Autor Thema: Heizungsprobleme  (Gelesen 6419 mal)

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Heizungsprobleme
« am: November 03, 2017, 12:30:14 pm »
Nu hab ich mal wieder ein Problem mit der Heizung. Auf der Urlaubsrückfahrt bei dem Wetter viel es besonders auf. Mal wieder Fußraum warm und mal bzw meistens wars dann wieder saukalt. Bringt es was das ganze System mal mit diesem kühlerreiniger zu füllen? Oder muss ich den oberen heizungskühler mal rausnehmen? Wie mache ich das dann? Wie fülle ich dann alles wieder auf da der kühler ja oberhalb liegt? Hat noch jemand einen Lüfter rumliegen oder weiß was man dort für einen nehmen kann? Der Vorbesitzer hat einen 12 Volt ausventilator rein gebastelt aber das Lüftchen ist seeehr klein was er bringt

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1208
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #1 am: November 03, 2017, 14:21:26 pm »
Ist vielleicht luft drin?
Mit warme laufende Motor seht vorsicht ein Schlauchschelle am heizungskühler lösen.
Oder besser erst mit kalten Motor den Schlauch lösen und wieder festmachen und dann
mit warmen Motor den Schlauchschelle lösen.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #2 am: November 03, 2017, 14:40:00 pm »
Und dann? Leicht abziehen mit dicken Handschuhen und schauen ob Luft kommt?

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #3 am: November 03, 2017, 14:58:16 pm »
ich bin mir jetzt nicht so sicher, aber luft im heizungswärmetauscher müsste der wasserdurchsatz raustreiben.

zumindest bin ich bisher immer davon ausgegangen. beim kühlmittelbefüllen habe ich das gute stück (im stand, mit erhöhter drehzahl) immer so lange nuddeeln lassen, bis auch aus rückschlauch des wärmetauschers heißes wasser kam (ventil sollte dazu auf sein).

ich gehe mal davon aus, dass das spätestens bei fahrt und offnen heizungsventil dann auch so sein sollte.


ich würde erstmal: motor warm fahren, heizungsventil auf, wird der wasserkreislauf zum wärmetauscher heiß?
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6719
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #4 am: November 03, 2017, 21:51:12 pm »
im wärmetauscher verbleibt bei heißen motor keine luft, es sei denn es ist nicht genug wasser im kreislauf. die luft wird durch die pumpe aus dem wärmetauscher zum kühler gedrückt wenn das ventil geöffnet ist. kühlerdeckel bei heißen motor öffnen reicht also. vorsicht verbrennungsgefahr!!!!!.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #5 am: November 03, 2017, 21:55:58 pm »
Aber oben am Deckel des Kühlers ist doch so ein kleiner überlaufschlauch...würde da nicht eventuelle Luft raus gehen? Wann ist das heizungsventil geöffnet? Wenn der „Stift „ reingedrückt ist oder draußen ist?

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1208
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #6 am: November 04, 2017, 11:44:37 am »
Und dann? Leicht abziehen mit dicken Handschuhen und schauen ob Luft kommt?

Ja klar vorsicht.

Ich habe nie probleme gehabt mit Kühlmittel füllen aber du schreibst dann warm und dann wieder kalt.
Das heisst das Kühlerreinigung nicht bringt denke Ich.

Bleibt eigentlich nur ein ding: entweder Luft oder zu wenig Kühlmittel.

Ben
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6719
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #7 am: November 04, 2017, 13:18:24 pm »
durch den von dir angesprochenen schlauch entweicht luft oder überdruck nur, wenn überdruck zb. durch kochendes wasser vorhanden ist. in den kühledeckel ist dafür extra ein sicherheitsventil verbaut. stelle den heizungsregler auf heizen und laß den motor laufen. nach einiger zeit wirds im fahrzeug sicherlich warm. öffne dann vorsichtig den kühlerdeckel, ich erwähne hier extra noch einmal die verbrennungsgefahr, und fülle wasser nach bis es überläuft. beobachte dabei ob luftblasen aus den kühler ausgestoßen werden.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #8 am: November 04, 2017, 14:59:29 pm »
hier eine schnittdarstellung des kühlerverschlusses.

da, "wo vom ausgleichsbehälter" steht, ist die befüllöffnung des bedford-kühlers.

der kleine schlauch ist der "überlauf"




"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #9 am: November 04, 2017, 15:35:14 pm »
Muss der Stift des Ventils drin oder draußen sein um durchlass zu geben?

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #10 am: November 04, 2017, 16:03:38 pm »
welcher stift? bei welchem bauteil bist du gerade?
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #11 am: November 04, 2017, 17:05:28 pm »
Oh, ich bin bei dem heizungsventil im motorraum welches per seilzug betätigt wird

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #12 am: November 04, 2017, 17:45:02 pm »
das kenne ich nicht
bei mir ist das ventil für den wärmetauscher im fußraum des beifahreres.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #13 am: November 04, 2017, 18:32:15 pm »
ahhh! ich hab über die suchfunktion zwei bilder deiner ventilvariante gefunden.

ich würde sagen: lass doch den motor einfach warmlaufen, stell das ventil am armaturenbrett auf "zu" und kontrolliere im motorraum, ob der abgehende schlauch kalt bleibt.

"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Heizungsprobleme
« Antwort #14 am: November 04, 2017, 20:38:28 pm »
Ich versuche es mal morgen. Das Problem ist das der Vorbesitzer das Cockpit komplett umgestrickt hat und ich nur durch probieren weiß was an oder aus ist (sofern dann Wärme kommt). Zudem weiß ich auch nicht welcher der abgehende Schlauch ist. Werde es probieren und meine „Beobachtungen „ hier euch mitteilen