Autor Thema: Elektronische Zündung  (Gelesen 10161 mal)

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7087
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #45 am: April 08, 2021, 20:00:15 pm »
ich kann nur empfehlen: haltet euch genau an das whb, dann seid ihr zu 100% auf der sicheren seite.
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3455
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #46 am: April 08, 2021, 21:02:33 pm »
klaus, dieser rat ist immer richtig!

leider beschreibt das whb nicht alle situationen. z.b. für: motor drin, zahnriemen abdeckung drauf, verteiler draußen... wie steht denn nun der motor? gibts im whb nicht wirklich einen handlungshinweis.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7087
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #47 am: April 08, 2021, 23:01:59 pm »
jörg,
was ist denn daran so schwer? es geht hier um ein fahrzeug welches lief und wo nur die zündung getauscht wurde. verteilerdeckel runter
kurbelwelle drehen bis der finger richtig steht. dann verteiler ausbauen, mit elektronischer zündung kompletttieren und dann genau so wieder einbauen wie er vorher drin war.fertig
das ganze natürlich wie schon ein paar mal erwähnt, ohne den motor zu drehen bei ausgebauten verteiler.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3455
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #48 am: April 09, 2021, 07:24:37 am »
das scheint nicht für jeden "nicht schwer" zu sein.
die anzahl dee beiträge dazu ist nicht unerheblich. und, wie geschrieben. dein hinweis, nach whb vorzugehen, ist richtig, greift aber nicht jede problemstellung.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7087
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #49 am: April 09, 2021, 11:34:55 am »
jörg ok,
der eine ist immer etwas schlauer oder dümmer als der andere. wenn du jedoch der meinung bist, die pressluftmethode ist die wirklich wahre, dann empfehle doch jetzt jedem mitglied, falls er noch keinen hat, sich unbedingt einen kompressor zu kaufen. ich kann dir nur sagen: zu einer zeit als ich mein 1. auto hatte, wurde nur mit prüflampe und nach gehör eingestellt. das dieses verfahren heute bei den modernen autos nicht mehr so ganz geht, ist mir klar. ich weis allerdings, dass die technik des beddys  der damaligen zeit entspricht und stelle solche autos auch heute noch genau so ein.
damit ist dieses thema für mich hier erledigt zumal ich davon ausgehe, dass der themeneröffner seine möhre längst am laufen hat.
gruß klaus….wilk

Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3455
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #50 am: April 09, 2021, 15:23:30 pm »
klaus, da hast du mich falsch verstanden.

mit pressluft stellt man keine zündung ein. mit etwas luft über das zündkerzenloch in den brennraum kannst du ermitteln, wann welches ventil öffnet beim motordurchdrehen und daher, ohne die steuerung freizulegen ermitteln, ob der OT der zünd-OT ist. ich glaube auch geschrieben zu haben: "wer druckluft am bastelort hat". derjenige braucht sich keinen kompressor mehr kaufen.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."