Autor Thema: "Tempomat" und anderes am Tacho  (Gelesen 1861 mal)

Offline Blitz4540

  • Blitz-Camper
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 82
"Tempomat" und anderes am Tacho
« am: Juli 15, 2015, 21:24:54 pm »
Hallo,

ich habe eine Frage zum Cockpit, da sind mir einige Sachen nicht ganz klar bzw. funktionieren nicht (mehr).

Auf dem ersten Bild ist der Hebel zu sehen, welcher direkt mit dem Gaspedal verbunden ist. Dieser lässt sich nicht feststellen. Meine Frage hier: Was fehlt da, wie ist das im Originalzustand gelöst? Wie zu sehen, ist rechts daneben noch eine Einbauöffnung, dort fehlt etwas. Ich gehe davon aus, daß dies eine Art Überrest eines "Tempomat" (oder wie heißt diese Einrichtung) ist.

Auf dem zweiten Bild ist die linke Seite abgebildet. Das Lämpchen rechts ist der Schalter zum vorglühen. Links ist wieder ein Platz frei. Was sollte dort sein?


Das dritte Bild zeigt unseren kompletten Tacho. An der Stelle zwischen  dem Batteriesymbol rechts Richtung Schalter für Warnblinker befindet sich eine grüne leuchte die neulich leicht geflackert hat. Was könnte das sein?

Ich bin über jeden Tip dankbar, da dies mein erstes Fahrzeug dieser Art ist. Vor allem wenn es möglich wäre diese Einrichtung zum Geschwindigkeit halten wieder funktionsfähig zu bekommen wäre toll.

Vielen Dank im voraus!

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5808
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:"Tempomat" und anderes am Tacho
« Antwort #1 am: Juli 15, 2015, 22:03:32 pm »
Richtig schön verbastelt Deine Amaturen. Da stimmt ja gar nix, oh doch der Drehknopf für das Standgas, da kann mann das Standgas etwas höher drehen, damit der Diesel nicht so schüttelt wenn er kalt ist. Da muß ein zug ans Gaspedal gehen.
Warnblinkschalter ist keiner vom Bedford und sitzt an der falschen stelle. Lichtschalter ist auch keiner vom Bedford. An den leeren stellen waren halt mal Schalter für irgendwas, sind normal Blindstpfen drin. Die Grüne leuchte in den Amaturen, ist für die Vorglühanlage, wenn das aufleuchtet, beim Glühen, kann man Starten.

Rüdiger

Offline Blitz4540

  • Blitz-Camper
  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 82
Antw:"Tempomat" und anderes am Tacho
« Antwort #2 am: Juli 15, 2015, 22:53:14 pm »
achte ich mir, daß auch da viel nicht mehr original ist.

Drehen läßt sich dieser Knopf nicht, kann ihn nur ziehen oder den Schaumstoff dahinter drücken, der ist sogar noch am Gaspedal angeschlossen :)
Aber schon mal gut zu wissen, daß es da um das Standgas geht und nicht um Tempomat.

Beim vorglühen hat die grüne Leuchte noch nie geleuchtet, nur mal während der Fahrt kurz leicht geglimmt.

Die Vorbesitzer haben es mit der ganzen Elektrik sowieso zu gut gemeint, da liegen so viele Leitungen ohne bekanntes Ziel rum, teilweise nicht angeschlossen etc... Ich werde da bald mal alles was mir komisch erscheint und nirgendwo angeschlossen ist entfernen. Das was da gemacht wurde ist selbst für mich als Elektroniker ein hartes Stück. Der komplette Raum hinter der Heizung unter dem Kleiderschrank ist voll mit Kabelsalat und abgeklemmten Leitungen.

Offline Hans-Hermann

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 127
  • Oldschool Vorzelt
Antw:"Tempomat" und anderes am Tacho
« Antwort #3 am: Juli 26, 2015, 15:26:49 pm »
Oh, wie kommt mir das bekannt vor. Als wir unseren Hymer gekauft hatten, habe ich ca. 20 mtr. lose Kabel aus der Elektrik gezogen. Alle hatten kein Ziel.
An der Elektrik vom Hymer wirst Du sowieso Deine Freude haben. Bei meinem habe ich versucht alles mögliche im Original zu retten. Das scheiterte aber häufig an den Kontakstellen. Und leider habe ich nach zwei Jahren immer noch keine adequate Lösung für die originalen Stecker gefunden.
Da mir der Original Lichtschalter abgeraucht ist, habe ich mir einen nicht originalen Ersatzlichtschalter gekauft. Nach meinem empfinden sieht das Ding aber Schei..... aus und wirkt als richtiger Fremdkörper im "Armaturenbrett".
Der Warnblinkschalter sitzt meines Wissens seitlich am Gehäuse in der Kunststoffverkleidung. Im Original war oben links Lichtschalter, oben rechts Wischerschalter, unten links (Benziner) Shokezug, (Diesel) Blindstopfen, unten rechts Blindstopfen, darunter links neben dem Lenkrad der Vorglühschalter und rechts neben dem Lenkrad der "Schnellleerlaufknopf". Dieser muss bei kaltem Motor ganz nach rechts "gedreht" werden. Ist also kein Zugschalter im Original gewesen. Die beiden Plätze links und rechts neben den beiden letztgenannten Schaltern sind im Normalfall nicht belegt und haben auch mal einen Blindstopfen gehabt.
Die Vorglühanlage sollte eigentlich so funktionieren, dass bei erreichen der Vorglühtemperatur die grüne Lampe angeht und dann der Motor gestartet werden kann. Wenn das so nicht funktioniert kann ein Fehler bei den Glühstiftkerzen vorliegen.
So, genug gelabert, jetzt viel Spaß beim Entwirren der Elektrik.
Hans-Hermann