Autor Thema: Widerstandsdraht Zündung  (Gelesen 1729 mal)

Offline troll

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 537
    • http://www.giacobbo.ch
Widerstandsdraht Zündung
« am: April 07, 2017, 12:50:16 pm »
Hallo,
Bei mir kommt an der Spule beim Zünden nur 8V an (2.3l Benziner). Deshalb springt er nicht richtig an. Modell 1980 aber da wurde vom Vorbesitzer ein neuerer Motor eingebaut, ich schätze so 1982 Motor, schon mit der Eckigen Schnauze.
Im Elektroschema sehe ich da ein Widerstandsdrahtder zwischen Schlüsselschalter und Anlasser /Spule.
Irgendwie sollte doch der Widerstandsdraht beim Zünden überbrüdkt werden ?
Frage zum Anlasser: da ist von Vorne gesehen ganz links das dicke rote Stromkabel, dann hat es rechts davon zwei Steckstifte. Auf dem linken ist ein rot-weisses Kabel (ich denke mal das ist startkontakt).
Rechts davon ist ein weisses Kabel. Was hat dieses weisse Kabel und dessen Steckkontakt auf dem Anlasser für eine Funktion?
Gruss
boris
"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen"

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6717
Antw:Widerstandsdraht Zündung
« Antwort #1 am: April 07, 2017, 13:21:37 pm »
hallo boris
da sollten nicht nur 8-,sondern 9 v ankommen. dieses ist normal eben wegen diesen widerststandsdraht. kann aber sein, dass dein messgerät nicht genau stimmt.
im starter wird nur beim startvorgang, nicht wenn nur die zündung an ist,  der draht welcher zur zündspule geht mit einer höheren spannung versorgt. ist der startvorgang beendet liegen da wieder nur die 9v an. kannst du aber auch direkt mit 12 v versorgen. allerdings brennen dir dann schneller die kontakt im verteiler ab. deshalb hat man es nur mit 9v versorgt. falls du aber schon ne kontaktlose zündung in deinem fahrzeug drin haben solltest, würde ich so wie so 12v  darauf legen.
gruß klaus...wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline troll

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 537
    • http://www.giacobbo.ch
Antw:Widerstandsdraht Zündung
« Antwort #2 am: April 07, 2017, 21:17:17 pm »
Hallo Klaus,
Danke für die Antwort. Bei meinem Starter scheint etwas defekt zu sein, beim Startvorgang wird nicht 12V auf den Draht zur Zündspule gegeben, es bleibt auch beim Startvorgang bei 8 bis 9 Volt. Nun habe ich ein Taster eingebaut der auf Knopfdruck 12V auf die Spule schickt, dann startet er. Ja, bei gelegenheit wird auf Kontaktlose Zündung umgerüstet.
Gruss
boris
"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen"

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6717
Antw:Widerstandsdraht Zündung
« Antwort #3 am: April 07, 2017, 22:08:37 pm »
ja, so geht es natürlich auch...  :c011:
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.