, 2020, 09:35:31 am »
löten ist keine Option?

tja, ich selber nicht, aber vielleicht sieht meine Werkstatt in der Kürze der Zeit noch eine Möglichkeit.

...mal schauen...
Gruß, Christian       

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5973
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« Antwort #5 am: Juli 17, 2020, 10:06:20 am »
löten beim fransosen, der ist zu neu der kühler, wird nicht funktionieren
da gibt es was, haben wir oft verwendet, funktioniert sehr gut
bars leak   ist eine blau gelbe dose, bekommst im zubehör
aber wichtig, morgens wenn der motor kalt ist einfüllen, sieht aus wie scheiße, egal rein damit, warm fahren, 10-20km fertig, und dann sollange kein wasser mehr fehlt, nicht mehr öfnen den ausgleichbehälter, wichtig

Offline Steely Dan

  • Momentan Ex-
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1824
Antw:Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« Antwort #6 am: Juli 17, 2020, 10:38:39 am »
hört sich gut an Rüdiger.

Hoffe, ich bekomme das auf die Schnelle.

Wenn nicht dann eben doch dieses LiquiMoly.

Hoffe nur, dass das nichts mit dem Thermostat und/oder der Heizung mach. Aber egal, ich mach mich jetzt nicht kirre.

Hoffe ich kann von unterwegs mal berichten...
Gruß, Christian       

Offline Steely Dan

  • Momentan Ex-
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1824
Antw:Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« Antwort #7 am: Juli 17, 2020, 10:45:44 am »
sehe gerade, die sind nicht gelb/blau sondern gelb ODER blau.

Welche muss ich nun nehmen?
Gruß, Christian       

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3147
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« Antwort #8 am: Juli 17, 2020, 11:48:36 am »
hast Du ein Foto auf dem man sieht wo die undichte Stelle ist?
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Online Dr. der Schraubologie

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 76
Antw:Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« Antwort #9 am: Juli 17, 2020, 12:11:23 pm »
Hab erst unlängst gesehen, was so manche "Wundermittel" anrichten können. Bei einem alten Bmw hat ein Vorbesitzer auch den Kühler mit einem Dichtmittel (weiß aber nicht von welchen Hersteller) "repariert". Jetzt sind die Kanäle im Wärmetauscher der Heizung, im Zusatzluftschieber für die Drehzahlerhöhung beim Kaltstart und im Drosselklappengehäuse verstopft.
Hätte man es gleich richtig gemacht und einfach den Kühler getauscht, wäre es viel günstiger gewesen.

Ich würde entweder so fahren und den Wasserstand sowie die Temp. im Auge behalten oder versuchen das Leck von außen zu reparieren und dann den Kühler tauschen wenn Zeit ist.
alle Kassen

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6985
Antw:Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« Antwort #10 am: Juli 17, 2020, 16:00:54 pm »
wenn du es so machst, wie von rüdiger beschrieben, machst du nichts verkehrt. ich bin damit so jahrelang gefahren. wichtig ist nur, in kalten zustand rein, kühler auffüllen und dann warm fahren. wichtig heizung muß auf sein sonst setzt sie sich tatsächlich zu. wie  schon geschrieben, da passiert nichts. wünsche dir einen schönen urlaub.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5973
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« Antwort #11 am: Juli 17, 2020, 21:17:06 pm »
blau

Offline Steely Dan

  • Momentan Ex-
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1824
Antw:Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« Antwort #12 am: August 11, 2020, 07:55:38 am »
Liebe Leute,

möchte Vollzug melden, zumindest was den abgeschlossenen Urlaub angeht, nachdem ich aus dem Ruhrgebiet über Grainau, Zugspitze, Krün, Berlin Cuxhaven und zurück relativ wohlbehalten wieder zurück bin....

Ich hatte vorher dann das Mittel von LiquiMoly gekauft und es zur der anderen Flasche, welche bereits Rost angesetzt hat, dazu gestellt. Nachdem ich den Wasserstand über ein paar Tage beobachtet habe und festgestellt habe, dass von den 10,5 Litern nur ca. 2l entschwanden, habe ich das Zeug erstmal NICHT eingefüllt, um einfach nichts zu verändern (aus eigener Erfahrung, siehe auch "Dr. der Schraubologie").

Das Leck ist unzugänglich und ziemlich weit oben am Kühler vorhanden. Ich habe unter Mitnahme von ausreichend Wasser und der beiden Kühlerdichtflaschen einfach die Fahrt angetreten.

Die Wassertemperatur war trotz zähfließendem Verkehr, steilen Streckenabschnitten und heißem Wetter stets zwischen 80 und 90 grad, abgelesen am Instrument. Der Kühler soll aber bald raus.

Probleme hatte ich auf der Hinfahrt mit meiner Öltemperaturanzeige, die zeitweise etwas flackerte, danach aber wieder unauffällig war.

Dann wurde plötzlich das Bremspedal knüppelhart, weil ein Keilriemen von der Vakuumpumpe gerutscht ist.

Danke für Euer Interesse und die Tipps. Der Urlaub war super. Wohni hat mich mal wieder bis nach Hause zurückgebracht.

 
Gruß, Christian       

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6985
Antw:Kühler defekt vor der Urlaubsfahrt.
« Antwort #13 am: August 11, 2020, 11:27:39 am »
so lange, wie man sieht, wo das wasser entfleucht, ist es nicht so schlimm wenn man immer genug wasser zum nachfüllen mitführt. allerdings hast du dann aber auch nicht den nötigen druck auf den kühler und somit auch nicht den genauen temperaturvorgang im blick. wie man bekanntlich ja weiß, kocht wasser unter druck anders als ohne. aber wie schon erwähnt mit einen genügend großen wasservorrat, geht das eigentlich ganz gut. schlimmer ist es wenn das wasser im motor verschwindet. da kann es leicht einen wasserschlag im zylinder geben, der unter umständen den ganzen block hinrichtet.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.