Autor Thema: Bremsen fest  (Gelesen 1887 mal)

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Bremsen fest
« am: September 22, 2016, 07:06:10 am »
Nun bin ich ein Neuling und da macht man leider Dinge die einfach zu blöd sind. Ergo hab ich im Januar den Wagen abgestellt, brav die Handbremse angezogen weil gaaanz leicht abschüssig. Tja, nun hab ich sie gelöst und wie erwartet rollt er auch ohne nicht mehr weg. 😩😩😩
Würde mal tippen festgerostet??! Nachdem der Motor dank eurer Hilfe wieder läuft will ich aber nicht einfach ohne hier zu fragen mit Gewalt "losfahren". Nachher reiße ich irgendwie alles kaputt. Was kann ich nun tun? Wie geh ich vor?

Offline Soest

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 130
Antw:Bremsen fest
« Antwort #1 am: September 22, 2016, 07:12:20 am »
Und mir fällt noch gerade ein das ich den Wagen Max 1 m nach hinten bewegen könnte, dann ist dort Ende wegen einer Mauer

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6717
Antw:Bremsen fest
« Antwort #2 am: September 22, 2016, 09:04:28 am »
wenn du nicht alles auseinanderbauen willst, würde ich den wagen hinten aufbocken und dann im rückwärtsgang versuchen die bremse zu lösen. in den meisten fällen hilft das. achtung wegen dem gefälle nicht vergessen, vorne was unterzulegen. wenn das nichts hilft wirst du wohl demontieren müssen.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline kapitänb

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 28
  • Alt-Opel Fahrer
Antw:Bremsen fest
« Antwort #3 am: September 22, 2016, 11:34:10 am »
Aus der Praxis,  reisst erst mal drei viermal den Handbremshebel so weit wie möglich hoch. Nur mit einer Hand damit du mit beiden lösen kannst,  dann Schaukel, das heisst vorsichtig vorwärts und rückwärts anfahren. Wenn es dann nicht geht Keile unters Rad, damit er dich nicht überrollt und mit einem kunststoffhammer auf die bremsankerplatte klopfen   das ist das Blech hinten an der bremse. Sollte sich dann lösen. Letzte Variante Rad runter und am Rand von hinten auf die bremsankerplatte klopfen. Alles mit sanfter Gewalt, du kannst mit zuviel Kraft auch einiges kaputt machen. Immer aus dem Handgelenk klopfen.  Viel Erfolg. (bin beim ADAC und mach das öfter so, klappt bei über neunzig Prozent ohne probleme)

Offline Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 598
Antw:Bremsen fest
« Antwort #4 am: September 24, 2016, 21:38:26 pm »
Stimmt... Auf die Ankerplatte klopfen hilft immer.
Denn da liegen die Backen an und man klopft indirekt seitlich auf die Backen/Klötze.
Diese lösen sich dann von der Trommel.

"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy