Technik rund um den Bedford Blitz > Allgemeine Fragen zum Bedford Blitz

Schwarmwissen benötigt

(1/5) > >>

Betty Bedford 2014:
Hallo Ihr lieben...

Wir sind zwei Frauen aus Berlin, die den Traum einer fahrbaren Bude haben und daher schon sehr lange auf der Suche nach einem entsprechend passenden Gefährt sind...

Nun haben wir eine Anzeige eines Belford´s gesehen und uns gleich verleibt...
Wir haben das Auto noch nicht gesehen!
 Wollte gerne erstmal Feedback einholen, ob es sich überhaupt "lohnt" für die Besichtigung mit den Öffis 1 1/2 Std. in die Pampa zu gurken..  :c033:

Na sicher muss man das Auto sehen / Probefahren / etc., dennoch wären wir für Austausch dankbar...  :a176:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/opel-bedford-blitz-cf-wohnmobil-tuev-neu-h-kennzeichen/951394139-216-17914

Vielen Dank im Voraus und Grüße aus der Hauptstadt
 

Radnor:
Huhu und herzlich willkommen erstmal  :hut:

generell würde ich sagen, dass ein gut gewarteter Bedford ein treuer und robuster Begleiter sein kann. Leider genießt er in der breiten Öffentlichkeit keinen besonders guten Ruf, meist sind das aber substanzlose Nachplappereien ohne eigene Erfahrung ...einfach nur Vorurteile gegen englische Fahrzeuge, welche ohne Prüfung auf Richtigkeit gebetsmühlenartig wiederholt werden...

Natürlich hat der Bedford auch einige Schwächen, so wie jedes andere Auto auch. Investiert man hier ein bisschen in Nacharbeit, wird es der Bedford auf Jahre hinaus danken.

Etwas Gutes hat der schlechte Ruf natürlich auch, die Preise für diese Fahrzeuge bewegen sich für einen Oldtimer im untersten Bereich und man kann für kleines Geld ein vergleichsweise tolles Fahrzeug finden.

Zu dem Fahrzeug aus Deinem Link: ich kenne den Wagen nicht aber ich denke er könnte es wert sein genauer begutachtet zu werden. Der Preis befindet sich für einen Bedford im oberen Bereich und ich denke hier gibt es noch eine gewisse Diskrepanz zum wirklichen Zustand auszuräumen, sprich ich schätze ihn ein gutes Stück zu teuer ein  :pfeif:

Einerseits finde ich es als Bedford Fan toll, wenn die Fahrzeuge etwas mehr Akzeptanz erfahren und auch im Verkauf "vernünftige" Preise erzielen, andererseits fragst Du hier nach Einschätzungen und es wäre nicht fair den geforderten Preis als realistisch zu erklären  :pfeif:

Das ist aber natürlich nur meine persönliche Einschätzung und andere sehen das vielleicht anders ...Feuer frei...

Daddelman20:
Herzlich willkommen.

Ich bin da ganz bei der Aussage von Klaus.

Die Bilder sind leider nicht sehr groß, aber gerade Bild 2,3 und 5 lassen erahnen, dass da schon einiges an Blecharbeiten gemacht wurde (Radläufe linke Seite vorn und hinten, Türen hinten).
Auf den ersten Blick scheint dabei nicht so viel Wert auf original Optik gelegt worden zu sein. Auch der Lack sieht recht... naja... rustikal aus.
Aus den oben genannten Gründen würde ich die Aussage im Text "kann mit H-Kennzeichen zugelassen werden" mal grundsätzlich in Frage stellen (es sei denn er hat bereits eine H-Abnahme aber das steht da nirgends).
Und dann würde es mit nem 2.3er Diesel recht teuer und umweltzonentechnisch auch recht schwer.
Kommt aber natürlich auch immer auf den TÜV-Prüfer an...

Daher würde ich den Preis auch als recht ambitioniert bezeichnen.

Betty Bedford 2014:
... :c024: ... das waren auch unsere ersten Gedanken...

Danke  :tumb:

Radnor:
ich würde da mal mit 3.5 anfangen und 4.5 in der Tasche haben  :pfeif:

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln