Autor Thema: Elektronische Zündung  (Gelesen 9735 mal)

Offline Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 783
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #15 am: Februar 03, 2020, 14:11:01 pm »
BILD
"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6065
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #16 am: Februar 03, 2020, 14:22:15 pm »
genau, da wo auch normal der kontakt sitzt
die platte sitzt auf der falschen seite, und normal muß da nix umgebort oder so werden

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 7071
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #17 am: Februar 03, 2020, 16:14:05 pm »
rüdiger natürlich hast du recht. im normalfall braucht da nix umgebohrt werden. wie gesagt im normallfall. falls es aber mal einen verteiler gibt, der anscheinend nicht normal ist, empfiehlt die fa. das umbohren mit nen 5mm bohrer. siehe einbauanleitung. nur darauf habe ich hinweisen wollen.
gruß klaus….wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6065
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #18 am: Februar 03, 2020, 16:32:26 pm »
war ja auch nicht für dich gemeint
wir haben viele umgebaut, wir mußten nie was umbohren, deshalb, genau mit diesen umbauteile
viel wichtiger, daß der verteiler richtig zusammen gebaut wird, da sind einige kleinteile, die auch wieder rein müßen, was man auf dem bild nicht sehen kann, aber das die platte falsch eingebaut ist, wird da noch mehr falsch sein

Offline lomaxler

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 8
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #19 am: Februar 03, 2020, 18:32:52 pm »
Hallo
ihr habt recht, die Unterbrecherkontakte-Trägerplatte habe ich falsch eingebaut. Nachdem mir Hans Hermann gestern die Bilder geschickt hat, habe ich´s geahnt, und heute direkt nachgeschaut. Das tückische war, daß eine andere Bohrung genau in die Unterdruckdoseverstellung gepasst hat. Also, wenn es einen Preis für Dusligkeit gibt, bekomme ich den ersten Preis! Bin beschämt. Nach der Korrektur ist der Motor sofort angesprungen. Der Zündzeitpunkt musste nur geringfügig nachgestellt werden.
Das Modul sitzt beim Hans Hermann nicht da, wo es soll, aber jede Position die 90 Grad von der korrekten abweicht, funktioniert genauso.
Leute, ich danke euch Allen. Ihr habt mich vor einem Nervenzusammenbruch gerettet. Bin schon auf´s Frühjahr gespannt, ob eine Verbesserung spürbar wird.
Hier zwei Bilder. Auf dem ersten die falsche Position der Trägerplatte. Auf dem zweiten, wie es jetzt funktioniert.

Offline lomaxler

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 8
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #20 am: Februar 03, 2020, 18:34:56 pm »
konnte keine zwei Bilder hochladen. hier wie es sein soll, und funktioniert

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6065
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #21 am: Februar 03, 2020, 18:49:16 pm »
keiner ist perfekt, wir machen alle fehler, kein problem
hast du plastikteil noch wo das schwämchen dran war ???? dann setz das auch wieder ein, damit die kabel nicht an die drehenden teile kommt, wenn einmal kurzschluß passiert, ist die elektronik hin
spreche nur aus erfahrung, hab die 100er mal schon verbaut

Offline Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 783
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #22 am: Februar 03, 2020, 19:09:02 pm »
Alles gut. Keiner ist Perfekt.
Genau solche Beiträge helfen vermutlich anderen es gleich richtig zu machen.
"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3448
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #23 am: Februar 04, 2020, 13:47:47 pm »
(manchmal reicht es auch, die suchfunktion zu nutzen. es gibt ausreichend bilder von solchen umbauten.)
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Koblenzer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 19
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #24 am: November 26, 2020, 10:20:23 am »
Mein 2,3 hat jetzt auch diese Power Spark bekommen, hab versucht während dem Einbau nichts zu verstellen und alles wieder richtig zusammen zubauen. Die Zündkerzen haben Zündfunke aber der Motor springt nicht an. Was kann ich mit einfachen Mitteln noch testen oder verstellen ?
Danke für eine Hilfe.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3207
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #25 am: November 26, 2020, 12:13:18 pm »
Wenn Zündfunke vorhanden solltest du nach der Spritversorgung schauen
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 6065
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #26 am: November 26, 2020, 12:29:08 pm »
wenn sprit da, ist was falsch zusammen gebaut oder eingesetzt
geh einfach nach handbuch vor, verteiler raus, motor auf zünd ot, verteiler einsetzen finger nach rechts 14 uhr

Offline lomaxler

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 8
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #27 am: November 26, 2020, 16:04:37 pm »
Hallo
also, wenn der Motor vorher lief, und jetzt Zündfunken an den Kerzen da sind, dann würde ich sagen stimmt der Zündzeitpunkt nicht. Habe bei mir bei rausgedrehten aber angeschlossenen Zündkerzen während dem Motordrehen mit dem Anlasser den Zündzeitpunkt mit der Blitzlampe an der Kurbelwelle grob voreingestellt. Dann Zündkerzen rein und er sollte anspringen. Für den Einbau der Zündung musstest du den Verteiler ausbauen dadurch ist es sehr unwahrscheinlich, daß der Zündzeitpunkt noch stimmt.
Statisch den Zündzeitpünkt mit der Prüflampe einzustellen, wie bei den Unterbrecherkontakten, wird bei der elektronischen Zündung wohl nicht möglich sein.

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3448
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #28 am: November 26, 2020, 17:18:28 pm »
da wird die zündung verstellt sein.

(es gibt/gab auch anbieter, da ist eine led auf dem geber zur groben einstellung.)
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Koblenzer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 19
Antw:Elektronische Zündung
« Antwort #29 am: April 01, 2021, 11:10:21 am »
Winterpause vorbei. Hatte jetzt nochmal den Vergaser im USchallbad, dann gesehen das ein Zündkabel defekt war, aber Motor orgelt und will nicht anspringen. Hab den Verteiler locker gemacht und beim anlassen verstellt, immer wieder hab ich das Gefühl er springt an, macht er aber nicht. Vor allem auch nicht mal wenn ich kaltstart in den Vergaser oben spritze...noch jemand einen Tipp ?