Autor Thema: Öldruck = 0  (Gelesen 1977 mal)

Offline TheTempus

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 6
Öldruck = 0
« am: Oktober 03, 2017, 13:02:27 pm »
Moin!
Pünktlich zum Tag der deutschen Einheit komm ich mal mit dem ersten Tread.

Wie in der Überschrift zu lesen hat der Motor 0 Öldruck. Hauptölkanal unterm Öldruckschalter war im Leerlauf trocken. Verbaut ist die Flügelpumpe im 2,3l Benziner.

Erster Verdacht waren Fremdkörper in der Ölpumpe, das hab ich schon ausgeschlossen. Nach dem Ausbau der Ölpumpe habe ich dann schonmal nen alten Splint des Verteilerzahnrades gefunden in dem "Ölloch". Zahnrad der Hilfswelle hat an den Aussenseiten stellenweise ein, zwei stellen mit "Karies". Da ist also irgendwann mal das Zahnrad vom Zündverteiler abgeschert und keiner hat sich die Mühe gemacht die Brocken wieder rauszufriemeln...  :c024: Tragbild ist aber noch im Rahmen also mach ich mich da -erstmal- nicht verrückt.

1. Frage: Ich hab auf einer Seite mal Reingeblasen und das Pfeift mit ein bisschen Gegendruck aus dem anderen Loch wieder raus. Also Dicke Backen muss man nicht machen. Frage mich ob das für 3 Bar Öldruck ausreichend ist?

Die Ölwanne kommt jetzt Trotzdem Runter um die Lager zu begutachten und zu checken ob der Ansaugweg zur Pumpe frei ist.

2.Frage: Im WHB steht, dass man den Motor anheben muss, um die Ölwanne auszubauen. Ist das notwendig oder bekommt man die auch so da unten raus?

3. Frage: Hat jemand von euch schonmal sowas erlebt und direkt eine Idee worans liegen kann?


Grüße

Stefan

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Öldruck = 0
« Antwort #1 am: Oktober 03, 2017, 15:42:08 pm »
ich unterstelle mal, das ergebnis "öldruck = 0" ist dein eigenes, mit geeignetem messwerkzeug ermitteltes ergebnis (?):

wenn du intensiv am motor schrauben willst und keine 99 gelenke in armen und fingers hast: bau den motor komplett aus.
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline TheTempus

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 6
Antw:Öldruck = 0
« Antwort #2 am: Oktober 03, 2017, 16:55:52 pm »
Ja, das ist absolut klar das er keinen Öldruck hat. Ich hab in der Garage keine Hebebühne oder sonstwas um die Karosse über die Achse zu heben und auch keinen Motorkran um den Motor selbst anzuheben, deswegen die Frage nach der Ölwanne.

Hab mir vorhin schon überlegt, einfach mal zwei zöllige Schläuche an die Pumpe zu machen und mit der Bohrmaschine nen Liter Salatöl zu pumpen. Das wird ja dann zeigen obs an der Pumpe liegt.


Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6719
Antw:Öldruck = 0
« Antwort #3 am: Oktober 03, 2017, 18:15:11 pm »
bleibt die ölkontrolllampe denn an wenn der motor läuft?
was für öl wird gefahren?
die ölwanne bekommst du so, weil die achse im weg ist, nicht weg. außerdem ist im sumpf noch ein rohr mit sieb, welches ebenfalls im weg ist. ich habe es vor jahren mal versucht, die wanne so wegzunehmen. nie wieder würde ich es nochmal machen. im endeffekt mußte ich doch den motor ausbauen. übrigens habe ich auch keine bühne, kran oder ähnliches. habe den motor im laufe der jahre mehrmals draußen gehabt und zwar nur mit 2 öldruckstempel. ist zwar zeitaufwändig, aber es geht.
gruß klaus...wilk
 
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2843
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Öldruck = 0
« Antwort #4 am: Oktober 03, 2017, 18:48:15 pm »
hast Du auch das Öldruckregelventil in der Ölpumpe kontrolliert? Hier bleibt gerne der Kolben hängen
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3198
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Öldruck = 0
« Antwort #5 am: Oktober 04, 2017, 10:19:44 am »
Ich hab in der Garage keine Hebebühne oder sonstwas um die Karosse über die Achse zu heben und auch keinen Motorkran um den Motor selbst anzuheben, deswegen die Frage nach der Ölwanne.

wie klaus schon schrieb: zum ausreichenden anheben reichen zwei handelsübliche kleine wagenheber (solche ölgefüllten kolbendinger), ausreichend holzbohlen zum unterlegen und sicherungsmaterial.
die unterkante der front muss etwas über einen meter über dem boden sein (wenn ich mich recht entsinne). dann kann die vorderachse rausgerollt werden.

achtung: hinterachse gegen wegrollen gut sichern
achtung nr. 2: die lose achse mit motor und getriebe drauf ist deutlich kopflastig und schlägt gern nach vorn um
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1208
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Öldruck = 0
« Antwort #6 am: Oktober 04, 2017, 10:41:02 am »
Ich habe das damals auch gehabt mit eine 2.3.
Den öldrückgeber raus schrauben und Öl reinkippen und meist hätte Ich
dann wieder Öldrück.
Dan und wann ging es danach noch nicht.
Dann mit laufenden Motor öl reinkippen und dann hörte mann den Öl hochkommen.
Dann schnell den Drückgeber drauf schrauben und fertig.
Das muss eigentlich den Öldruckregelventil gewesen sein.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2843
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Öldruck = 0
« Antwort #7 am: Oktober 04, 2017, 10:43:02 am »
Das muss eigentlich den Öldruckregelventil gewesen sein.

nach dem Regelventil habe ich ihn ja schon gefragt aber bisher hat er noch nicht geantwortet  :kaffee:
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline ducati900

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 1208
  • Hymermobil 581 BA mit CIH 2.2 E '79
Antw:Öldruck = 0
« Antwort #8 am: Oktober 04, 2017, 10:46:57 am »
Ich woillte nur meine erfahrung teillen und zeigen wie er das checken kann.

Ben.
Jetzt bin Ich Garelli KL 50

Offline TheTempus

  • Bedford Fahrer
  • Beiträge: 6
Antw:Öldruck = 0
« Antwort #9 am: Oktober 05, 2017, 10:32:21 am »
Moin!
Danke für die zahlreichen Antworten! Das gibt mir  schonmal ein Paar Ideen wies weiter gehen soll. Ich bin momentan in Frankfurt, deswegen konnte ich gestern nicht mehr reinschauen bzw. antworten.
Die Ölpumpe ist ausgebaut und liegt auf der Werkbank. Der Künstler, der das Regelventil rausgefriemelt hat, verdient echt nen Orden.  :respekt:
Da die Pumpe schon raus ist, werde ich jetzt erstmal zwei zöllige Schläuche dran machen, sie mit der Bohrmaschine durchdrehen und ein, zwei Liter Salatöl durchpumpen. Mal sehen ob sie fördert, dann die Druckseite abklemmen und sehen ob sie ausreichend Druck aufbaut. Wenn das nicht klappt, wird als nächstes die Operation mit dem Druckregelventil folgen. In einem Tread wurde ja ne Anleitung gepostet, wie das zu machen ist, ich frage mich aber wie die Kappe mit den M10 Muttern da ausgedrückt wurde. Solang Muttern nachschieben bis man das Ding da raushebeln konnte? Für mich sieht das so aus, als wäre die Kappe eingepresst und dann umlaufend mit einer Werkstattpresse nochmal mit einem Bördel versehen.

Ich versuche heute nochmal auf gut Glück bei Rüdiger vorbeizufahren und Teile zu besorgen. Beim letzten Besuch in Frankfurt hat das leider nicht funktioniert. Drückt mir die Dauen das ich die 300 Kilometer nicht umsont fahr. Ohne wird das Projekt wohl um einiges schwieriger, wenn nicht unmöglich zu bewältigen sein.  :knie:

Grüße!


Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 2843
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Öldruck = 0
« Antwort #10 am: Oktober 05, 2017, 10:38:54 am »
...genau: Muttern einlegen, nachlegen ...bis Du den Deckel ausdrücken kannst. Später den Deckel mit einer passenden Nuß wieder einschlagen ...geht prima und Dein Problem wird gelöst sein  :c033:
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6719
Antw:Öldruck = 0
« Antwort #11 am: Oktober 05, 2017, 10:40:39 am »
aus gegebenen anlass solltest du nicht auf gut glück bei rüdiger vorfahren. rufe ihn sicherheitshalber vorher an.
ist nur ein gut gemeinter rat.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.