Autor Thema: Was nehm ich mit auf großer Fahrt?  (Gelesen 4162 mal)

Offline brunobaer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 25
Was nehm ich mit auf großer Fahrt?
« am: März 13, 2015, 08:03:12 am »
Nachdem ich von Marc seinen traumhaft und bis auf die letzte Schraube restaurierten Hymer übernommen habe, ist im Mai eine Urlaubsfahrt nach Südengland geplant (auf der Rückfahrt möchte ich noch zum Hymer-Oldie-Treffen nach Mayen).

Der Wagen ist technisch vollständig saniert und in vielen Details verbessert- konkrete Mängel oder "da kündigt sich langsam was an"-Schwachpunkte sind nicht vorhanden.

Bin am überlegen, welche Bedford-spezifischen Ersatzteile ich prophylaktisch mitnehmen sollte, um im Falle eines Schadens immer mobil bleiben zu können (habe z.B. gehört, die hinteren Bremszylinder sind notorisch unzuverlässig)-es geht mir dabei nur um die wirklich essentiellen Teile, deren rasche Beschaffung im Ausland problematisch sind und den Urlaub ggfs. in einen Horrortrip ausarten lassen können.

Was habt Ihr in Eurem Notfallkoffer (von einem gut sortierten Werkzeugkasten mit Schlauchschellen, Sicherungen, Tape, Kabeln etc. mal abgesehen)

       

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3027
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Was nehm ich mit auf großer Fahrt?
« Antwort #1 am: März 13, 2015, 08:11:54 am »
welchen Motor hast Du?

Edit: ok, gerade nachgeschaut, der Benziner  :pfeif:

Keilriemen
Verteilerkappe, Finger, Kontakte, Kondensator und Ersatzkabel (falls noch nicht auf kontaktlos umgebaut)

ansonsten wirst Du wohl nicht viel brauchen, ist doch ein Beford  :tumb:
:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Radnor

  • Prototypfahrer
  • Admin
  • Beiträge: 3027
  • Gruß aus der alten Welt, Klaus
Antw:Was nehm ich mit auf großer Fahrt?
« Antwort #2 am: März 13, 2015, 08:19:58 am »
die Elektrik mach des öfteren Probleme. Sollte für die Hauptscheinwerfer noch keine Entlastungsschaltung mit Relais verbaut sein, würde ich auf jeden Fall einen Lichtschalter mitnehmen, denn der fackelt gerne mal ab  :pfeif:

Sicherungskasten ist auch so ein Übel. Ist zwar nichts zum mitnehmen aber eine Verlötung der Kontakte im Vorfeld wäre sicherlich kein Fehler...

Je nach Modell macht die Hinterachse gerne mal Probleme, weshalb ich eine Ersatzhalbwelle mit Radlager unterm Wagen habe :pfeif:

Auch ist es sinnvoll für die große Reise, einen Ersatzschlüssel irgendwo unterm Auto zu verstecken. Wie schnell fällt das Ding mal in den See, Gulli oder bricht ab ...dann steht man schnell doof da  :a176:

:hut:                                                                                                                                                                                                        :flitz:

Offline Rainer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 437
Antw:Was nehm ich mit auf großer Fahrt?
« Antwort #3 am: März 13, 2015, 17:41:41 pm »
Wenn du nach Südengland fährst, solltest du Platz lassen, um Ersatzteile mit zu bringen und nicht mitnehmen...

Offline brunobaer

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 25
Antw:Was nehm ich mit auf großer Fahrt?
« Antwort #4 am: März 13, 2015, 18:45:16 pm »
Wenn ich ebay Deutschland mit ebay.co.uk vergleiche, habe ich nicht das Gefühl, daß drüben ein besseres Angebot an Teilen herrscht.....aber ich will u.a. auch zum Oldie-Teilemarkt nach Beaulieu-mal schauen, ob es da was Schönes gibt.


Offline Bed76

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 99
  • Delphine sind Schwule Haie.....
Antw:Was nehm ich mit auf großer Fahrt?
« Antwort #5 am: März 13, 2015, 20:34:42 pm »
Bier und Zigaretten :c033:

Bedford Bj.76 2300ccm Pritsche :-)
Der Motor muss Vorne sein und der Anrieb am Heck!!!! ich mag keine Verkehrtherum Autos....

Offline Bedford Blitzi

  • Forenbetreiber,Bedfordguru und Cheffarzt kurz gesagt Depp vom Dienst
  • Admin.
  • Beiträge: 5884
  • Unsere Werkstatt ist z.Zt. wg. Umzug geschlossen,
Antw:Was nehm ich mit auf großer Fahrt?
« Antwort #6 am: März 13, 2015, 21:03:50 pm »
Zoll Werkzeug wäre wischtig. In England solltest Du Teile bekommen, wenn was gebraucht wird. Öl 20W50 u. Bremsflüßigkeit DOT3 auf jedenfall einpacken. Wagenheber, Radkreuz und ein gutes Ersatzrad ist auch nicht verkehrt.
Auf jedefall vor einladen, erst einmal auf die Wagge, damit Du weißt was Du überhaupt an Gewicht dazu packen kannst.

Rüdiger

Online halber

  • Bedford-Fahrer
  • Beiträge: 3316
  • "Ausbau"-Stufe Januar 2009
Antw:Was nehm ich mit auf großer Fahrt?
« Antwort #7 am: März 13, 2015, 21:20:25 pm »
ADAC-Telefonnummer  :c007:
"Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die Anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist."