Autor Thema: Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge  (Gelesen 3810 mal)

Offline BedJung

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 45
  • Bert
Antw:Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge
« Antwort #15 am: Januar 16, 2018, 11:25:45 am »
Mahlzeit Gemeinde

Ja die Montage mache ich bei einem Freund selber. Um sparen gings nicht dringlich aber zwischen Internet und Handel liegen schon 10,-€ pro Schlauch. Viel wichtiger ist ein korrekt sitzendes Ventil zum Schlauch in der Felge. So wie ich lese nehmt ihr das TR13 und habt damit keine Probleme. Das hilft schon einmal. Danke
Und was meint ihr zum schlauchlosen Fahren mit festen Metallventilen in den Felgen bei gut 3,5bar vorne und hinten 3,8 bis 4,2bar?
Hm oder ich schweiße innen einen Humpring rein....

Gruß von Bert

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6717
Antw:Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge
« Antwort #16 am: Januar 16, 2018, 12:50:06 pm »
Mahlzeit Gemeinde

Ja die Montage mache ich bei einem Freund selber. Um sparen gings nicht dringlich aber zwischen Internet und Handel liegen schon 10,-€ pro Schlauch. Viel wichtiger ist ein korrekt sitzendes Ventil zum Schlauch in der Felge. So wie ich lese nehmt ihr das TR13 und habt damit keine Probleme. Das hilft schon einmal. Danke
Und was meint ihr zum schlauchlosen Fahren mit festen Metallventilen in den Felgen bei gut 3,5bar vorne und hinten 3,8 bis 4,2bar?
Hm oder ich schweiße innen einen Humpring rein....

Gruß von Bert
wenn du keine hump-felgen hast, kannste auch nicht schlauchlos fahren. nen humpring einschweißen ist doch absoluter quatsch. wenn du das versuchst, kannste die felge, wegen verziehen usw. auch gleich wegwerfen und dir humpfelgen kaufen. da benötigst du aber auch keine metallventile sondern ziehst, was du jetzt auch schon machen könntest wenns ne humpfelge wäre, einfach nen tr 413 gummiventil ein.
https://www.ebay.de/itm/4x-Gummiventile-TR413-Snap-in-Kurz-Reifenventile-Autoventile-Motorradventile/231881013548
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge
« Antwort #17 am: Januar 16, 2018, 22:39:29 pm »
Hallo ,

wie Du inzwischen wissen solltest darfst Du die schlauchlosen Reifen nicht mit Schlauch fahren,
ebenso darfst Du auf den fast immer HUMP-losen Felgen nicht schlauchlos fahren !!
laut damaligen Ergänzungen zum Werkstatthandbuch sollen in schlauchlose Winterreifen
trotzdem Schläche rein ...... so will es Opel....
so hätte es auch der Tüv gerne -
das ist aber großer Quatsch, weil schlauchlose Reifen innen an den Flanken nur sehr dünn gummiert und ziehmlich rauh sind-
da begreifen sogar die Tüv- wichtigtuer - dass das durchscheuern könnte,
spätestens bei zu geringem Luftdruck wenn der Pneu
walkt z.B. bei Wüstendurchquerungen (Siehe Komentar Radnor)....
Die Reifenhersteller lehnen jede Gewährleistung ab, wenn in einem schlauchlosen Pneu ein Schlauch verbaut wird.

Streng genommen sollen ohnehin alle Altfahrzeuge stillgelegt werden.......
Also eigentlich darf der Bedford nicht mehr soo auf die Straße - rein rechtlich und versicherungstechnich nur mit Felgen mit Hump.


Schönes Dilema....


Der passende Schlauch von Continental hatte damals die Nummer 1420 und ein Gummiventil, er passt von 175er bis 205er Bereifung.
offiziell nicht mehr zu kriegen - hier und da als Nachproduktion oder Restbestand, verstärkte schläuche dieser Größe gab es nie.

es gab damals auch Schläuche mit Metall-Schraubventilen - die waren für VR -Reifen über 210 km/H ,
die kann man aber auch in langsamere Fahrzeuge einbauen.
das wissen auch noch ältere Tüv-Prüfer und manch wichtigtuende Dorfscherriffs......
allerdings sind die Teile seit Mitte der 80er nicht mehr zu kriegen.....

es gibt aber heute noch
Metallschraubventile (für Alufelgen) - der Unterschied ist den Ventilen nicht anzusehen,
und sie passen perfekt in das 14 er Loch der Felge -das ist nähmlich genormt, nur wenige Felgenhersteller haben
für ihre Humplosen Felgen die 18er Löcher verwendet.. aber auch dafür gibt es Gummiventile schlauchlos......
daher ist es am sinnvollsten die blöden Schläuche (die bei fast jedem Reifenwechsel zerstört werden)
einfach wegzulassen
und die Pneus schlauchlos ohne Hump (weil ihn die Felge eben nicht hat)
mit Metallschraubventilen zu montieren.
das macht eigentlich jeder Oldiefahrer so (auch einige uns bekannte Prüfingeneure)...

wenn dann wirklich mal ein übergenauer Prüfer oder Wichtigtuer danach fragt
behauptet man eben es seien Schläuche mit Metallschraubventilen verbaut -
der wird den Teufel tun und Dir den Reifen abmontieren um nachzuschauen.....

aus langjähriger Erfahrung wissen wir, dass die Reifen auch ohne Hump und ohne Schlauch nicht von der Felge hüpfen,
solange noch mindestens 1,5 bar Luftdruck vorhanden ist.......

den Ventilen ist Euer Luftdruck  grundsätzlich egal, für PKW-Reifen gilt ein Mindestberstdruck von 7,5 bar das muß jedes Ventil dauerhaft abkönnen.


Felgen mit Hump wurden beim Bedford erst ab ca. 1984 verbaut - dementsprechend viele sind in Umlauf.......




Warum müßen Menschen ohne Ahnung immer Alles Besser Wissen
oder offensichtliche Dinge hinterfragen......

glaubt doch einfach den Profis und nicht den Dummschwätzern....

Manfred

Offline BedJung

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 45
  • Bert
Antw:Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge
« Antwort #18 am: Januar 17, 2018, 17:27:10 pm »
Hallo Manfred

Danke für die Infos, dass hilft weiter auch wenn es mit einem mulmigen Gefühl zum Pfrüfer geht.
Egal nach der Knallpanne im Sommer möchte ich auf Nummer sicher gehen. Meine Holde steigt sonst nicht mehr ein.
Nach Deiner Angabe von 14 mm Standard habe ich wohl eine total andere Felge am Beddy. Ich habe ein Ventilloch von 11,5 mm gemessen. Im inneren Felgenbett sind von Unterkante Bohrung zur Felge knappe 2mm Luft. Da ein Ventil aus Metall rein ziehen geht nur mit einer Verschleifung wenn ich mir die Maße im Net so betrachte. Auf alle Fälle werde ich Schlauchlos drauf ziehen. Übrigens waren die alten Decken mit Schläuchen mit einem abgewinkelten Ventil montiert. Ich mache morgen noch Fotos. Gerade weil es keine Hump-Felgen sind und es in Tubless-Reifen keinen Sinn macht einen Schlauch zu zerreiben, suche ich nach brauchbaren Informationen die vor allem ein sicheres Fahren ohne Bauchweh ermöglichen. So eine Knallpanne kann einem den Urlaub in Bezug auf die Weiblichkeit schon vermiesen ...

Allzeit Gute Fahrt und herzlichen Dank

Grüß bitte den Rüdiger von Bert

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1208
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge
« Antwort #19 am: Januar 17, 2018, 20:19:06 pm »
Wenn Ich for 14 Jahre meine Hymer '79 kaufte waren die Reifen Schlauchloss Montiert.
Mein Kumpel hat 1 Jahr später aus "erstbesitz" eine Hymer gekauft mit nur 60.000 km gefahren.
Auf den den Brief war Hymer 1 Jahr als Erstbesitzer aufgeführt. (Showmodell vielleicht?)
Auch '79 und auch mit schlauchloss monterte Reifen reifen und Ich denke orignal so geliefert.

Ich habe die gleiche Felgen wie du Bert.
Kannst ohne probleme die Reifen Schlauchloss montieren.
Ich habe schon mehr als 100.000 km so gefahren und seit 4 Jahre mit Stahlventile.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge
« Antwort #20 am: Januar 17, 2018, 22:31:16 pm »
Hallo Bert

habe ich da ein falsches Maß Ventildurchmesser im Speicher gehabt ??  JAAA - bin manchmal halt doch ein Depp....
du hast Recht die Felgen haben ca. 12er Löcher, aber das Gummiventil hat 14 dammit es stramm sitzt

 - sodenn so wie ich es sehe kommst du klar,

Reifenplatzer wirst du nur erleben wenn die Pneus zu alt oder mit Stehplatten kaputtgestanden sind-
oder wenn Du mit zu wenig Luftdruck fährst und sich deshalb der Pneu unnötig aufheitzt.

ebenso sind Platzer bei runderneuerten Reifen an der Tagesordnung - das ist Herstellungsbedingt-
ein Neureifen wird bei ca 130 Grad gebacken,
ein Runderneuerter sollte auch bei dieser Temperatur gebacken werden - dabei wird aber der Kleber der Karkasse zerstört,
daher wird bei Runderneuern mit 120 bis 125 Grad  gebacken - dadurch ist die Gummimischung unausgereift (wenig Laufleistung)
und die Karkasse stark vorgeschädigt - wird er dann richtig warm - Knallt`s.

hier gilt wie immer - Billig zahlt man immer 2 mal - lieber gleich anständige Markenreifen kaufen - oder
wie es die Reifenindustrie empfiehlt alle 4 Jahre neu ( dann passiert auch bei billig selten was )....
(kauft blos keine Continental - sind teuer und bringen sehr wenig Laufleistung)

mit platzen und alt hab ich reichlich Erfahrung - auf meinen Düdo lass ich nur mindestens 10 Jahre altes Gummi
-der Umwelt zu Liebe - ab und an will mal einer nicht bleiben - die sind meist um die 30 Jahre alt...



Manfred

Offline BedJung

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 45
  • Bert
Antw:Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge
« Antwort #21 am: Januar 18, 2018, 06:42:16 am »
Moin Ben moin Manfred moin Gemeinde

 :tumb: Genau so eine Antwort/en hatte ich mir erhofft. Ich meine das hilft jedem verständlich weiter. Ich bin zufrieden und mache die Kiste wieder Seetauglich.  :pfeif:

Ben Deine Ventile sehen nach Standard Stahl für Alus aus oder sind die von Alligator?

Manfred meine gekauften Reifen sind zwar nicht aus Europa, aber die Taiwaner gehen im Punkto Verschleiß recht gut laut meiner Erfahrung von den Transportern die ich fuhr. Zugegeben ein Kompromiss den ich wegen der Stollen gern mache, da ich quer Feld ein unterwegs bin. Du hast auch so alte Reifen drauf, ich hätte da noch sieben über. :flitz:

Gruß und Allzeit Gute Fahrt
Bert und Danke !!! :bier:

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1208
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge
« Antwort #22 am: Januar 18, 2018, 13:49:22 pm »
Die Ventile sind für Alu gedacht denke Ich, bei Ebay gekauft 4 Stück für € 5 oder so.
Die Maxxis reifen sind eine gute wahl, gehen kaum ab, nach 50.000 Km immer noch 8 mm drauf.
Nach 8 Jahre kaufe Ich neue.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Reifen Größe Art des Ventils passend zur Felge
« Antwort #23 am: Januar 19, 2018, 20:02:56 pm »
Hallo Gemeinde,

noch einen ungefragt obendrauf......

Alter von Reifen !

der folgende link ist kein Blödsinn und deckt sich weitgehend mit meinen Erfahrungen,
wir hatten erst letzte Woche wieder einen SUV am Hof mit sehr guten Reifen, keine Risse, gut Profil 7-8 mm,
so ein Wichtigtuer von der Trachtengarde hat ihn zum Reifenhändler geschickt -mit der Androhung
von Busgeld - weil seine Pneus über 10 Jahrealt waren, Begründung :  über 10 Jahre -unzulässig.

Typischer Fall von behördlichem Unwissen, denn diese Vorschrift gibt es nur bei Behörden
und gilt auch nur für Behördenfahrzeuge !!!!!

ebenso darf man auch verschiedene Fabrikate und Winter / Sommerpneus beliebig mixen !!!
zu Beachten
.
Gürtelreifen und Diagonalreifen dürfen nicht kombiniert werden - das besagen die Vorschriften der StVO // StVZO !!!!

zur eigenen Sicherheit tauscht man Reifen grundsätzlich achsenweise oder komplett,
und bei Transportern wie z.B. dem CF 97700 (3,5 tonner)
fährt man auf der Vorderachse immer Sommer oder Rillen /  V-Prifile wegen der Laufruhe / Spurstabibilität und Ablaufbild.

Die armen Behördenkasper - vor Allem Feuerwehr und THW  müßen laut behördlicher Vorschrift
ganzjährig auf allen Positionen M+S fahren -
hier wiehert mal wieder der Amtsschimmel......


 :link:https://www.bussgeldkatalog.org/reifenalter/



LG

Manfred