Autor Thema: Ausenhaut in GFK als Repro für Türen hinten. Besteht Interesse?  (Gelesen 926 mal)

Offline Thomas 916xx

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 5

Hallo Zusammen,

da die Ersatzteilversorgung mit rostfreien und unverdallten Material immer schwieriger wird habe ich mich entschlossen die Türausenhäute für die hinteren Türen in GFK nachzubauen.
Ist für mich auf jeden Fall einfacher als die Tür zu schweißen, alles zu verspachteln und
nach dem Lackieren weiß man nie wann der Rost wieder durchbricht.

Die Fensterauschnitte habe ich verschlossen sodaß der CF von Hinten clean ist.
Wenn man ein Fenster einbauen möchte, kann man jederzeit den Ausschnitt selbst herstellen.

Die Montage wird folgendermaßen durchgeführt:
- Die alte Blechhaut wird im Falz vom Türrahmen abgetrennt.
- Die neue Türhaut wird an der Klebestelle der Innenseite mit Schmirgelpapier aufgeraut.
- Danach wird die Türhaut mit Karrosseriekleber mit dem Türrahmen verklebt.
- Noch Löcher bohren für die Schrauben der Scharniere und des Türgriffs.

Kann mit herkömmlichen Lacken lackiert werden.

Besteht von anderen CF Fahrern auch Interesse an diesem Teil?

Besten Gruß
Thomas

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3074
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Ausenhaut in GFK als Repro für Türen hinten. Besteht Interesse?
« Antwort #1 am: Januar 06, 2020, 12:07:49 pm »
Besteht von anderen CF Fahrern auch Interesse an diesem Teil?

prima, wenn solche Teile angeboten werden  :tumb:

Allerdings ist einem bei den Hecktüren mit der reinen Außenhaut nicht wirklich geholfen. Die Wasserkästen in den Türen rosten ja ebenfalls und das nicht wenig. Denke wenn man komplette Türen anbieten würde, wäre das Interesse größer
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Thomas 916xx

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 5
Antw:Ausenhaut in GFK als Repro für Türen hinten. Besteht Interesse?
« Antwort #2 am: Januar 07, 2020, 09:12:52 am »
Hallo Radnor,

Ich denke, daß die Außenhaut eine gute und günstige Alternative zu einer Neutür ist.
Beim herrichten des alten Türrahmens muß man nicht auf Optik aufpassen.
Evtl., wenn man gar keinen Bock hat, braucht man ihn auch gar nicht zu flicken.

Es wäre auch kein Problem für mich eine ganze Tür in GFK herzustellen,  :n020:
aber......wer möchte den Preis dafür bezahlen?

Die Herstellung macht ja auch etwas Arbeit. 

 :c007:

Gruß
Thomas

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3074
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Ausenhaut in GFK als Repro für Türen hinten. Besteht Interesse?
« Antwort #3 am: Januar 07, 2020, 10:38:38 am »
Beim herrichten des alten Türrahmens muß man nicht auf Optik aufpassen.
Evtl., wenn man gar keinen Bock hat, braucht man ihn auch gar nicht zu flicken.

die Zeiten von "billig, billig" sind beim Bedford jetzt auch langsam vorbei. Heute werden Bedfords (endlich) vernünftig restauriert und erfahren verdiente Wertschätzung. Wahrscheinlich restauriert niemand eine Hecktür mit einer Außenhaut und pfeift auf das was dahinter/darunter ist. Wenn es billig und einfach gemacht wird, dann wird man einfach ein Blech aufschweißen, ein bisschen verspachteln und mit der Spraydose lackieren und nicht die ganze Außenhaut abziehen und neu machen, denn auch das ist ein nicht unerheblicher Arbeitsaufwand

Zitat
Es wäre auch kein Problem für mich eine ganze Tür in GFK herzustellen

für manch anderen auch nicht  :c033:

Natürlich ist die Kostenfrage ein "Problem" aber der Markt entwickelt sich, die Fahrzeuge werden immer besser und aufwändiger restauriert. Die Leute werden zukünftig bereit sein ein bisschen mehr Geld für ein vernünftiges Ergebnis in die Hand zu nehmen. Wenn dann eine neue und vernünftige GFK Tür eben ein paar Hunderter kostet, dann ist es eben so ...dafür kommen dann auch nicht übermorgen erneut die Rostblasen raus...
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 687
Antw:Ausenhaut in GFK als Repro für Türen hinten. Besteht Interesse?
« Antwort #4 am: Januar 07, 2020, 19:49:36 pm »
Ich will ja jetzt nicht das ganze schlecht machen.
Aber eine gute Schlosserei falzt eine zugeschnittene Blechtafel in ein paar minuten. Sind ja nur 2 enge knicke unten und zwei gegenseitige oben auf der Fläche.
Der Radius legt sich von alleine an.
Das ganze geht dann auch in Edelstahl.
Danach kann man aussen rum vernünftig schweissen
und verspachteln oder Verzinnen.
"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy

Offline Thomas 916xx

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 5
Antw:Ausenhaut in GFK als Repro für Türen hinten. Besteht Interesse?
« Antwort #5 am: Januar 10, 2020, 19:37:07 pm »

die Zeiten von "billig, billig" sind beim Bedford jetzt auch langsam vorbei. Heute werden Bedfords (endlich) vernünftig restauriert und erfahren verdiente Wertschätzung.

Na endlich, wird ja auch langsam Zeit.    :c011:   :c033:

Offline Thomas 916xx

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 5
Antw:Ausenhaut in GFK als Repro für Türen hinten. Besteht Interesse?
« Antwort #6 am: Januar 10, 2020, 19:44:12 pm »
Ich will ja jetzt nicht das ganze schlecht machen.

Danke.
Schon passiert!

Aber eine gute Schlosserei falzt eine zugeschnittene Blechtafel in ein paar minuten. Sind ja nur 2 enge knicke unten und zwei gegenseitige oben auf der Fläche.
Der Radius legt sich von alleine an.

Und die umlaufende Türkante wandert dann von alleine dorthin?
Oder möchtest Du die vorher von dem Schlosser kannten lassen und dann soll sich das wie Butter anlegen??
 :d050:

Ich denke, das kann jeder machen wie er will.
Entweder aus Blech.....
oder jetzt als Alternative
in GFK
 :tumb:

Offline Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 687
Antw:Ausenhaut in GFK als Repro für Türen hinten. Besteht Interesse?
« Antwort #7 am: Januar 10, 2020, 21:35:13 pm »
Ich denke, das kann jeder machen wie er will.
Entweder aus Blech.....
oder jetzt als Alternative
in GFK
Sehe ich auch so.  :tumb:

Die Vor und Nachteile beider Materialien und Methoden können wir ja vielleicht mal auf nem Treffen diskutieren.
"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy

Offline Thomas 916xx

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 5
Antw:Ausenhaut in GFK als Repro für Türen hinten. Besteht Interesse?
« Antwort #8 am: Januar 11, 2020, 22:08:14 pm »

Die Vor und Nachteile beider Materialien und Methoden können wir ja vielleicht mal auf nem Treffen diskutieren.

Klingt gut    :tumb: