Autor Thema: Stahlfelgen aufarbeiten  (Gelesen 16482 mal)

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3476
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #15 am: Januar 27, 2019, 19:31:15 pm »
ne, bekomme leider keine %  :b008:

habe aber viel mit deren material gemacht (bin von brantho sowas von überzeugt) und fand deren hilfestellung immer super (kurze mail mit meinem problem, fundierte antwort)

und, wie schon gesagt, ich kann deren katalog sehr empfehlen. natürlich auch wegen der produkte, aber besonders für die hilfe- und erläuterungstexte. fürmich war das sehr hilfreich.

rostumwandler gibts da auch
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Steely Dan

  • Momentan Ex-
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1859
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #16 am: Januar 28, 2019, 09:21:59 am »
Ich würde dir eher eine Pulverbeschichtung empfehlen. Der große Vorteil ist, dass sich das Pulver beim Backen in jede noch so kleine Poore setzt und auch selbst bei Beschädigung (z.B. Durch Kantstein) nicht von neuem Rost unterwandert wird.

Das kostet im Schnitt 200€ für den Satz Felgen inklusive vorherigem Sandstrahlen.
Habe das mit einigen Teilen (auch Stahlfelgen) machen lassen und das hält schon seit 10 Jahren.
Die Oberfläche ist besser als lackiert, sie lässt sich extrem leicht reinigen, auch von Bremsstaub usw.

Bei Stahlteilen mache ich nichts anderes mehr (auch bei Achsteilen usw.).

VG,
Stefan

Das sehe ich ganz genauso.

Habe das bei meinen Felgen auch so machen lassen. Der Preis ist korrekt, zumindest vor 3 Jahren, allerdings habe ich das Ersatzrad gleich mitmachen lassen.

Alles Andere ist nur was für Leute die Langeweile haben ( :flitz:) und dann kommt der Rost doch wieder irgendwo durch...

 :bier2:
Gruß, Christian       

Offline Sandmänchen

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 37
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #17 am: Januar 28, 2019, 10:35:29 am »
Hallo :

Rost entfernen: 
Strahlen ist 100%ig, wenn unmittelbar eine Schicht Farbe oder Grundierung drauf kommt die Wasserdampfundurchlässig ist.  Sprich : es nütz nichts zu strahlen und die Felgen dann in die Garage zu stellen um dann später weiter zu machen:

Rost umwandeln respektive Isolieren:
  Brunox Epoxy . Sprich : loser Rost wird entfernt , entfettet und sauber . Dannach Brunox drauf .
auch mehrfach.  Nach dem Durchhärten kommt die Fabb.

So behandelte Felgen halten bei mir im Alltag über 10 Jahre.

Wichtig ist auch der Endlack 
Spraydosenlack ist eher ungeeignet .

Wenn man einen Kompressor hat dann geht das auch mit Farbpistole und 2 k Lack .
Lack sets bekommt man in der Bucht.

Gruß
Christian




Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1330
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #18 am: Januar 28, 2019, 15:01:01 pm »
Owatrol braucht Rost um gut sein Arbeit zu leisten, also nur grob den Rost entfernen, 2 x einstreichen
mit Owatrol und dann im Wunschfarbe sprühen oder streichen.
Owatrol wandert den Rost um in eine elastische schicht.
Bearbeitete ( gekochte) Leinsamenöl ist genau das gleiche.
Ich habe bei Schiffe gearbeitet die sind vor 120 Jahre  mit Leinsamenöl eingestrichen und sehen jetzt nocg genau so aus.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 702
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #19 am: Januar 28, 2019, 16:39:07 pm »
Moin,

danke für die vielen Tipps. Ich habe heute begonnen die Felgen mit einem Bürstaufsatz von groben Rost zu befreien. Resultat: Es sah erst schlimmer aus als es wirklich war. Böse erwischt hat es zumeist die Felgenhörner. Ich nutze einen flüssigen (wie Wasser) Rostumwandler von Hammerite. Der habe ich da und mit dem habe ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht.

Bilder:
-Urzustand nach Waschen mit Wasser
-Rostumwandler kurz nach dem Auftragen

PS: Ja, mein Keller ist klein und unaufgeräumt...

Auf der Felgen-Außenseite gibt es tatsächlich eine Nut in die ich kaum rein komme. Da hilft aber auch Sandstrahlen nicht, das Zeug bleibt da nur kleben. Ich habe den Bereich mit Rostumwandler "geflutet", damit Rost, den ich nicht wegbürsten kann umgewandelt wird.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 702
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #20 am: Januar 28, 2019, 18:46:34 pm »
Der Rostumwandler hat schon echt einiges gerissen. Im Bild: Felge nach Rost-Umwandlung und erneutem Waschgang. Ohne Lack!

An einigen Stellen muss ich nochmal eine zweite Schicht aufbringen. Das Felgenhorn ist offensichtlich eine stark belastete Stelle.
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3476
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #21 am: Januar 28, 2019, 19:49:01 pm »
SAUBER!!
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Steely Dan

  • Momentan Ex-
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1859
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #22 am: Januar 29, 2019, 06:39:45 am »
...sieht wirklich sehr gut aus... :tumb:
Gruß, Christian       

Offline Radnor

  • Admin
  • Beiträge: 3311
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #23 am: Januar 29, 2019, 11:00:03 am »
Spraydosenlack ist eher ungeeignet .

Wenn man einen Kompressor hat dann geht das auch mit Farbpistole und 2 k Lack .

es gibt auch 2K Spraydosen, bei welchen die beiden Komponenten kurz vor Gebrauch gemischt werden. Das Ergebnis ist nicht mit dem normaler Spraydosen vergleichbar. Kostet eben ein paar Euro mehr, Finish dafür perfekt
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1330
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #24 am: Januar 29, 2019, 15:47:39 pm »
Der Rostumwandler hat schon echt einiges gerissen. Im Bild: Felge nach Rost-Umwandlung und erneutem Waschgang. Ohne Lack!

An einigen Stellen muss ich nochmal eine zweite Schicht aufbringen. Das Felgenhorn ist offensichtlich eine stark belastete Stelle.

Schade, Owatrol ist so dünnflüssig das reisst nicht.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3476
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #25 am: Januar 29, 2019, 16:36:14 pm »
ich glaube pascal meint mit "gerissen": der rostumwandler hat schon einiges erfolgreich gebracht
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 702
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #26 am: Januar 29, 2019, 17:01:35 pm »
ich glaube pascal meint mit "gerissen": der rostumwandler hat schon einiges erfolgreich gebracht

Ja sorry, da kam meine Jugendsprache etwas durch. Ich meinte damit: Der Rostumwandler hat sehr gut gewirkt.

Habe heute bei der ersten Felge die erste Schicht Lack aufgebracht. Soweit ganz gut, nur einige Stellen sind schwierig zu erreichen. Ich darf ja keine Nasen verursachen...
Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 702
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #27 am: Januar 30, 2019, 16:19:06 pm »
So mal ein kleiner Bericht in Form eines Bildes.
  • Urzustand
  • Mit Rostumwandler einbalsamiert, nach Bürsten
  • Mit der ersten Lackschicht
  • Mit der zweiten Lackschicht
Der Klarlack am Ende kommt erst, wenn alle Felgen Zustand 4 haben.

Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3476
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #28 am: Januar 30, 2019, 18:00:28 pm »
SEHR. GUT !!!
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline pascalts

  • Hymer521_2020
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 702
  • Hymer Mobilist
    • Pascal's Blog
Antw:Stahlfelgen aufarbeiten
« Antwort #29 am: Februar 16, 2019, 15:16:07 pm »
Moin! Nachdem mich jetzt die Arbeit einige Wochen blockiert hat, habe ich heute 3 von 4 Felgen fertig gestellt. Mit der vierten bin ich noch sehr unzufrieden, da sie starke Spuren des Rosts zeigt. Ich habe die oberfläche einfach nicht glatt bekommen und nach der ersten Schicht Lack abgebrochen. Da muss ich mir noch was einfallen lassen.

Meine Chromradkappen habe ich mal mit Elsterglanz poliert. Mann ist das ein Unterschied  :c033: Das alter sieht man bei genauer Betrachtung trotzdem. Da sind kleine Pusteln...

Gruß und Dank, Pascal

Hymermobil 521 Bj '78 und CF 97770 von '74 im Aufbau