Autor Thema: Bedford Hymer Rostschaden Unterseite  (Gelesen 4552 mal)

Offline wingling86

  • Campi
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 15
  • Für meinen Hymer Bedford 591 auf Teile Suche
Bedford Hymer Rostschaden Unterseite
« am: Oktober 01, 2015, 06:52:34 am »
Hallo! Nach fleissigem Renovieren des Innern habe ich mich einmal unter das Auto (82er) gelegt... Umgekehrt wäre besser gewesen. An der rechten Fz Seite entlang ist das Profileisen am Rand total durchgerostet. Auf der inken Seite sieht es besser aus. Am Radkasten vorne links traue ich dem versteckten Untergrund under der Abdeckung auch nicht. Wird sicher noch andere Mängel haben.  Ist das alles in "vernünftigem" Rahmen reparierbar? Weiss jemand einen preiswerten Autospengler oder Hobbyspengler nicht allzuweit von der Schweiz, der preiswert ist und Erfahrung hat? Vielen Dank  :a176:

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6716
Antw:Bedford Hymer Rostschaden Unterseite
« Antwort #1 am: Oktober 01, 2015, 10:36:29 am »
das problem beim hymer ist, dass da nie so richtig drauf geachtet wird. wenn mans dann bemerkt, ist es meisten schon fast zu spät. ich hatte damals in meine möhre über 6m vierkantrohr einschweißen müssen, weil fast nichts mehr vorhanden war wo man hätte dranschweißen können. schaue dir in diesen zusammenhang auch gleich mal deine motorhaube und das vierkandrohr an, wo sie dran geschraubt ist. ich habe die haube komlett neu machen müssen was ich dann aber auch gleich in Edelstahl gemacht habe. alles in allem, beim neumachen unbedingt darauf achten, dass die aluaußenhaut nicht mit dem stahl zusammenkommt. am besten sikaflex 221 oder dünne plastikscheiben dazwischen legen. jemanden, der das in deiner nähe machen könnte, kenne ich leider nicht.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline parb

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 45
Antw:Bedford Hymer Rostschaden Unterseite
« Antwort #2 am: Oktober 01, 2015, 18:23:34 pm »
Hallo Wilk,
das ist eine gute Idee, weil bei mir hat das Alublech , rostige stellen.
Aber Sikaflex ist nicht gut weil beim nochmaligen zerlegen könntest dann ein Problem bekommen.
Weißt Du was für eine Abdichtmasse damals verwendet wurde ?
Mein Betty ist 35 Jahre alt und die Dichtungsmasse ist im Kern noch immer weich. Also das war ein gutes Zeug.

Hallo wingling,

ich kenne das Problem. Schaue mal unter den Scheibendichtungen nach. Da verbirgt sich normalerweise das Grauen.
Ob das alles im Vernünftigen Rahmen reparierbar ist kann ich nicht so sagen. Ich schweiße am Vorderbau jetzt ca 1 Jahr. :a136:
Also in einer Werkstatt, würde dieses ein Vermögen kosten.
Aber es ist ein Oldtimer also finde ich ist er jede Mühe wert.
Die neuen WOMO haben keine Gemütlichkeit mehr so wie unser Bedford. Die Türe bei den neuen sieht aus wie bei einen Kühlschrank.



Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6716
Antw:Bedford Hymer Rostschaden Unterseite
« Antwort #3 am: Oktober 01, 2015, 18:50:29 pm »
das alublech rostet nicht, aber es bekommt fraßlöcher. hat was mit der chemischen reaktion  alu-stahl zu tun.  sikaflex ist meiner meinung nach im moment das fast beste, was auf dem markt ist, um dem entgegen zu wirken..
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 598
Antw:Bedford Hymer Rostschaden Unterseite
« Antwort #4 am: Oktober 01, 2015, 18:59:06 pm »
Die neuen WOMO haben keine Gemütlichkeit mehr so wie unser Bedford. Die Türe bei den neuen sieht aus wie bei einen Kühlschrank.

Mit Klima aufm Dach stimmt das auch irgendwie :lach:
"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Bedford Hymer Rostschaden Unterseite
« Antwort #5 am: Oktober 01, 2015, 20:13:02 pm »
He Parb wenn das ein 82er Modell ist, kann er nicht um den Frontscheibenrahmen Rosten, da da alles aus Plastik ist.

Um das wirlich richtig zu machen, muß der Holzboden raus. Wie soll man sonst einen neuen Rahmen da rein Schweißen. Wenn es nur stellen sind, wo es duch ist, kann man es eventuell Flicken. Ist aber nichts richtiges.

Rüdiger

Offline parb

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 45
Antw:Bedford Hymer Rostschaden Unterseite
« Antwort #6 am: Oktober 02, 2015, 07:10:32 am »
Danke Rüdiger, das der aus Plastik ist wusste ich nicht.

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6716
Antw:Bedford Hymer Rostschaden Unterseite
« Antwort #7 am: Oktober 02, 2015, 10:51:41 am »
kann sein, dass er auch nicht aus plastik ist.
wie ich darauf komme?
nun ich kann das baujahr des fahrzeugs nicht ganz nachvollziehen.
auf der einen seite  schreibst du bj. 1982 und auf der anderen, dass dies fahrzeug 35 j. alt ist.
wenn letzteres stimmen sollte, ist das auto aber bj. 1980 und somit auch nicht aus plastik.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3196
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Bedford Hymer Rostschaden Unterseite
« Antwort #8 am: Oktober 02, 2015, 14:01:41 pm »
ich habe bei mir das gesamte außenalu mit sika aufgeklebt.
ich hoffe zwar, ich muss da nie mehr ran  :a176:  aber wenn doch, dann sind die schmalen klebeflächen mit einem multimaster auch aufzubekommen
lg
jörg
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."

Offline Wilk

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 6716
Antw:Bedford Hymer Rostschaden Unterseite
« Antwort #9 am: Oktober 02, 2015, 19:56:17 pm »
bevor mich jemand anderes drauf aufmerksam macht, mir ist da leider ein grober fehler unterlaufen.
die baujahr - und die altersangaben des fahrzeugs sind von 2 verschiedenen personen.
somit wird das auto wohl tatsächlich aus plastik sein.
ich entschuldige mich in aller form für mein versehen.
gruß klaus....wilk
Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Bedford Hymer Rostschaden Unterseite
« Antwort #10 am: Oktober 02, 2015, 21:36:03 pm »
Da ich auch noch kein Bild gesehen habe, ist ja auch nicht sicher daß es ein Bj 82 ist. Kann genausogut auch ein 80er mit Erstzulassung 82 sein.

Rüdiger

Offline Freddy

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 598
Antw:Bedford Hymer Rostschaden Unterseite
« Antwort #11 am: Oktober 03, 2015, 12:25:12 pm »
Jepp
Mein Van ist auch Bj 76
Dann wurde er von Voll umgebaut und im Feb. 77 erstmals zugelassen.
"Ich sag ja nicht das wir alle Dummen Menschen loswerden sollen,
aber können wir nicht alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"

Gruss Freddy